Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Viadrina-Logbuch

  [ 1 ]   >>   >|


Wenn der Algorithmus ausgrenzt – ENS-Stipendiatin über Altersdiskriminierung durch Digitalisierung

Drei Monate lang forschte Dr. Justyna Stypińska als Stipendiatin an der European New School of Digital Studies (ENS). Die Soziologin beschäftigt sich mit verschiedenen Formen der Altersdiskriminierung. In ihrem neuesten Projekt untersucht sie, wie Algorithmen und künstliche Intelligenz ältere Nutzerinnen und Nutzer benachteiligen. Im Interview erzählt sie von ihrer Forschung und der Zeit als Stipendiatin im Programm „Datafication in European Societies“, das von der Dieter Schwarz Stiftung finanziert wird. >>> mehr

Meldung vom 24. November 2022


Die WM in Katar als Zeichen für den Bedeutungsverlust Westeuropas – Viadrina-Politikwissenschaftler Prof. Dr. Timm Beichelt im Interview

Zum Verhältnis von Fußball und Macht hat Timm Beichelt schon 2018 ein Buch geschrieben. Anlässlich der umstrittenen Weltmeisterschaft in Katar spricht der Politikwissenschaftler im Logbuch-Interview über den Sinn eines WM-Boykotts, einen teils überfordernden Liberalisierungsschub in Katar und den Eurozentrismus in der Debatte. >>> mehr

Meldung vom 22. November 2022


„Sie sind mutig, weil sie das Wissen haben“ – Iranische Viadrina-Studentin über den Freiheitskampf in ihrer Heimat

An der Viadrina studieren sechs Menschen aus dem Iran – ein Land, in dem seit dem Tod von Jina Mahsa Amini am 16. September 2022 ein Kampf für Freiheit tobt. Eine der iranischen Viadrina-Studierenden ist die 31-Jährige Masterstudentin M.* aus Teheran, die im dritten Semester International Business Administration in Frankfurt (Oder) studiert. Sie schaut voller Wut auf die Willkür und die Gewalt der iranischen Behörden und zugleich hoffnungsvoll auf die Zukunft ihres Heimatlandes. >>> mehr

Meldung vom 18. November 2022


Übersetzen als Dekonstruktion postkolonialer Stereotype – Claudia Dathe erhält Wilhelm-Merton-Preis für Europäische Übersetzungen

Für ihre Übersetzungen aus dem Ukrainischen wurde Claudia Dathe am 11. November 2022 in Frankfurt am Main mit dem Wilhelm-Merton-Preis für Europäische Übersetzungen ausgezeichnet. In ihrer Dankesrede erläuterte die Übersetzerin, die seit vergangenem Jahr das Forschungsverbundprojekt „European Times“ an der Viadrina koordiniert, ihren eigenen Zugang zur ukrainischen Sprache und die Herausforderungen vom Übersetzen in Kriegszeiten. >>> mehr

Meldung vom 14. November 2022


Vom richtigen Zeitpunkt für Innovationen – Viadrina-Nachwuchswissenschaftler erhalten Preis für ihre Forschungsarbeit

Yanis Hamdali und Lorenzo Skade wurden mit dem „Best Ph.D. Paper Award“ der internationalen Strategy Practice Interest Group ausgezeichnet. Die Vereinigung renommierter Forschender im Bereich strategisches Management würdigte mit dem Preis die Arbeit der beiden Doktoranden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät über das Timing von Innovationen. Die Verleihung fand im Rahmen der 42. Jahrestagung der Strategic Management Society Mitte September in London statt. >>> mehr

Meldung vom 14. November 2022


Die Katastrophe vor der Katastrophe – Eindrückliche Vorträge zu Frankfurt (Oder) und zur „Polenaktion“ im Jahr 1938

