Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wissenschaft & Forschung

  [ 1 ]   >>   >|


Viadrina und Sorbonne unterzeichneten Kooperationsvertrag

Die Europa-Universität Viadrina und die Universität Paris Panthéon-Sorbonne setzen ihre strategische Partnerschaft für weitere fünf Jahre fort. Am 29. Juni unterzeichneten die Präsidenten der beiden Hochschulen, Prof. Dr. Georges Haddad und Prof. Dr. Alexander Wöll, die Kooperationsvereinbarung an der Viadrina. >>> mehr

Meldung vom 04. Juli 2017


„Die Heuchelei bezüglich des EU-Beitritts kommt von beiden Seiten“ – Gastdozent aus Istanbul hielt Vortrag über die Beziehungen zwischen EU und Türkei

Einblick in türkische Perspektiven auf einen möglichen EU-Beitritt gab am 28. Juni Dr. Inan Rüma von der Bilgi Universität Istanbul. In seinem Vortrag machte er das umstrittene Flüchtlingsabkommen für sinkende Popularitätswerte der Europäischen Union in der Türkei verantwortlich. >>> mehr

Meldung vom 03. Juli 2017


Bundesbildungsministerium fördert Nachwuchsforschungsgruppe im Bereich jüdische Studien mit über einer halben Millionen Euro

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg (ZJS) – einen Zusammenschluss von sieben Universitäten und Instituten in Berlin und Brandenburg – bis 2022 mit rund 6,2 Millionen Euro. Die Viadrina erhält als eine der Trägereinrichtungen 660.000 Euro. Ermöglicht wird damit die Finanzierung einer Nachwuchsforschungsgruppe, die zur transnationalen Dimension der jüdischen Diaspora forscht. >>> mehr

Meldung vom 01. Juni 2017


Bestens betreut und international vernetzt: Europa-Universität belegt erneut Spitzenplatz im deutschlandweiten Hochschulranking von ZEIT und CHE

Die Viadrina gehört in puncto Studienzufriedenheit und Internationalität in den Fächern Wirtschafts- und Rechtswissenschaften weiterhin zur Spitzengruppe deutscher Hochschulen. Das bescheinigt das bundesweite Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), das am 8. Mai in Kooperation mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ erschienen ist. >>> mehr

Meldung vom 10. Mai 2017


„So schaffen wir das“ – Studierende der Viadrina präsentierten erste bundesweite Studie zu zivilgesellschaftlichem Engagement für Geflüchtete

Aus rund 1.000 Flüchtlingsprojekten hatten Viadrina-Studierende und -Doktorandinnen 90 zivilgesellschaftliche Initiativen ausgewählt und untersucht, wie Bürgerinnen und Bürger Geflüchtete unterstützen. Am 3. Mai stellten sie ihre Ergebnisse mit dem Sammelband „So schaffen wir das“ erstmals der Öffentlichkeit vor. >>> mehr

Meldung vom 09. Mai 2017


„Die Anschläge von Paris und Brüssel haben zu einem Umdenken der Politik geführt.“ – 60 Fachleute debattierten über innere Sicherheit

Wie lassen sich Großveranstaltungen angesichts terroristischer Bedrohungen sichern? – Diese Frage diskutierten am 27. April Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen Verwaltung, der privaten Sicherheitswirtschaft, der Polizei und aus der Wissenschaft beim 17. Sicherheitswirtschaftstag an der Viadrina. Eine engere Kooperation zwischen Polizei und privaten Wachdiensten könne für mehr Sicherheit sorgen – so der Tenor der Expertenrunde „Absicherung von Massenveranstaltungen in Zeiten realer terroristischer Bedrohungen“. >>> mehr

Meldung vom 03. Mai 2017


„Am Ende der europäischen Integration stehen nicht zwangsläufig die Vereinigten Staaten von Europa.“ – Semesterauftakt der Europa-Studien

Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Wagener, Mitbegründer und langjähriger Direktor des Frankfurter Instituts für Transformationsstudien an der Europa-Universität, kehrte am 18. April an die Viadrina zurück. Der emeritierte Volkswirt hielt die Festrede einer gleich dreifachen Semestereröffnung: des Master-Studiengangs European Studies, des Instituts für Europa-Studien und des Europa-Kolloquiums. >>> mehr

Meldung vom 25. April 2017


Wissenschafts- und Wirtschaftstag zur Digitalisierung: Vom Online-Handel mit Lebensmitteln bis zum „Crowdworking“

