Rankings, Auszeichnungen und Zertifikate

Rankings

Exzellente Betreuung und hervorragende Studienorganisation – Viadrina belegt erneut Spitzenplätze in bundesweitem Hochschulranking 2023

hp-che-ranking ©CHE RankingIn puncto Studienzufriedenheit gehört die Europa-Universität Viadrina zur Spitzengruppe im bundesweiten Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) und der Wochenzeitung DIE ZEIT. Studierende bescheinigten der Europa-Universität Viadrina zum wiederholten Male ausgezeichnete Studienbedingungen mit exzellenter Betreuung und hervorragender Studienorganisation.

Jura-Studium als hervorragend ausgezeichnet

Im Ranking für das Fach Jura bewerteten die Studierenden des Studiengangs Rechtswissenschaft die allgemeine Studiensituation an der Europa-Universität Viadrina als hervorragend und bescheinigen ihrer Universität Spitzenplätze in 15 von insgesamt 16 abgefragten Kriterien. Insbesondere in den Bereichen Unterstützung im Studium, Betreuung durch die Lehrenden und Prüfungsorganisation belegt die Viadrina Spitzenplätze. In der Bewertung der Studienorganisation ist die Europa-Universität Viadrina im Urteil der Studierenden führend im Raum Berlin-Brandenburg.

Bestnoten für internationale BWL-Programme

Die Bachelor-Studiengänge International Business Administration (IBA) und Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL) liegen in allen 14, durch Studierendenfeedback neu gerankten Kriterien, in der Spitzengruppe. Bestnoten gab es unter anderem für die Unterstützung beim Studienstart, das wirtschaftswissenschaftliche Lehrangebot mit flexiblen Auswahlmöglichkeiten, die Praxisorientierung in der Lehre und Angebote der Berufsorientierung, die Studien- und Prüfungsorganisation und die Unterstützung bei Auslandsaufenthalten. Damit ist die Europa-Universität in Berlin und Brandenburg führend in puncto allgemeine Studiensituation im Bereich Wirtschaftswissenschaften.

Auch der Masterstudiengang International Business Administration (IBA) schneidet im aktuellen Master-Ranking erneut überdurchschnittlich gut ab. Die internationale Ausrichtung, die Betreuung der Studierenden sowie die Unterstützung von Auslandsaufenthalten wird besonders gut bewertet.

Auszug der Ranking-Ergebnisse für IBA Master (PDF)

Kulturwissenschaften

Das CHE Ranking erfasst nur die größeren und eher traditionellen Fachrichtungen, kleinere Fächer bleiben unberücksichtigt. Aus diesem Grund existieren keine Vergleichszahlen für die interdisziplinären Studiengänge der Kulturwissenschaftlichen Fakultät.

Das Hochschulranking der Wochenzeitung „Die ZEIT“ und des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) ist Deutschlands größtes und wichtigstes Vergleichsranking staatlicher und privater Hochschulen. In die Ergebnisse zu den Bereichen Forschung, Lehre und Ausstattung fließen die Urteile der Studierenden mit ein. Bereits in den vergangenen Jahren belegte die Europa-Universität Viadrina Spitzenplätze im CHE Ranking.

 isb_LogoDie Die Viadrina ist im International Student Barometer (isb) von internationalen Studierenden zur beliebtesten Hochschule Deutschlands gewählt worden. Von 16 teilnehmenden deutschen Hochschulen belegte sie Platz 1. Im kontinentaleuropäischen Vergleich war sie auf Platz 6 von 55, im weltweiten Vergleich auf Platz 20 von insgesamt 199 gerankten Hochschulen.

Das International Student Barometer ist die weltweit größte Befragung international mobiler Studierender und Promovierender. Sie wird jährlich von der Firma i-graduate angelegt, die daraus eine Benchmark-Studie erstellt, bei der Hochschulen aus aller Welt ihre internationalen Studierenden zur Standortwahl und zur Studierendenzufriedenheit befragen lassen.

Mehr erfahren zum International Student Barometer

hp-gruendungsradar-neuDie Europa-Universität Viadrina belegte im Gründungsradar des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft den 4. Platz unter den 77 mittelgroßen Hochschulen Deutschlands.

Mehr erfahren über die Ranking-Ergebnisse

hp-multirank ©multirankIm Jahr 2020 nahm die Europa-Universität Viadrina neben dem Gesamtranking erstmals auch im Bereich Business Studies am internationalen Hochschulvergleich U-Multirank teil. Sie gehörte mit dem 7. Platz im Feld von 70 deutschen Hochschulen und Platz 28 unter 316 verglichenen europäischen Hochschulen, sowohl national als auch international zu den bestbewerteten Hochschulen. Besonders gut wurde dabei die internationale Orientierung der Studiengänge eingeschätzt. Auch bei den Studienbedingungen wurde die Viadrina überdurchschnittlich gut bewertet.