Schon vor den Pogromen des 9. November 1938 gab es Zwangs-Deportationen aus dem damaligen Deutschen Reich. Die erste, reichsweite und bis heute kaum bekannte war die Ausweisung von 17.000 polnischen Jüdinnen und Juden am 28. Oktober 1938. An sie erinnert die Ausstellung „Ausgewiesen! Die Geschichte der ,Polenaktion‘ 1938“. Im Begleitprogramm sprachen Prof. Dr. Werner Benecke und Kuratorin Dr. Alina Bothe am 9. November 2022 im Kolloquium des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien über Frankfurt (Oder) im Jahr 1938 und die Bedeutung der „Polenaktion“. >>> mehr

Meldung vom 11. November 2022


Fest der Vielfalt – Studierende feiern International Day 2022

Die Studierenden der Viadrina kommen aktuell aus 105 Ländern dieser Welt, rund ein Drittel der Studierendenschaft an der Europa-Universität hat eine andere Nationalität als die deutsche. An keinem anderen Tag im Jahr wird diese Vielfalt so deutlich wie am International Day, der am 9. November 2022 einmal mehr im Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes gefeiert wurde. >>> mehr

Meldung vom 10. November 2022


Webseite und Audioguide machen jüdisches Leben in der Doppelstadt sichtbar

Jüdische Geschichte und Gegenwart in der Doppelstadt sichtbar machen, das war das Ziel eines Viadrina-Seminars im Sommersemester 2022. Weit über das Semester hinaus haben Studierende zehn Monate lang zu Spuren jüdischen Lebens in Frankfurt (Oder) und Słubice geforscht, Texte bearbeitet, Archive nach historischen Bildern durchforstet, Audioaufnahmen gemacht. Das Ergebnis – die Webseite www.frankfurt-oder-juedisch.de inklusive Audioguide – ist seit dem 9. November 2022 online. >>> mehr

Meldung vom 10. November 2022


„Lassen Sie sich nicht entmutigen“ – Dr. Mehmet Daimagüler spricht vor Jura-Studierenden über die Verfolgung rechtsextremer Straftaten

Einen eindringlichen Vortrag über den Umgang staatlicher Behörden mit rechtsextremen Straftaten hat der Anwalt und Antiziganismusbeauftragte der Bundesregierung Dr. Mehmet Daimagüler am 8. November 2022 in einem bis auf den letzten Stuhl besetzten Seminarraum der Viadrina gehalten. Die Veranstaltung war Teil der öffentlichen Ringvorlesung „Rechtsextremismus und Justiz“, zu der die studentische Initiative „Kritische Jurist*innen der Viadrina“ gemeinsam mit dem Verein „Gesicht Zeigen!“, unter der Schirmherrschaft von Viadrina-Jurist Prof. Dr. Kilian Wegner im laufenden Wintersemester einlädt. >>> mehr

Meldung vom 09. November 2022


Von Aktenfahrstühlen und Archiv-Sperrgut – Ausstellung zur Geschichte von Viadrina-Gebäuden eröffnet

Die elektrischen Aktenfahrstühle waren 1907 zur Eröffnung des heutigen Viadrina-Hauptgebäudes modernste Technologie und damit eine Sensation – heute gibt es von den Aufzügen leider keine Spuren mehr. Das, so berichtet Viadrina-Historiker Prof. Dr. Werner Benecke, sei sein Favorit im Hauptgebäude, obwohl dieses noch viele weitere Highlights zu bieten hatte: einen „Partykeller“ mit geheimem Notausgang, verborgene Erinnerungstafeln an im 1. Weltkrieg Gefallene oder längst vergangene Wappen im Senatssaal. In den vergangenen zwei Semestern hat sich Benecke gemeinsam mit Studierenden mit der Geschichte und den Geschichten der heutigen Viadrina-Gebäude beschäftigt und die Ausstellung „Neuer Geist in alten Mauern“ erarbeitet, die am 1. November 2022 eröffnet wurde. >>> mehr

Meldung vom 01. November 2022


„Unser Auftrag ist es, eine gute Zukunft zu gestalten“ – Eindrückliche Appelle und eine emotionale Amtsübergabe am Collegium Polonicum