Rund 60 Vertreterinnen und Vertreter aus regionalen Unternehmen, Wissenschaft und Politik kamen am 5. April beim 3. Frankfurter Wissenschafts- und Wirtschaftstag zum Thema Digitalisierung der Gesellschaft zusammen. Unter den Referentinnen und Referenten waren auch die Viadrina-Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Jan Ehmke und Prof. Dr. Jochen Koch. Sie erläuterten, welche neuen Geschäftsmodelle durch Digitalisierung entstehen. >>> mehr

Meldung vom 11. April 2017


Prof. Dr. Timm Beichelt leitet wissenschaftlichen Beirat am Zentrum für Osteuropa und internationale Studien

„Ich verbinde mit der Wahl, die mich ehrt, das Signal, dass das Zentrum mit der universitären Landschaft jenseits von Berlin kooperiert“, erklärt der Inhaber der Professur für Europa-Studien. Am 27. März wurde Prof. Dr. Timm Beichelt zum Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats am Zentrum für Osteuropa und internationale Studien (ZOiS) gewählt. Der Fokus des im Oktober 2016 auf Beschluss des Deutschen Bundestages gegründeten Zentrums liegt auf der Grundlagenforschung zu Osteuropa. >>> mehr

Meldung vom 03. April 2017


Vierter Kongress Polenforschung: „Nach 25 Jahren Frieden und Zusammenarbeit in Europa spielen Grenzen heute wieder eine wichtige Rolle.“

Rund 300 Polenexpertinnen und -experten waren vom 23. bis 26. März an der Viadrina und am Collegium Polonicum zu Gast. Sie nahmen am Vierten Kongress Polenforschung zum Thema „Grenzen im Fluss“ teil. Den Eröffnungsvortrag in der Frankfurter Konzerthalle hielt der Schriftsteller Matthias Nawrat über „Grenze und Utopie“. Er sprach sich für ein neues Denken quer zum allgemeinen Diskurs aus. >>> mehr

Meldung vom 31. März 2017


„Ich möchte den akademischen Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich stärken.“

Prof. Dr. Jens Lowitzsch, Inhaber der Kelso-Stiftungsprofessur für Rechtsvergleichung, Osteuropäisches Wirtschaftsrecht und europäische Rechtspolitik, ist in den wissenschaftlichen Beirat der Deutsch-Französischen Hochschule berufen worden. Der Jurist ist somit einer von 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern deutscher und französischer Hochschulen, die den Hochschulverbund in Forschung und Lehre beraten. >>> mehr

Meldung vom 09. März 2017


„Journalismus ist momentan keine Lernwerkstätte für Demokratie“ – Medienrechtstage an der Viadrina thematisierten Pressefreiheit in Osteuropa

Prekär ist sie, die Lage der Pressefreiheit in Ost- und Südosteuropa. Darin waren sich die Teilnehmenden der Podiumsdiskussion „Stand der Medienfreiheit in Ost- und Südosteuropa – zwischen Resignation und Zuversicht“ im Rahmen der Medienrechtstage im Februar 2017 an der Viadrina einig. Uneinig waren sie hingegen, wie es denn nun zu halten sei mit der Resignation und mit der Zuversicht. >>> mehr

Meldung vom 09. Februar 2017


„,America first’ wird wohl nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Außenpolitik gelten.“

Auch eine Woche nach dem Wahlsieg von Donald Trump war den Politikwissenschaftlern Prof. Dr. Jürgen Neyer und Prof. Dr. Michael Minkenberg und dem Volkswirt Prof. Ingo Geishecker, PhD, anzumerken, wie erstaunt sie über den Wahlausgang waren. Im vollen Hörsaal diskutierten sie am 15. November mögliche Ursachen und Auswirkungen des Wahlergebnisses auf die Europäische Union und den internationalen Handel. >>> mehr

Meldung vom 18. November 2016


10 Jahre europäisches Kooperationsmodell – Tagung zieht Bilanz

Vertreterinnen und Vertreter der Europäischen Kommission, regionaler und nationaler Regierungen und der Wissenschaft diskutierten am 15. September an der Viadrina über den Europäischen Verbund für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ). Juristen und Politikwissenschaftler des Viadrina Centers B/ORDERS IN MOTION erforschen dieses Rechtsinstrument, mit dem die EU regionale Zusammenarbeit fördern möchte.   >>> mehr

Meldung vom 22. September 2016


„Illusionslose Beobachter der Gegenwart“

Prof. Dr. Gangolf Hübinger stellte am 5. Juli seine Monographie „Engagierte Beobachter der Moderne. Von Max Weber bis Ralf Dahrendorf“ vor. Der emeritierte Historiker setzt sich darin mit führenden Denkern des 20. Jahrhunderts auseinander, die das Verhältnis von Geschichte und Politik kritisch beleuchtet haben. >>> mehr

Meldung vom 14. Juli 2016


  [ 1 ]   >>   >|