Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Viadrina-Logbuch

  [ 1 ]   >>   >|


Auf der Suche nach Verbindendem – Studierende beim Bürgerdialog „Deutschland im Gespräch“

Vier Studierende der Viadrina nahmen auf Einladung der Kommission für „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ am Bürgerdialog „Deutschland im Gespräch“ in Frankfurts Partnerstadt Heilbronn teil. Die Reise für mehr als 80 Frankfurterinnen und Frankfurter begann am 14. Februar mit einer Busfahrt nach Heilbronn. >>> mehr

Meldung vom 19. Februar 2020


75 Jahre nach dem Massaker von Sonnenburg – Workshop ordnet NS-Verbrechen in der Endphase des Zweiten Weltkriegs ein

Genau 75 Jahre nachdem Nationalsozialisten in Sonnenburg 819 Gefangene ermordet hatten, nahm eine Viadrina-Delegation am 31. Januar an einer Gedenkveranstaltung in der heute polnischen Gemeinde Słońsk teil. Die Exkursion war Teil des zweitägigen Workshops „Evakuation / Rückzug / Liquidierung“, bei dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und Polen sogenannte Endphase-Verbrechen im NS-Gau Mark Brandenburg erschlossen. >>> mehr

Meldung vom 14. Februar 2020


Präsidentin blickt beim 14. Loungekonzert auf das Jahr 2020 – Pianist Christian Seibert beweist im Logensaal Ausdauer

Ohne Pause spielte Pianist Christian Seibert am 10. Februar beim 14. Loungekonzert der Europa-Universität Viadrina zwölf Etüden von Franz Liszt. Unter diesem musikalischen Brückenschlag läutete Uni-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal das neue Jahr offiziell ein. >>> mehr

Meldung vom 11. Februar 2020


„Vom wissenschaftlichen Prekariat zur Selbstverständlichkeit“ – Abschlusstagung von „Osteuropastudien in Brandenburg“

Müssen sich die Kulturwissenschaften in ihrem Dasein rechtfertigen? Über die Rolle geisteswissenschaftlicher Theorien in der universitären Ausbildung diskutierten die Teilnehmenden der Abschluss-Konferenz des Projekts „Osteuropastudien in Brandenburg“ am 7. Februar an der Viadrina. >>> mehr

Meldung vom 10. Februar 2020


Von der Marketing-Theorie zur Tischlerei-Praxis – Studierende entwickeln Ideen für regionalen Familienbetrieb

Eine Möbeltischlerei mit über 200 Jahren Familientradition trifft auf den Gründer-Spirit und die Marketing-Ideen von Viadrina-Studierenden. Die Tischlerei Christoph Strowich aus dem Frankfurter Ortsteil Booßen hatte sich mit der Bitte um Unterstützung für ihre Neuausrichtung an die Europa-Universität gewandt. Heraus kam ein für alle Seiten gewinnbringendes Seminar. >>> mehr

Meldung vom 03. Februar 2020


Wiedererfindung der Nation fern von Nationalismus – Großes Interesse an Grundsatzrede von Prof. Dr. Aleida Assmann

Die Stühle im Senatssaal reichten nicht aus für die vielen Interessierten, die am 28. Januar Prof. Dr. Aleida Assmann zuhören wollten. Die international renommierte Kulturwissenschaftlerin, die vor allem für ihre Arbeiten über das kollektive Gedächtnis bekannt ist, sprach auf Einladung des Viadrina-Instituts für Europa-Studien (IFES) über „Die Wiedererfindung der Nation: Erinnerung, Identität, Emotionen“. >>> mehr

Meldung vom 29. Januar 2020


„Außenpolitisch wird die EU weniger handlungsfähig denn je.“ – Günter Verheugen über die Folgen des Brexit

Vier Tage vor dem Austritt Großbritanniens aus der EU sprach Günter Verheugen am 27. Januar über die Bedeutung des Brexit für die Politik in Europa. Dem Vortrag des Viadrina-Honorarprofessors und früheren Mitglieds der Europäischen Kommission folgten rund 60 Bürgerinnen und Bürger sowie Studierende im Senatssaal der Viadrina und kamen im Anschluss mit ihm ins Gespräch. >>> mehr

Meldung vom 29. Januar 2020


Mit neuen Instrumenten zum Semesterabschluss – Viaphoniker spielten Konzerte im Logensaal

