Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Viadrina-Logbuch

  [ 1 ]   >>   >|


„Wir brauchen mutige Politiker, die verlässlich soziale Fragen angehen.“ EU-Kommissar a. D. László Andor zu Gast an der Viadrina

Als erster ungarischer EU-Kommissar hatte er sich für die Berücksichtigung ökologischer und sozialer Anforderungen in öffentlichen Ausschreibungen eingesetzt. Am 15. Januar argumentierte der Wirtschaftswissenschaftler und Politiker der ungarischen sozialistischen Partei Prof. Dr. László Andor für eine ganzheitliche Perspektive auf die Transformation in Mitteleuropa. >>> mehr

Meldung vom 20. Januar 2020


Stimmen einer prägenden Generation – Harald von Troschke-Archiv mit 250 digitalisierten Interviews eröffnet

Der Journalist Harald von Troschke führte in den 1960er bis 1980er Jahren hunderte Interviews mit Persönlichkeiten aus Musik, Film und Literatur. Das Besondere: bei den Interviewten handelte es sich vor allem um Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus emigriert waren und die das intellektuelle und politische Leben der jungen Bundesrepublik mitbestimmten. Ein digitales, der Allgemeinheit zugängliches Archiv mit den Aufnahmen wurde am 14. Januar eröffnet. >>> mehr

Meldung vom 16. Januar 2020


Einflussreich und berüchtigt – Colloquium über Leonhard Christoph Sturm zum Auftakt für neue Kooperation des Denkmalkunde-Lehrstuhls

Der einstige Frankfurter Mathematik-Professor Leonhard Christoph Sturm (1669 - 1719) stand im Dezember im Zentrum eines vom Lehrstuhl für Denkmalkunde ausgerichteten Colloquiums im Schloss Charlottenburg. Prof. Dr. Paul Zalewski berichtet im Interview über die Bedeutung des Architekturtheoretikers und über die Rolle der Viadrina im neu strukturierten Research Center Sanssouci (RECS), in dessen Rahmen die Tagung stattfand. >>> mehr

Meldung vom 13. Januar 2020


„Viadrina-Impulse heute mehr denn je von zentraler Bedeutung“ – Antrittsbesuch von Dr. Manja Schüle an der Viadrina

Der Aufbau der European New School of Digital Studies (ENS), die Campusentwicklung in der Frankfurter Innenstadt sowie die Attraktivität der Viadrina für Studierende waren Themen des Antrittsbesuchs von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle am Mittwoch, dem 8. Januar. >>> mehr

Meldung vom 08. Januar 2020


Wissenschaft statt Kaffeekränzchen – Viadrina mietet neues Objekt in der Großen Scharrnstraße

1.140 Quadratmeter auf fünf Etagen in der Fußgängerzone der Großen Scharrnstraße werden künftig von der Viadrina und langjährigen Kooperationspartnern angemietet. Am 7. Januar präsentierten Universität und WohnBau Frankfurt im Rohbau der Hausnummer 23a Medienvertreterinnen und -vertretern die konkreten Pläne. >>> mehr

Meldung vom 07. Januar 2020


Gebrochene Biografien in Lebensgröße – Ausstellung über Treuhand-Schicksale eröffnet

Wie groß das Interesse der Frankfurterinnen und Frankfurter an der Treuhandpolitik ist, wie mitunter emotional die Assoziationen, wurde schon bei der Eröffnung der Ausstellung „ Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“ am 6. Januar deutlich. Oberbürgermeister René Wilke betonte, dass im 30. Jahr der deutschen Einheit neben der Erfolgsgeschichte auch reflektiert werden müsse, „was Wunden hinterlassen hat“. >>> mehr

Meldung vom 07. Januar 2020


Manfred Stolpe – Eine persönliche Erinnerung von Hans N. Weiler

Prof. Dr. Hans N. Weiler, erster Rektor der Europa-Universität, erinnert mit einem persönlichen Nachruf an Manfred Stolpe, der am 29. Dezember 2019 im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Der erste Ministerpräsident des Landes Brandenburg (1990 bis 2002) unterstützte die Viadrina von ihrer Gründung an. >>> mehr