Nach vier Jahren wurde sie mit der feierlichen Eröffnung des Akademischen Jahres am 21. Oktober 2022 wiedereröffnet: die Aula des Collegium Polonicum, die im Juli 2018 durch einen Brand zerstört worden war. Über 300 Gäste erlebten eine politische Eröffnung des Akademischen Jahres und eine emotionale Amtsübergabe. >>> mehr

Meldung vom 25. Oktober 2022


„Doppelstadt, Land und Viadrina haben von Anfang an an einem Strang gezogen“ – Interview zur Beteiligung der Viadrina am Bewerbungsprozess für das „Zukunftszentrum“

Im Juni 2021 hat eine von der Bundesregierung eingesetzte Kommission ihre Vision für ein „Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“ vorgestellt. Bis 2028 soll in einer ostdeutschen Stadt ein Zentrum entstehen, welches einen Dreiklang aus Forschung, Dialog und Kultur vereint. Die Stadt Frankfurt (Oder) bewirbt sich als Standort für das Zukunftszentrum – und hat die Europa-Universität Viadrina und die Schwesterstadt Słubice von Anfang an mit ins Boot geholt. Wie die Viadrina in den bisherigen Bewerbungsprozess eingebunden ist, was bisher geschah und welche Schritte als Nächstes folgen, erläutert Projektkoordinator Mateusz Weis-Banaszczyk im Interview. >>> mehr

Meldung vom 20. Oktober 2022


Viadrina begrüßt neue Studierende mit Projektwoche und Erstsemester-Programm

Die Viadrina hat ihre neuen Studierenden im Wintersemester 2022/23 begrüßt. Vom 28. September bis 5. Oktober 2022 konnten ausgewählte Erstsemesterstudierende aus elf Ländern bei der studienvorbereitenden Projektwoche „Kick-Off fürs Studium“ erste Uniluft schnuppern. Die Einführungswoche für alle neuen Studierenden schloss sich vom 10. bis 14. Oktober 2022 direkt an. Hier erhielten Erstsemesterstudierende ihren „Fahrplan“ für das Studium und alle relevanten Informationen für einen gelungenen Studienstart – inklusive Kultur- und Partyangeboten in der Doppelstadt. >>> mehr

Meldung vom 18. Oktober 2022


Grenzstudien in der Grenzstadt – Sommerschule des Projektes „GlocalEast“ thematisiert auch die Folgen des Krieges in der Ukraine

Das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION und die Abteilung Viadrina Internationale Angelegenheiten veranstalteten vom 5. bis 16. September 2022 die internationale Sommerschule „Global Migration, Diaspora and Border Studies in East-Central Europe“. 30 Studierende aus sechs Projektpartneruniversitäten in der Slowakei, Italien, Serbien, Litauen und Kroatien sowie der Viadrina beschäftigten sich gemeinsam mit Lehrenden und Forschenden dieser Universitäten mit Fragestellungen zu Migration, Grenzen und Diaspora. Die Sommerschule endete mit einem international besetzten wissenschaftlichen Forum über die Auswirkungen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine auf Migration und Grenzziehung. >>> mehr

Meldung vom 18. Oktober 2022


O ciężkiej broni, szybkich decyzjach i obowiązkach studentów Viadriny – laureatka Nagrody Viadriny Róża Thun wygłosiła porywające przemówienie na temat Europy

Róża Gräfin von Thun und Hohenstein zapowiedziała przemówienie na temat stanu Unii Europejskiej i to właśnie usłyszeli goście uroczystości wręczenia Nagrody Viadriny 13 października 2022 roku w auli Audimax Uniwersytetu Europejskiego. Posłanka do Parlamentu Europejskiego i polityczka opozycji odebrała tego wieczoru 21. Nagrodę Viadriny. Muzyczny projekt dla dzieci i młodzieży „Trójkącik Weimarski” otrzymał Nagrodę Towarzyszącą. >>> mehr

Meldung vom 14. Oktober 2022


  [ 1 ]   >>   >|

_______________

Die älteren Beiträge Informationen finden Sie im Archiv