Banner Viadrina

Forschung an der Viadrina

Aktueller Hinweis: Coronaprävention

Aufgrund der Maßnahmen der Europa-Universität Viadrina zur Coronaprävention findet die Arbeit des Referats Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs derzeit in Telearbeit (Home Office) statt.
Bitte kontaktieren Sie die jeweiligen Mitarbeiter*innen per E-Mail und geben Sie ggf. eine Rückrufnummer an, dann setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.
Die Referatsleitung (Frau Dr. Kuhnau) erreichen Sie telefonisch unter +49 (0) 175 723 5027.  

Herzlich willkommen beim Referat Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs!

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen zentrale, aktuelle Forschungsaktivitäten an der Viadrina. Wenn Sie diese Informationen gern regelmäßig zur Lektüre auf Ihrem Computer oder Smartphone erhalten möchten, können Sie hier unseren Forschungsnewsletter abonnieren:

Anmeldung für den Newsletter

Herzlichen Dank! Für alle Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gern unter promotion@europa-uni.de zur Verfügung.

Im Spotlight

Weber_Claudia_5070

Im aktuellen Spotlight steht Frau Professorin Claudia Weber mit ihrem im C.H. Beck Verlag erschienenen Werk "Der Pakt. Stalin, Hitler und die Geschichte einer mörderischen Allianz, 1939-1941".

In unserem Interview diskutiert Frau Weber zentrale Aspekte ihres Buchs und präsentiert Ideen zur Förderung von Forschenden und Nachwuchswissenschaftler*innen. Wir danken sehr herzlich für den Beitrag!

Liebe Frau Professorin Weber,
 
Ihr in diesem Jahr erschienenes Buch „Der Pakt. Stalin, Hitler und die Geschichte einer mörderischen Allianz 1939-1941“ hat sowohl in der Wissenschaft als auch in den Medien große Aufmerksamkeit erfahren. Können Sie kurz zusammenfassen, was die zentralen Erkenntnisse Ihres Werks sind?

 
In meinem Buch ging es mir vor allem darum, die deutsch-sowjetische Bündnisgeschichte von 1939 bis 1941 zu untersuchen. Zwar ist weithin bekannt, dass das Dritte Reich und die Sowjetunion mit dem Hitler-Stalin-Pakt als Verbündete in den Zweiten Weltkrieg gingen. Die zahlreichen Verbindungen und Verflechtungen dieses Bündnisses - von den gemeinsamen Umsiedlungen bis zur Zusammenarbeit von Gewaltakteuren des NKWD und der SS - sind jedoch bisher kaum [...]

Abgeschlossene Promotionen

In diesem Bereich stellen wir Ihnen eine von den Fakultäten getroffene Auswahl herausragender, kürzlich abgeschlossener Promotionsprojekte vor. Wir gratulieren herzlich zur erfolgreichen Verteidigung!

 Juristische Fakultät

Fritzsche

Klaus-Christian Fritzsche: Innovative Lebensmittel im europäischen Verwaltungsverfahrensrecht - Die Zulassung von Novel Food als Risikoentscheidung.

Zentraler Untersuchungsgegenstand der Dissertation ist die Novel-Food-Verordnung (EU) 2015/2283. Sie regelt das Inverkehrbringen neuartiger Lebensmittel durch [...]


P_Hirsch_Doktorandin

Patrycja Magdalena Hirsch: Ehegatten- und Kindesunterhalt im deutschen und polnischen Recht - eine vergleichende Analyse.

Im Zentrum der rechtvergleichend angelegten Arbeit zum Thema „Ehegatten- und Kindesunterhalt im deutschen und polnischen Recht – eine rechtvergleichende Analyse“ steht die Frage, ob das deutsche Recht Impulse für eine mögliche Reform des polnischen Unterhaltsrechts setzen kann. Das polnische Unterhaltsrecht wählt nämlich [...]


Scholz

René Scholz: Die europäische Energieverwaltung vor dem Hintergrund des Integrationsgefüges in der Europäischen Union.

Vor dem Hintergrund immer umfangreicherer, nicht mehr nur national zu bewältigender Herausforderungen im Energiesektor haben sich komplexe Strukturen und Verfahrensweisen, bestehend aus vielfältigen Verwaltungseinheiten und Netzwerken, herausgebildet, durch welche die europäische Energieverwaltung auf den politischen Entscheidungs- und Gesetzgebungsprozess der EU [...]