U-Multirank vergleicht Hochschulen in fünf Kategorien: Lehre und Lernen, Forschung, Wissenstransfer, internationale Ausrichtung und regionales Engagement. Die verglichenen Daten stammen aus verifizierten Selbstauskünften, internationalen Datenbanken sowie Umfragen unter Studierenden.

Mehr erfahren zu U-Multirank

Auszeichnungen für Viadrina-Angehörige

20231130_Eröffnung-VCPU_EUV1120Die 20-jährige Wirtschaftsstudentin Anastasiia Latkovska hat am 30. November 2023 den diesjährigen DAAD-Preis für hervorragende Leistungen internationaler Studierender erhalten. Die Ukrainerin studiert seit 2021 an der Viadrina und hat sich neben exzellenten Studienleistungen durch ihr Engagement als Tutorin und ehrenamtliche Helferin für die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung qualifiziert. Für die Preisverleihung reiste sie eigens aus Paris an, wo sie derzeit einen Erasmus-Aufenthalt verbringt.

Mehr erfahren

Landeslehrpreis-an-Rick-Steinert_EUV0281Dr. Rick Steinert von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Viadrina wurde am 29. November 2023 mit dem Landeslehrpreis für exzellente Hochschullehre geehrt. Das Wissenschaftsministerium Brandenburg hatte drei mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preise ausgelobt. Ausgezeichnet wurden die Lehrenden für ihre Arbeit mit Open Educational Resources, also frei zugänglichen Lehrmaterialien. Ein Format, mit dem Rick Steinert schon seit vielen Jahren arbeitet.

Mehr erfahren

Innovationspreis_600Der Innovationspreis des Oberbürgermeisters geht in diesem Jahr an Antje Wilke (erster Preis), Adrian Piprek (zweiter Preis) und Jasper Mathis Ohler (dritter Preis). Oberbürgermeister René Wilke hat die Viadrina-Alumni am 24. November 2023 im Rahmen der Galanacht „Via Franky O“ für ihre „herausragenden studentischen Arbeiten auf dem Gebiet der grenzübergreifenden Innovation und Zusammenarbeit“ ausgezeichnet.

Mehr erfahren

Costas_Jana-600pxDas medial viel beachtete Buch „Dramas of Dignity: Cleaners in the Corporate Underworld of Berlin“ von Viadrina-Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Jana Costas hat den Buchpreis 2023 der European Group for Organization Studies (EGOS) gewonnen. Im Interview berichtet die Wissenschaftlerin, wie sie methodisch in der „Unterwelt“ der Reinigungskräfte vorgegangen ist, welche Herausforderungen es gab und welche Forschungsfragen sie nun verfolgt.

Mehr erfahren

Dnipro CoverEinmal im Jahr vergibt das renommierte US-amerikanische Geschichts-Journal „Ab Imperio“ den „Ab Imperio Award“ für das beste Buch im Bereich imperialer europäischer Geschichte des 20. Jahrhunderts. Der Preis des Jahres 2022 geht an das jüngste Werk von Viadrina-Historiker Prof. Dr. Andrii Portnov – die Monographie „Dnipro – An Entangled History of a European City“.

Mehr erfahren

Zertifikate

hp-diversity ©diversity-auditDie Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) hat 2021 das Diversity Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes abgeschlossen. Das Zertifikat bildet den Abschluss eines zweijährigen Verfahrens mit dem Ziel, die Viadrina als diskriminierungsfreien Arbeits- und Studienort zu gestalten.

Zu den ersten im Zuge des Audits bereits umgesetzten Maßnahmen gehören unter anderem eine Umfrage unter Studierenden zu ihren Diskriminierungserfahrungen sowie die Verabschiedung von Regeln zum Schutz vor Benachteiligung und Belästigung. Darüber hinaus wurde die Viadrina als Arbeitsort in den Blick genommen: Gemeinsam wurden Vorschläge erarbeitet, wie die unterschiedlichen Bedarfe aller Mitarbeitenden besser berücksichtigt werden können. Ziel ist die Entwicklung einer familienfreundlichen und diversitätssensiblen Lern-, Lehr-, Wissenschafts- und Arbeitskultur.

Mehr erfahren zu Diversität an der Viadrina

hp-klischeefrei ©KlischefreiDie Viadrina hat sich 2018 der Initiative „Klischeefrei – Nationale Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees“ angeschlossen. Ziel des Bündnisses ist es, Jugendliche dabei zu unterstützen, Berufe und Studienfächer zu finden, die ihren individuellen Fähigkeiten, Interessen und Stärken entsprechen und nicht den vertrauten Rollenstereotypen.

Das Bündnis „Klischeefrei“ besteht aus Bundes- und Länderministerien, der Bundesagentur für Arbeit, Hochschulen und Sozialpartnern sowie Vertretungen aus Wissenschaft, Praxis und Wirtschaft.

