Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Viadrina-Logbuch

  [ 1 ]   >>   >|


Faszination hochkomplexer philosophischer Überlegungen auch für Laien greifbar – Viadrina-Kulturphilosophin Prof. Dr. Katja Diefenbach erhält Sonderpreis „Geisteswissenschaften International“

Für ihre Publikation „Spekulativer Materialismus. Spinoza in der postmarxistischen Philosophie“ erhält Prof. Dr. Katja Diefenbach, Inhaberin der Professur für Kulturphilosophie / Philosophie der Kulturen, den Sonderpreis im Rahmen des Programms „Geisteswissenschaften International“. Er dient der Übersetzungsförderung und internationalen Sichtbarmachung herausragender geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke. >>> mehr

Meldung vom 15. Oktober 2021


Viadrina als „Katalysator“ – das Institut für angewandte Geschichte blickt auf 20 Jahre zurück

Das Institut für angewandte Geschichte feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Im Interview berichten die erste Vorsitzende des Instituts und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Viadrina-Professur für Denkmalkunde, Dr. Magdalena Abraham-Diefenbach, sowie Vereinsmitglied Prof. Dr. Jan Musekamp, zurzeit DAAD-Gastprofessor an der University of Pittsburgh in Pennsylvania, die regionale Bedeutung und die künftigen Herausforderungen des Instituts. >>> mehr

Meldung vom 15. Oktober 2021


Prof. Dr. Benjamin Lahusen auf Professur für Bürgerliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte berufen

Rechtsgeschichte – das mag zunächst trocken klingen. Bei der Ernennung von Prof. Dr. Benjamin Lahusen am 29. September 2021 auf die Professur für Bürgerliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte wurde deutlich, wie lebendig und interdisziplinär sie mit ihm an der Viadrina unterrichtet und erforscht wird. >>> mehr

Meldung vom 14. Oktober 2021


Europa-Universität trauert um Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Friedel Bolle – ein Nachruf von Prof. Dr. Dr. h.c. Knut Richter

„Man traf Professor Bolle entweder mit Hut, wie er gerade vom Fahrrad stieg, oder man konnte am Fahrrad sehen, dass er schon an der Uni war.“ – An einen der Gestalter der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der ersten Stunde und zugleich fordernden und fördernden Begleiter zahlreicher Studierender erinnert Prof. Dr. Dr. h.c. Knut Richter in einem Nachruf. >>> mehr

Meldung vom 13. Oktober 2021


Vom Elternabend bis zum Bewerbungstraining – Viadrina und Arbeitsagentur schließen Kooperationsvereinbarung

Für eine noch engere regionale Vernetzung haben die Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) und die Viadrina am 11. Oktober 2021 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Bei einem Mediengespräch im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Arbeitsagentur stellten Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal und Agenturleiter Jochem Freyer gemeinsam mit weiteren Beschäftigten beider Einrichtungen die Inhalte der Kooperation vor. >>> mehr

Meldung vom 11. Oktober 2021


Wie das Halbleiterwerk die Frankfurter Stadtgesellschaft prägte – Studierende erarbeiten Ausstellung in Kooperation mit dem Stadtarchiv

Das Halbleiterwerk in Frankfurt (Oder) prägte von 1959 bis 1990 und darüber hinaus die Stadt und ihre Gesellschaft. Wie genau, das haben Studierende im Sommersemester 2021 in einem Seminar von Prof. Dr. Rita Aldenhoff-Hübinger in enger Kooperation mit dem Frankfurter Stadtarchiv erkundet.  Am 17. Oktober 2021 eröffnet im Stadtarchiv die aus dem Seminar entstandene Ausstellung „Menschen Maschinen Mikroelektronik. Industriekultur am Beispiel des Halbleiterwerks Frankfurt (Oder)“. >>> mehr

Meldung vom 07. Oktober 2021


„Die Viaphoniker zeigen, dass Musik verbindet“ – Universitätsorchester erhält Viadrina-Förderpreis

Im Rahmen der Verleihung des 20. Viadrina-Preises am 5. Oktober 2021 wurde der mit 1.000 Euro dotierte Förderpreis an das Universitätsorchester Viaphoniker überreicht. Das studentische Orchester ist eine der ältesten Initiativen an der Viadrina. Laudatorin Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast sagte anlässlich der Auszeichnung: „Die Viaphoniker zeigen, dass Musik verbindet – auch über Grenzen hinweg. Und das möchten wir auf jeden Fall würdigen.“ >>> mehr

Meldung vom 06. Oktober 2021


Apele o wspólną europejską przyszłość podczas uroczystej gali wręczenia Nagrody Viadriny Partnerstwu Miast Gdańska i Bremy

20211005_Viadrina-Preis-2021_UV_9701 ©Heide Fest

5 października 2021 r. partnerstwo miast Gdańska i Bremy zostało  uhonorowane 20. Nagrodą Viadriny. Nagrodę odebrali Aleksandra Dulkiewicz, Prezydent Miasta Gdańska, oraz dr Andreas Bovenschulte, Burmistrz Wolnego Hanzeatyckiego Miasta Bremy. Oboje wzięli także udział w rozmowie pt. „O dzisiejszym znaczeniu partnerstwa miast“.
>>> czytaj dalej

