Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Prof. Dr. André Rottmann auf Juniorprofessur für Theorien der Künste und Medien berufen

Am 18. Juli 2022 wurde Prof. Dr. André Rottmann zum Juniorprofessor für Theorien der Künste und Medien ernannt. Schwerpunkt des Kunsthistorikers ist die zeitgenössische Kunst nach 1960 im globalen Maßstab. Mit seiner Berufung an die Viadrina wird die Kunstgeschichte und -theorie innerhalb der Kulturwissenschaften wieder eine Rolle spielen.

Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal und Prof. Dr. André Rottmann

Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal und Prof. Dr. André Rottmann bei der Ernennung. Foto: René Matschkowiak


Hauptinteresse von André Rottmann ist das Potenzial der Künste unter den hochtechnologischen Bedingungen der digitalen Gegenwart. Die „Ökologisierung“ der Kunst wird in den kommenden Jahren sein Thema sein. Neben der Beschäftigung mit der Klimakrise meint der Begriff vor allem das Verhältnis der Kunst zu den uns umgebenden Systemen und Netzwerken – Pflanzen, Tieren, aber auch Technik. „Mich interessiert, wie die zeitgenössische Kunst reflektiert, in welchen Umgebungen wir handeln, kommunizieren und interagieren, aber auch regiert und gesteuert werden“, so André Rottmann. In der Lehre will er das Thema im kommenden Wintersemester in dem Masterseminar „Kunst und Ökologie“ aufgreifen. Zudem plant er ein englischsprachiges Einführungsseminar zu zeitgenössischer Kunst.

Durch die Ausrichtung der Viadrina wird sich der Blick innerhalb der globalen Kunstszene auch nach Mittel- und Osteuropa richten. Ebenso seien Kooperationen mit Kunsteinrichtungen aus Frankfurt und der Region angedacht, um Kunst auch praktisch zu erleben. „Die Viadrina hat ein großes Gewicht in der Stadt und ich möchte meine Themen gemeinsam mit den Studierenden auch außerhalb der Universität sichtbar machen“, sagt André Rottmann.

Prof. Dr. André Rottmann und Dekan Prof. Dr. Timm Beichelt

Prof. Dr. André Rottmann und Prof. Dr. Timm Beichelt, Dekan der Kulturwissenschaftlichen Fakultät, bei der Ernennung. Foto: René Matschkowiak


André Rottmann studierte Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Nach einigen Jahren als leitender Redakteur der Kunstzeitschrift „Texte zur Kunst“ kehrte er in die Wissenschaft zurück und promovierte 2018 mit einer Arbeit über den US-amerikanischen Konzeptkünstler John Knight. Zuletzt war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin.

Nun freut er sich auf die Arbeit an der Viadrina. „Ich finde es spannend, Teil eines Kollegiums zu sein, in das in letzter Zeit viele neue Professorinnen und Professoren berufen wurden“, so André Rottmann. (UP)