Kulturwissenschaftliche Fakultät

Loladze

Nika Loladze: Impact of Current Socio-Economic Transformations on Migratory Movements of Georgia's Greek Community.

Mass emigration processes from Georgia started right after the dissolution of the Soviet Union and ethnic groups residing in Georgia were and still are actively involved in this process. Based on this research, it becomes clear [...]


Overkamp
Anne-Sophie Overkamp: Ein Eldorado der Fleißigen, ein Zion der Gläubigen, ein Ort der Bildung - Das Wuppertal und seine Kaufmannsfamilien, 1760 - 1840.

Die Dissertation ist eine Kollektivbiographie Wuppertaler Kaufmannsfamilien in der Zeit um 1800. Durch die Verzahnung wirtschafts-, sozial- und kulturgeschichtlicher Ansätze wird herausgearbeitet, [...]


Pieper

Markus Pieper: Parteiauftrag: Städtepartnerschaft. Kommunal- und Parteipartnerschaften zwischen der DDR und der Volksrepublik Polen und die Städepartnerschaft Dresden-Breslau mit einem Ausblick auf heute.

Die Dissertation untersucht die Kommunalpartnerschaften zwischen der DDR und Polen am Beispiel der 1959 gegründeten Städtepartnerschaft Dresden–Breslau (Wrocław) und analysiert deren Formate, Zäsuren, Funktionen sowie die eröffneten Kontakträume der Bevölkerungen. Die Untersuchung reicht von [...]

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Mona-Florian-1

Mona Florian: Volunteering during the 'refugee crisis'. Ethnographic insights from a German volunteer organisation.

Die „Flüchtlingskrise“ ist eine Geschichte organisationalen Scheiterns. Die unerwartet vielen Asylsuchenden, die Deutschland 2015 und 2016 erreichten, überforderten die Behörden. Die Zivilgesellschaft versuchte, [...]


Van Lück

Nicola van Lück: Die Internationalisierung und Supranationalisierung des deutschen Ertragsteuerrechts – Ausgewählte Problemfelder des Zusammenwirkens von nationalem Steuerrecht, europäischen und internationalen Bestimmungen.

Die Arbeit setzt sich mit den veränderten steuerlichen Rahmenbedingungen durch die Internationalisierung und Europäisierung des deutschen Steuerrechts, wie Anpassungen des OECD-Musterabkommens, Auswirkungen des Mehrseitigen Übereinkommens (MsÜ, engl. Multilateral Instrument) und unionsweit harmonisierenden Richtlinien auseinander. Dies sind Aspekte, [...]

Drittmittelprojekte

In dieser Kategorie präsentieren wir Ihnen jüngst eingeworbene Drittmittelprojekte mit einem Volumen von über 100.000 €. Wir gratulieren allen Forscher*innen sehr herzlich zu Ihrem Erfolg!


Ines Härtel: „Agrarsysteme der Zukunft DAKIS – Digitales Wissens- und Informationssystem für die Landwirtschaft.“

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) / Projektträger Jülich (PTJ), Volumen: 387.307 €

Das Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bewilligten Forschungsprojektes Digital Agricultural Knowledge and Information System (DAKIS) ist die Zukunftssicherung der Landwirtschaft unter den Herausforderungen von Klimawandel, Ernährungssicherung, [...]


Dek-Kuwi_UV_6178 Müller_1

Cornelia Müller: "Multimodal Stancetaking: Expressive Movement and Affective Stance. Political Debates in the German Bundestag and the Polish Sejm."

German Research Foundation (DFG) & Polish National Science Center (NCN): "Beethoven Classic 3": Polish-German Funding Initiative, Volumen: 201.850 €

Das Projekt zielt auf einen innovativen Zugang zur Multimodalität von Stancetaking (‚affektive Positionierung‘), der über den Begriff der ‚Ausdrucksbewegung‘ (i.S. der philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners) theoretisch und methodisch verankert ist. Gegenstand der empirischen Analyse [...]


Martin Eisend: "Explaining Cross-Cultural Variations in the Use and Effects of Humor in Advertising."

German Research Foundation (DFG) & Polish National Science Center (NCN): "Beethoven Classic 3": Polish-German Funding Initiative, Volumen: 190.633 €

Humor is one of the most effective tools in advertising, but people with different cultural backgrounds apply humor to varying degrees, use different types of humor, and respond to humor differently. Previous research has failed to explain [...]


Wolfgang Schmid: "Sequenzielle Überwachung des Lagerverhaltens und des Kovarianzverhaltens hochdimensionaler Zeitreihen."