Meldung vom 06. Oktober 2021


Mitbacken statt Kuchen essen – Plädoyers für ein partizipatives Europa im Rahmen der Viadrina-Preisverleihung an Danzig und Bremen

Die Städtepartnerschaft zwischen Danzig und Bremen wurde am 5. Oktober 2021 mit dem 20. Viadrina-Preis ausgezeichnet. Aleksandra Dulkiewicz, Stadtpräsidentin von Danzig, und Dr. Andreas Bovenschulte, Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, nahmen die Auszeichnung entgegen. Im Vorfeld sprachen die beiden im Rahmen eines Podiumsgespräches über „Städtepartnerschaften heute“. >>> mehr

Meldung vom 06. Oktober 2021


Inspiration Europäisches Solidarność-Zentrum – Viadrina-Präsidentin Julia von Blumenthal und Oberbürgermeister René Wilke zu Besuch in Danzig

Vom 21. bis 25. September 2021 reiste Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal gemeinsam mit Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke und Kulturdezernentin Milena Manns zum Europäischen Solidarność-Zentrum (Europejskie Centrum Solidarności, ECS) nach Danzig. Die Delegation nutzte die Reise anlässlich einer Konferenz des Viadrina-Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien, um die Bewerbung als Standort für das „Zukunftszentrum für Europäische Transformation und Deutsche Einheit“ vorzubereiten. >>> mehr

Meldung vom 04. Oktober 2021


Prof. Dr. Michał Buchowski in den Ruhestand verabschiedet

Nach 23 Jahren wurde Prof. Dr. Michał Buchowski am 30. September 2021 von der Europa-Universität in den Ruhestand verabschiedet. Der Anthropologe hatte seit 1998 eine Professur an der Viadrina inne und lehrte und forschte parallel an der Adam-Mickiewicz-Universität (AMU) in Poznań. Als Senior Scholar wird er der Viadrina verbunden bleiben. >>> mehr

Meldung vom 01. Oktober 2021


„Wir müssen nur aus dem Fenster schauen, um Transformation zu sehen“ – Jahrestagung des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien in Danzig

­­­­­­­­­­­An einem historischen Ort kritisch zurückschauen und verantwortungsbewusst nach vorn denken: Vom 23. bis 24. September 2021 kamen in Danzig, am Entstehungsort der Solidarność-Bewegung, zahlreiche Sozial-, Geschichts-, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler:innen zusammen. „Wie verliefen die Transformationen in Polen und Ostdeutschland?“ und „Welche Faktoren und Bedingungen beeinflussten den Wandel von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik?“ waren die Grundfragen der Konferenz, die vom Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Solidarność-Zentrum (ECS) in Danzig organisiert worden war. Abgesehen von den Organisatoren wurde die Konferenz vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem Johann-Gottfried-Herder-Forschungsrat finanziert. >>> mehr

Meldung vom 30. September 2021


„Wir warten nicht, bis sich der Pulverdampf gelegt hat“ – Interview über die Wahlkampf-Beobachtung „Zahlen zur Wahl“

Das Projekt „Zahlen zur Wahl“ an der Professur für Digitale Demokratie der European New School of Digital Studies (ENS) betreibt seit Anfang August 2021 „Wissenschaft live“. In kurzen Analysen und Grafiken wertet ein Team die Social-Media-Aktivitäten der Parteien und Kandidierenden im laufenden Wahlkampf aus. Über Erkenntnisse und Herausforderungen dieser Arbeit berichtet Projektleiter Dr. Johannes Gruber im Interview. >>> mehr

Meldung vom 23. September 2021


Verantwortungsvolle Entwicklung von künstlicher Intelligenz – ENS-Professor Jan-Hendrik Passoth veröffentlicht Papier im Rahmen des EU-Projektes ASSISTANT

Prof. Dr. Jan-Hendrik Passoth, Professor für Techniksoziologie an der European New School (ENS) der Viadrina, hat mit seinem Team ein Papier zur verantwortungsvollen Entwicklung künstlicher Intelligenz vorgelegt. Das Dokument ist ein entscheidendes Zwischenergebnis im Rahmen des EU-Forschungsprojektes ASSISTANT. >>> mehr

Meldung vom 21. September 2021


„Wir brauchen Vorbilder, die für gegenseitiges Verständnis sorgen“ – Viadrina-Preis-Stifter Claus Detjen über die Bedeutung der Auszeichnung

Zum 20. Mal wird am 5. Oktober 2021 der Viadrina-Preis verliehen. Diesmal erhält die Städtepartnerschaft Danzig – Bremen die Auszeichnung für ihr Bemühen um die deutsch-polnische Verständigung. Der Initiator und Stifter des Preises Claus Detjen spricht im Interview über die anhaltende Notwendigkeit der Verständigung zwischen Deutschland und Polen und über frühe biografische Erlebnisse, die ihn zum überzeugten Grenz-Überwinder werden ließen. >>> mehr

Meldung vom 21. September 2021


  [ 1 ]   >>   >|

_______________

Die älteren Beiträge Informationen finden Sie im Archiv