Meldung vom 31. Dezember 2019


Europa-Universität trauert um Manfred Stolpe

Die Europa-Universität Viadrina trauert um Manfred Stolpe, der am 29. Dezember 2019 im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Der erste Ministerpräsident des Landes Brandenburg (1990 bis 2002) unterstützte die Viadrina von ihrer Gründung an und war häufig Gast und Redner an der Europa-Universität. >>> mehr

Meldung vom 31. Dezember 2019


Die Viadrina trauert um ihren ehemaligen Studierendenpfarrer Hans-Michael Hanert

Am 25. Dezember 2019 verstarb der evangelische Theologe Hans-Michael Hanert, der von 1992 bis 2006 als Studierendenpfarrer und Lehrbeauftragter an der Europa-Universität Viadrina wirkte. >>> mehr

Meldung vom 28. Dezember 2019


„Wir brauchen sorgfältige Klima-Diplomatie“ – Umweltökonom Reimund Schwarze nach gescheitertem UN-Gipfel in Madrid

Was kann man aus dem Desaster lernen? Um diese Frage drehte sich am 18. Dezember der Vortrag von Umweltökonom Prof. Dr. Reimund Schwarze zur Auswertung des UN-Klimagipfels in Madrid. Sich nicht mit der Suche nach Schuldigen aufhalten, auf außenpolitische Strategien setzen, neue Allianzen bilden, so lauteten einige seiner Antworten. >>> mehr

Meldung vom 19. Dezember 2019


„Gute Ideen brauchen Zeit und Sicherheit“ – Dr. Susann Worschech erhält Post-doc Preis des Landes Brandenburg

Viadrina-Sozialwissenschaftlerin Dr. Susann Worschech hat am 12. Dezember den Post-doc Preis 2019 des Landes Brandenburg entgegengenommen. Wissenschaftsstaatssekretär Tobias Dünow überreichte ihr in Potsdam den mit 20.000 Euro dotierten Preise für einen Artikel über Europäisierung an der Peripherie. >>> mehr

Meldung vom 12. Dezember 2019


Katholische Frauenbewegung in Polen – Buchvorstellung und Diskussion

Am 10. Dezember präsentierte Viadrina-Promovendin Dr. Joanna Staśkiewicz im Rahmen des Kulturwissenschaftlichen Europa-Kolloquiums des Instituts für Europa-Studien ihr Buch „Katholische Frauenbewegung in Polen? – Zum Wandel der Geschlechterverhältnisse in der katholischen Kirche in Polen nach 1989“. >>> mehr

Meldung vom 12. Dezember 2019


Viadrina schließt Kooperationsvertrag mit der Stiftung Genshagen

Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal und Dr. Martin Koopmann, Vorstand der Stiftung Genshagen, festigen und erweitern die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Universität und der Stiftung durch Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages. >>> mehr

Meldung vom 12. Dezember 2019


„111 Gründe, Polen zu lieben“ – preisgekrönter Autor las in der Friedenskirche

Der in Regensburg geborene Publizist, Slawist und Politikwissenschaftler Matthias Kneip hat in einer humorvoll aufbereiteten Veranstaltung am 10. Dezember sein Buch „111 Gründe, Polen zu lieben – Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt“ in der Friedenskirche in Frankfurt (Oder) vorgestellt. Eingeladen hatte unter anderem die Karl Dedecius Stiftung. >>> mehr

Meldung vom 11. Dezember 2019


Herzlichen Glückwunsch! – „Fremde werden Freunde“ feierte 20. Geburtstag

Insgesamt 40 neue Gaststudierende aus 19 Ländern und deren Patenfamilien begrüßte Prof. Dr. Stephan Kudert am 15. November im Rahmen des 20. Willkommensabends von „Fremde werden Freunde“. Zum runden Geburtstag waren auch zahlreiche ehemalige Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Patenschaftsprogramms erschienen. >>> mehr

Meldung vom 11. Dezember 2019


  [ 1 ]   >>   >|

_______________

Die älteren Beiträge Informationen finden Sie im Archiv