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Volumen: 189.700 €

Auf Grund der schnellen Entwicklung der Computertechnologie in den letzten Jahren ist es heutzutage möglich riesige Datensätze zu speichern und zu analysieren. In diesen Fällen ist die Dimension des zugrundeliegenden stochastischen Modells sehr groß und neue Ansätze müssen entwickelt werden, um [...]

Aktuelle Publikationen

Unter dieser Rubrik präsentieren wir Ihnen eine von den Fakultäten getroffene Auswahl aktueller Publikationen. Wir freuen uns ganz besonders, diese Sektion diesmal mit einer gemeinsamen Publikation aller drei Fakultäten zu eröffnen:

Crowdworking

Eva Kocher, Isabell Hensel, Daniel Schönefeld, Anna Schwarz, Jochen Koch (Hg.): Selbstständige Unselbstständigkeit. Crowdworking zwischen Autonomie und Kontrolle. Baden-Baden: Nomos Verlag, 2019.

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und damit auch herkömmliche Grenzziehungen zwischen selbstständiger und abhängiger Erwerbsarbeit. Dies zeigt sich insbesondere im Crowdworking, einer neuen Praxis von Erwerbsarbeit, die [...]

 Juristische Fakultät

Hochmayr_Cover

Gudrun Hochmayr (Hg.): Waffen und gefährliche Werkzeuge als Strafschärfungsgrund. Rechtsvergleich und Reform. Baden-Baden: Nomos Verlag, 2019. 

Seit dem 6. Strafrechtsreformgesetz 1998 gibt es im deutschen Strafgesetzbuch Strafschärfungen für das Beisichführen eines „gefährlichen Werkzeugs“. Die Versuche, den Begriff des gefährlichen Werkzeugs hinreichend präzise auszulegen, gelten als gescheitert. Allerdings [...]


Ines Härtel: Digitalisierung im Lichte des Verfassungsrechts – Algorithmen, Predictive Policing, autonomes Fahren. In: LKV (Verwaltungsrechts-Zeitschrift Landes- und Kommunalverwaltung) 2/2019, 29. Jahrgang, S. 49-60.

Das Verfassungsrecht muss sich neu in der Digitalisierung bewähren. Der Beitrag von Ines Härtel, der ihren Vortrag anlässlich 25 Jahre Verfassungsgericht des Landes Brandenburg miteinbezieht, befasst sich mit den Grundlagen und Ausprägungen eines Digitalverfassungsrechts. In dieser Perspektive werden [...]


Häde

Ulrich Häde: Bearbeitung der Stichworte: Euro – Die gemeinsame Währung; Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM); Europäische Zentralbank (EZB); Europäisches System der Zentralbanken (ESZB); Stabilitäts- und Wachstumspakt; Wirtschafts- und Währungsunion (WWU), in: Schöbener (Hg.): Europarecht, Lexikon zentraler Begriffe und Themen. Heidelberg: C.F. Müller, 2019, S. 173-176, 272-276, 277-281, 310-314, 720-723, 844-849.

Für die Mitgliedstaaten der Europäischen Union ist die politische und rechtliche Gestaltung ein ganz maßgebliches Element sowohl ihres innenpolitischen Selbstverständnisses als auch ihrer massiv erweiterten grenzüberschreitenden Handlungsoptionen. Deshalb ist das Recht der Europäischen Union heute [...]


Kulturwissenschaftliche Fakultät

 Reckwitz_Ende

Andreas Reckwitz: Das Ende der Illusionen. Politik, Ökonomie und Kultur in der Spätmoderne. Berlin: Suhrkamp (edition suhrkamp), 2019.

Noch vor wenigen Jahren richtete sich die westliche Öffentlichkeit in der scheinbaren Gewissheit des gesellschaftlichen Fortschritts ein: Der weltweite Siegeszug von Demokratie und Marktwirtschaft schien unaufhaltsam, Liberalisierung und Emanzipation, Wissensgesellschaft und Pluralisierung der Lebensstile schienen die Leitbegriffe der Zukunft. Spätestens mit dem Brexit und der Wahl Donald Trumps folgte die schmerzhafte Einsicht, dass [...]


