Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wissenschaft & Forschung

  [ 1 ]   >>   >|


Stimmen einer prägenden Generation – Harald von Troschke-Archiv mit 250 digitalisierten Interviews eröffnet

Der Journalist Harald von Troschke führte in den 1960er bis 1980er Jahren hunderte Interviews mit Persönlichkeiten aus Musik, Film und Literatur. Das Besondere: bei den Interviewten handelte es sich vor allem um Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus emigriert waren und die das intellektuelle und politische Leben der jungen Bundesrepublik mitbestimmten. Ein digitales, der Allgemeinheit zugängliches Archiv mit den Aufnahmen wurde am 14. Januar eröffnet. >>> mehr

Meldung vom 16. Januar 2020


Einflussreich und berüchtigt – Colloquium über Leonhard Christoph Sturm zum Auftakt für neue Kooperation des Denkmalkunde-Lehrstuhls

Der einstige Frankfurter Mathematik-Professor Leonhard Christoph Sturm (1669 - 1719) stand im Dezember im Zentrum eines vom Lehrstuhl für Denkmalkunde ausgerichteten Colloquiums im Schloss Charlottenburg. Prof. Dr. Paul Zalewski berichtet im Interview über die Bedeutung des Architekturtheoretikers und über die Rolle der Viadrina im neu strukturierten Research Center Sanssouci (RECS), in dessen Rahmen die Tagung stattfand. >>> mehr

Meldung vom 13. Januar 2020


„Wir brauchen sorgfältige Klima-Diplomatie“ – Umweltökonom Reimund Schwarze nach gescheitertem UN-Gipfel in Madrid

Was kann man aus dem Desaster lernen? Um diese Frage drehte sich am 18. Dezember der Vortrag von Umweltökonom Prof. Dr. Reimund Schwarze zur Auswertung des UN-Klimagipfels in Madrid. Sich nicht mit der Suche nach Schuldigen aufhalten, auf außenpolitische Strategien setzen, neue Allianzen bilden, so lauteten einige seiner Antworten. >>> mehr

Meldung vom 19. Dezember 2019


Katholische Frauenbewegung in Polen – Buchvorstellung und Diskussion

Am 10. Dezember präsentierte Viadrina-Promovendin Dr. Joanna Staśkiewicz im Rahmen des Kulturwissenschaftlichen Europa-Kolloquiums des Instituts für Europa-Studien ihr Buch „Katholische Frauenbewegung in Polen? – Zum Wandel der Geschlechterverhältnisse in der katholischen Kirche in Polen nach 1989“. >>> mehr

Meldung vom 12. Dezember 2019


Viadrina schließt Kooperationsvertrag mit der Stiftung Genshagen

Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal und Dr. Martin Koopmann, Vorstand der Stiftung Genshagen, festigen und erweitern die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Universität und der Stiftung durch Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages. >>> mehr

Meldung vom 12. Dezember 2019


„Das Problem eines Mitgliedsstaates ist das Problem der gesamten Union.“ – Hochkarätig besetztes Gespräch über Rechtsstaatlichkeit in Polen

Prof. Dr. Marek Safjan hielt am 9. Dezember einen eindrücklichen Vortrag über die gefährdete Rechtsstaatlichkeit in Polen. Der polnische Richter am Europäischen Gerichtshof (EuGH) war wenige Tage nach dem jüngsten europäischen Urteil zur Justizreform in Polen einer der prominenten Gäste der Veranstaltung „Rechtsstaatlichkeit in Polen, Deutschland und der Europäischen Union“, zu der Prof. Dr. Bartosz Makowicz eingeladen hatte und die von Prof. Dr. Stefan Haack moderiert wurde. >>> mehr

Meldung vom 10. Dezember 2019


„Oktoberfrühling“ vor dreißig Jahren – Podiumsdiskussion zum Mauerfall-Jubiläum

Mit welchen Hoffnungen, aber auch Ängsten gingen die Frankfurterinnen und Frankfurter im Herbst 1989 auf die Straße? Mit welchen unterschiedlichen Erfahrungen, Enttäuschungen, neuen Ideen und Plänen gingen sie aus den rasanten Transformationen hervor, die mit der Wende und dem Mauerfall in Gang gesetzt wurden? Unter reger Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern aus der Stadt diskutierten der Dokumentarfilmer Jürgen Herrmann aus Frankfurt (Oder) und die Viadrina-Professorinnen Rita Aldenhoff-Hübinger und Anna Schwarz diese Fragen. >>> mehr

Meldung vom 27. November 2019


IT-Sicherheit und Datenschutz – Große Resonanz auf Tagung der Viadrina-Transferstelle

Mit großem Interesse haben 50 Gäste aus der regionalen Wirtschaft am 13. November die Tagung „IT-Sicherheit und Datenschutz im Unternehmen – Der Faktor Mensch“ im Senatssaal der Viadrina verfolgt. Eingeladen hatten die Transferstelle und die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH. >>> mehr