Mehr erfahren über die Initiative Klischeefrei

 hp-akkreditierungsrat ©AkkreditierungsratSeit Ende März 2017 ist die Europa-Universität Viadrina erfolgreich systemakkreditiert. Damit ist offiziell bestätigt, dass die Viadrina über ein so gut funktionierendes internes Qualitätssicherungssystem im Bereich Studium und Lehre verfügt, dass die Universität ihre einzelnen Studiengänge künftig eigenständig begutachten kann.

Bescheinigt wurde der Universität zudem eine sehr erfolgreiche Internationalisierungsstrategie, die am Beispiel der Umsetzung internationaler Mehrfachabschlüsse, so genannter „Joint Programmes“, speziell Gegenstand des Begutachtungsverfahrens war.
Mit dem erfolgreichen Abschluss des Verfahrens reiht sich die Viadrina mit ihrem Qualitätssicherungssystem in die Reihe der systemakkreditierten Universitäten in Deutschland ein.

Mehr erfahren über die Qualitätsprüfung System Akkreditiert

hp-erasmus ©ErasmusDas Qualitätssiegel wird vom DAAD einmal jährlich für besondere Verdienste und Leistungen beim Erasmus-Austausch von deutschen und ausländischen Studierenden und Dozenten vergeben.

Die Viadrina ist brandenburgische Spitzenreiterin in puncto Internationalität: Sie unterhält enge Kooperationen mit etwa 200 Universitäten und Hochschulen im Ausland, die jährlich etwa 400 Studierenden einen – in den meisten an der Europa-Universität angebotenen Studiengängen obligatorisch – Auslandsaufenthalt ermöglichen.

Übersicht der Partneruniversitäten der Viadrina

hp-familie-hochschule ©Familie HochschuleIm Mai 2014 hat die Europa-Universität Viadrina die Charta „Familie in der Hochschule“ unterzeichnet und ist somit auch Mitglied im gleichnamigen Best Practice-Club. Durch die Unterzeichnung der Charta gehen alle Mitglieder die Selbstverpflichtung ein, anspruchsvolle Standards der Familienorientierung zu verfolgen und umzusetzen. Sie definieren die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Wissenschaft mit Familienaufgaben als prägendes Profilelement ihrer Hochschule und setzen sich für eine gesellschaftliche Entwicklung hin zu mehr Familienorientierung und Wertschätzung von Vielfalt ein. 

Mehr erfahren über das Viadrina Familienbüro

chaDie Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) erhielt im November 2013 das Prädikatsiegel des „Corporate Health Award“, das gemeinsam vom Handelsblatt und dem TÜV SÜD verliehen wird.

Die Hochschule zählt damit zu den führenden Einrichtungen im Bereich des Betrieblichen Gesund­heits­manage­ments in Deutschland.

Seit 2012 widmet sich die Viadrina als einzige Hochschule in Brandenburg dem Gesund­heits­manage­ment. So haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa die Möglichkeit, wöchentlich eine Stunde ihrer Arbeitszeit für präventive Sportmaßnahmen zu nutzen. Mit einem Gesundheitstag und zahlreichen über das Jahr verteilten Workshops und Vorträgen werden weitere Impulse für die Gesundheit der Mitarbeiter gesetzt.

Mehr über den Corporate Health Award erfahren

230810-DIM-Logo-200x200Dokumenten- und Publikationsserver ermöglichen Hochschulen und Bibliotheken den weltweiten und langfristig sicheren Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen. Sie tragen damit entscheidend zur Verbreitung des elektronischen Publizierens als neues Instrument des wissenschaftlichen Arbeitens bei.

DINI, die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation, begleitet und unterstützt diese Entwicklungen, um so national wie international ein höheres Niveau der wissenschaftlichen Kommunikation zu erreichen. Mit der Vergabe eines Zertifikats ermöglicht DINI e. V. eine etablierte Qualitätskontrolle für Dokumenten- und Publikationsservices in der nunmehr dritten Generation.

Mehr über den Publikationsserver der Viadrina

hp-sport ©SpitzensportUm den studentischen Kaderathletinnen und -athleten den Spagat zwischen Studium und Spitzensport zu erleichtern, hat der Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh) 1999 mit verschiedenen Partnern das Projekt Partnerhochschule des Spitzensports initiiert.

Im Rahmen dieser Kooperationsvereinbarungen wird für derzeit circa 1.200 studierende Spitzensportlerinnen und Spitzensportler an über 85 adh-Mitgliedshochschulen ein Verbundsystem zum Ausgleich spezifischer Nachteile bereitgestellt. Spitzensportbeauftragte der Viadrina ist Franziska Boll, Leiterin der Zentralen Studienberatung.

Mehr über den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband erfahren

Präsidialbüro

Referent*innen und Sekretariat