Es ist eine kleine Tradition: Kein Ende der Vorlesungszeit ohne Semesterabschlusskonzerte der Viaphoniker. Während im Sommer die „Uni meets Stadt“-Konzerte gemeinsam mit dem Orchester der Frankfurter Musikfreunde gespielt werden, zeigen die Viaphoniker im Winter ihr Können allein – und sie sind längst mehr als ein studentisches Universitätsorchester, wie sie am 23. und 24. Januar bewiesen. >>> mehr

Meldung vom 29. Januar 2020


„Wir Auslandsgermanisten widmen unser Leben der deutschen Sprache“ – Grimm-Förderpreisträger Dr. Lyubomyr Borakovskyy zu Gast

Ein einmonatiger Aufenthalt an einer deutschen Universität ist mit dem Jacob- und Wilhelm-Grimm-Förderpreis verbunden, den Dr. Lyubomyr Borakovskyy im November 2018 verliehen bekam. Der ukrainische Germanist entschied sich für die Viadrina und arbeitet seit dem 1. Januar hier. >>> mehr

Meldung vom 24. Januar 2020


„Ein beharrlicher und besonnener Verfechter der deutsch-polnischen Zusammenarbeit“ – Europa-Universität trauert um ehemaligen Rektor der AMU

Die Europa-Universität Viadrina trauert um den ehemaligen Rektor der Posener Adam-Mickiewicz-Universität, Prof. Dr. Stanisław Lorenc, der am 19. Januar 2020 im Alter von 76 Jahren verstorben ist. An seine Verdienste und seine Person erinnern die derzeitige Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal sowie Prof. Dr. Gesine Schwan und Dr. Gunter Pleuger. >>> mehr

Meldung vom 23. Januar 2020


„Ein unerschöpflicher Quell immer neuen Vertrauens“ – Prof. Dr. Gesine Schwan über Prof. Dr. Stanisław Lorenc

Prof. Dr. Gesine Schwan, ehemalige Viadrina-Präsidentin, erinnert sich in diesem Nachruf an den früheren Rektor der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań, Prof. Dr. Stanisław Lorenc, der am 19. Januar im Alter von 76 Jahren verstorben ist. >>> mehr

Meldung vom 23. Januar 2020


Puzzlesteine zwischen Ethik und Erfolg – Prof. Dr. Matthias Sohn zum Professor für Controlling ernannt

Prof. Dr. Matthias Sohn ist seit dem 21. Januar Viadrina-Professor für Betriebswirtschaftslehre insbesondere Controlling. Im Zentrum seiner Lehre und Forschung steht unter anderem die Unternehmensethik. >>> mehr

Meldung vom 22. Januar 2020


„Wir brauchen mutige Politiker, die verlässlich soziale Fragen angehen.“ EU-Kommissar a. D. László Andor zu Gast an der Viadrina

Als erster ungarischer EU-Kommissar hatte er sich für die Berücksichtigung ökologischer und sozialer Anforderungen in öffentlichen Ausschreibungen eingesetzt. Am 15. Januar argumentierte der Wirtschaftswissenschaftler und Politiker der ungarischen sozialistischen Partei Prof. Dr. László Andor für eine ganzheitliche Perspektive auf die Transformation in Mitteleuropa. >>> mehr

Meldung vom 20. Januar 2020


Stimmen einer prägenden Generation – Harald von Troschke-Archiv mit 250 digitalisierten Interviews eröffnet

Der Journalist Harald von Troschke führte in den 1960er bis 1980er Jahren hunderte Interviews mit Persönlichkeiten aus Musik, Film und Literatur. Das Besondere: bei den Interviewten handelte es sich vor allem um Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus emigriert waren und die das intellektuelle und politische Leben der jungen Bundesrepublik mitbestimmten. Ein digitales, der Allgemeinheit zugängliches Archiv mit den Aufnahmen wurde am 14. Januar eröffnet. >>> mehr

Meldung vom 16. Januar 2020


Einflussreich und berüchtigt – Colloquium über Leonhard Christoph Sturm zum Auftakt für neue Kooperation des Denkmalkunde-Lehrstuhls

Der einstige Frankfurter Mathematik-Professor Leonhard Christoph Sturm (1669 - 1719) stand im Dezember im Zentrum eines vom Lehrstuhl für Denkmalkunde ausgerichteten Colloquiums im Schloss Charlottenburg. Prof. Dr. Paul Zalewski berichtet im Interview über die Bedeutung des Architekturtheoretikers und über die Rolle der Viadrina im neu strukturierten Research Center Sanssouci (RECS), in dessen Rahmen die Tagung stattfand. >>> mehr

Meldung vom 13. Januar 2020


  [ 1 ]   >>   >|

_______________

Die älteren Beiträge Informationen finden Sie im Archiv