Titelbild_Schoor_190

Kerstin Schoor:

סופרות וסופרים יהודים בגרמניה הנאצית: פרק נשכח בתולדות הספרות הגרמנית

(sofrot ve-sofrim yehudim be-germania ha-natsit: perek nishkah be-toldot ha-sifrut ha-germanit / Jüdische Autorinnen und Autoren im nationalsozialistischen Deutschland: Ein vergessenes Kapitel in den Geschichten deutschsprachiger Literatur, erw. und mit umfangreichem Dokumentenanhang), in: Yad Vashem Publications. Jerusalem: Carmel Publishing House, 2019.


Im Schatten staatlich legitimierter Rassenpolitik und Zensur entstanden zwischen 1933 und 1938/45 in einem separierten jüdischen Kulturkreis im nationalsozialistischen Deutschland literarische Arbeiten, die heute neben den literarischen und künstlerischen Werken des Exils als Beginn einer Literatur gelesen werden können, die auf die soziale Entrechtung, [...]


Cover_Sociolinguistic_Economy

Theresa Heyd, Ferdinand von Mengden, Britta Schneider (Hg.): The Sociolinguistic Economy of Berlin. Cosmopolitan Perspectives on Language, Diversity and Social Space. Berlin: De Gruyter, 2019.

Was passiert mit unseren Vorstellungen von Sprache, wenn wir nicht mehr die vermeintlich ‚natürlicherweise‘ einsprachige Nation als Ausgangspunkt für linguistische Forschung nehmen? Dieses Buch betrachtet die vielfältigen sprachlichen Praktiken, die wir in Berlin vorfinden und untersucht, wie der Gebrauch von Sprachen in einer Stadt mit [...]

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Timon Beyes, Jana Costas, Günther Ortmann: Novel Thought: Towards a Literary Study of Organization, in: Organization Studies.

Novels espouse an epistemological freedom that is beyond even experimental forms of scholarly research and writing. Precisely this freedom makes novels so conducive to thought. Their enduring presence in organization studies [...]


Mona Florian, Jana Costas, D. Kärreman: Struggling with meaningfulness when context shifts. Volunteer work in a German refugee shelter, in: Journal of Management Studies, 3/2019, Vol. 56, pp. 589-616.

This article draws on an ethnographic study of volunteer work in a German refugee shelter to explore how individual experiences of meaningfulness are intertwined with shifting discursive and organisational contexts. At the beginning of the so‐called refugee crisis, [...]


Taras Bodnar, Solomiia Dmytriv, Nestor Parolya, Wolfgang Schmid: Tests for the Weights of the Global Minimum Variance Portfolio in a High-Dimensional Setting, in: IEEE Transactions on Signal Processing, 17/2019,  Vol. 67, pp. 4479-4493.

In this paper, we construct two tests for the weights of the global minimum variance portfolio (GMVP) in a highdimensional setting, namely, when the number of assets p depends on the sample size n such that p/n → d ∈ (0, 1) as n tends to infinity. In the case of a singular covariance matrix with rank equal to q we assume [...]

Preise

Worschech

Postdoc-Preis des Landes Brandenburg für Dr. Susann Worschech

Viadrina-Sozialwissenschaftlerin Dr. Susann Worschech hat am 12. Dezember den Post-doc Preis 2019 des Landes Brandenburg entgegengenommen. Wissenschaftsstaatssekretär Tobias Dünow überreichte ihr in Potsdam den mit 20.000 Euro dotierten Preis für einen Artikel über Europäisierung an der Peripherie.

Mehr Informationen.


Verleihung-des-HiKo21-Nachwuchspreises-2019_04

Nachwuchspreis der Historischen Kommission zu Berlin e.V. für Veronika Dyminska

„Einen beherzten Schritt in wissenschaftliches Neuland“ hat Veronika Dyminska mit ihrem Dissertationsprojekt über die ukrainische Emigration in Berlin zwischen 1919 und 1945 getan. Dafür wurde ihr am 7. Oktober der „HiKo_21-Nachwuchspreis 2019“ der Historischen Kommission zu Berlin e.V. verliehen. Die Absolventin des Studiengangs Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas wird das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro für ihre weitere Forschung nutzen. 

Mehr Informationen.


Schlögel

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für Prof. Dr. Karl Schlögel

Gemeinsam mit Rockstar Udo Lindenberg, Astronaut Alexander Gerst, Meeresbiologin Prof. Dr. Antje Boetius sowie Persönlichkeiten aus der DDR-Bürgerrechtsbewegung hat der emeritierte Viadrina-Historiker Prof. Dr. Karl Schlögel am 2. Oktober den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen.

Mehr Informationen. 

Copyright Foto: Bundesregierung / Gero Breloer

   

Forschungsdatenbank ©m-bar