Meldung vom 18. November 2019


Mehrsprachig, kritisch, grenzübergreifend – deutsch-französischer Doppelmaster European Studies feiert zehnjähriges Bestehen

Seit zehn Jahren haben Studierende an der Viadrina und der Universität Straßburg die Möglichkeit, einen Doppelabschluss im Masterstudiengang European Studies zu erlangen. Mehr als 100 Studierende haben nach zwei Semestern in Frankfurt (Oder), einem in Straßburg und einem Praxissemester, diesen besonderen Abschluss gemacht. Die zehnjährige Erfolgsgeschichte wurde am 7. und 8. November in Straßburg gefeiert. Zudem entsteht ein Imagefilm über das Programm. >>> mehr

Meldung vom 14. November 2019


„Das Vergessen stellt sich nicht ein“ – Vielfältige Erinnerung an den geschichtsträchtigen 9. November

Mit einer Ausstellungseröffnung und einem Symposium erinnerten die Viadrina und das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt (Oder) am 9. November gemeinsam an die Reichspogromnacht 1938 – ohne dabei das Gedenken an den 9. November 1989 zu vergessen. Auch die antisemitischen Anschläge von Halle einen Monat zuvor wurden dabei thematisiert. >>> mehr

Meldung vom 12. November 2019


Mit Humor und Hündin Daika zur Disputation – Hannah Reuter promoviert mit summa cum laude

18 Jahre nachdem sie erstmals im Viadrina-Hörsaal saß, hat Hannah Reuter am 8. November ihre Doktorarbeit über „Sprachpolitik von unten: Niederdeutsch in der Erwachsenenbildung“ verteidigt. Dass es eine ganz besondere Zeit an der Europa-Universität war, zeigte nicht nur die mit vielen Weggefährten besetzte Prüfungskommission, sondern auch ihre Hündin Daika, die neben Hannah Reuter im Seminarraum lag. Dank ihr, einem Arbeitsassistenten und einigen weiteren Hilfsmitteln konnte die blinde Linguistin studieren, wie jede andere auch. >>> mehr

Meldung vom 12. November 2019


„Was ist eigentlich mit dem Ossi los?“ – Journalist, Politikerin und Wissenschaftler diskutieren über ostdeutsche Identitäten

Zu der so ernsthaft wie kontrovers geführten Podiumsdiskussion „Über ostdeutsche Identitäten und rechte Wahlergebnisse“ hat die Viadrina-Sozialwissenschaftlerin Dr. Susann Worschech am 22. Oktober in den Logensaal geladen. Zahlreiche Gäste aus Stadt und Universität hörten und kommentierten die Ausführungen des Wende- und Nachwende-Experten Prof. Dr. Raj Kollmorgen, des Autoren Christian Bangel und der Staatssekretärin aus dem Bundesfamilienministerium, Juliane Seifert. >>> mehr

Meldung vom 23. Oktober 2019


„Die Konfliktparteien aus ihren Ecken rausholen“ – Institut für Konfliktmanagement begleitet die Überarbeitung des Brandenburger Wolfsmanagementplans

Trotz hochkochender Stimmungen und verhärteter Positionen ist es geschafft: Brandenburg hat einen überarbeiteten Wolfsmanagementplan. Daran beteiligt war auch das Viadrina Institut für Konfliktmanagement (IKM). Julia von Dobeneck und Dr. Christian Hochmuth berichten über das herausfordernde Projekt. >>> mehr

Meldung vom 10. Oktober 2019


Territoriale und intellektuelle Grenzüberschreitung – 20 Promovenden folgen Einladung zur Sommerschule über Grenze und Migration

Für ihre Dissertationsprojekte erforschen sie das Management der EU-Außengrenze auf dem Mittelmeer, Grenzziehungen auf der arabischen Halbinsel oder die politische Theorie der Grenze. Bei der Sommerschule des Viadrina Centers B/ORDERS IN MOTION, die am 27. September zu Ende ging, konnten die rund 20 Teilnehmenden nicht nur von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern lernen, sondern mehrmals täglich beim Gang über die Stadtbrücke auch ein neues Gefühl für Grenzen erleben. >>> mehr

Meldung vom 30. September 2019


Gleichstellung in der Wissenschaft – Viadrina-Präsidentin zu Gast bei Diskussion in Warschau

Zum Thema „Gleichstellung in der Wissenschaft in Polen und Deutschland“ diskutierte Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal am 26. September an der Universität Warschau. Im Rahmen des Warschauer Wissenschaftsfestivals „Festiwal Nauki“ hatte die Deutsche Botschaft in Polen zum Thementag „Gender Equality“ eingeladen. >>> mehr

Meldung vom 30. September 2019


  [ 1 ]   >>   >|