Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Uni-Leben

  [ 1 ]   >>   >|


Völkerverständigung und Wertschätzung – Stipendienstelle lädt zum Grillfest

Nach zwei Jahren Corona-Pause hat die Stipendienstelle am 17. Mai 2022 zu einer Stipendienfeier auf die Mensa-Terrasse eingeladen. Bei Sekt, Musik und Gegrilltem kamen langjährige und neue Stifterinnen und Stifter schnell mit Studierenden ins Gespräch, die sie finanziell unterstützen. >>> mehr

Meldung vom 19. Mai 2022


Eine Konferenz für die Bewerbungsmappe – Dreitägiges „Forum europäischer Städte“ sorgt für Internationalität und Austausch in der Doppelstadt

Vom 8. bis 10. Mai 2022 gab die Doppel- und Universitätsstadt Frankfurt (Oder) / Słubice einen Einblick in ihr Potenzial als Standort eines künftigen „Zentrum für Europäische Transformation und Deutsche Einheit“. Beim dreitägigen „Forum europäischer Städte“ zum Thema „Ambivalenzen der Transformation“ kamen zahlreiche internationale Teilnehmende aus anderen Doppelstädten, renommierte Forschende, Kulturschaffende sowie Bürgerinnen und Bürger zusammen, um darüber ins Gespräch zu kommen, was Transformation in ihrem Leben, in der Stadtgesellschaft und für Europa bedeutet. >>> mehr

Meldung vom 13. Mai 2022


Erst Euphorie, dann Bürokratie – AStA lädt zum Austausch über Ukraine-Hilfe ein

Im Rahmen der Europawoche hat der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) am 12. Mai 2022 zu einem Ukraine-Gesprächsnachmittag eingeladen. Zu Wort kamen Frankfurter Helfer und ukrainische Studierende. Sie verdeutlichten, dass Helfende nach anfänglicher Tatkraft und dem Gefühl, etwas wirklich Sinnvolles zu tun, nun mit den Mühen der Bürokratie zu kämpfen haben. >>> mehr

Meldung vom 13. Mai 2022


„Nie war Europa wichtiger als heute“ - Außenministerin Annalena Baerbock eröffnete das „Forum Europäische Städte“ an der Viadrina

Es war viel von Gemeinsamkeiten die Rede bei der Eröffnung des „Forum Europäische Städte“ am 9. Mai 2022. Im europablauen Kleid, flankiert von Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal, dem Bürgermeister von Słubice und dem Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), betrat Annalena Baerbock das Audimax der Viadrina. In ihrer Ansprache „Europa leben, Europa stärken“ blickte die Außenministerin zunächst auf den EU-Beitritt Polens am 1. Mai 2004 zurück. >>> mehr

Meldung vom 10. Mai 2022


„Es herrschte eine unglaubliche Aufbruchsstimmung.“ - Ausstellung über Transformationsprozesse in der Nachwendezeit eröffnet

An der Europa-Universität ist seit dem 28. April 2022 die Ausstellung „Übergangsgesellschaft. Akteure der Transformation in Berlin und Brandenburg nach 1989“ zu sehen. Sie macht den gewaltigen Umbau in Wirt­schaft, Politik und Gesell­schaft nach der Wende begreifbar anhand der Lebensgeschichte von 14 Menschen aus Berlin und Brandenburg. Zur Vernissage waren zwei der Porträtierten eingeladen. Dr. Jürgen Grünberg, einst Beauftragter der Stadt Frankfurt (Oder) für die Neugründung der Viadrina und heute Referent im Präsidialbüro der Europa-Universität, schilderte den Weg von der „Faszination für eine Idee“ zur Neugründung der Universität. >>> mehr

Meldung vom 06. Mai 2022


„Verwurzelt in der Doppelstadt“ – Baumpflanzaktionen in Frankfurt (Oder) und Słubice

Amberbaum, Zierkirsche, Eiche, Apfel- und Pflaumenbaum: Unter dem Titel „Verwurzelt in der Doppelstadt“ wurden in der Woche vom 25. bis 29. April 2022 an verschiedenen Orten in Frankfurt (Oder) und Słubice insgesamt fünf Bäume gepflanzt. Die Viadrina und das Collegium Polonicum beteiligten sich an der Baumpflanzaktion, die auf eine studentische Idee zurückgeht. Sie wurde von mehreren Akteuren der Doppelstadt adoptiert und im Rahmen der Klimawoche des Allgemeinen Studentischen Ausschusses (AStA) in die Tat umgesetzt. >>> mehr

Meldung vom 04. Mai 2022


ART | an der Grenze | na granicy feiert zehnte Ausgabe – „Es berührt mich, dass auch andere so viel Herzblut in das Projekt gesteckt haben“

Am 23. April 2022 wurde das zehnte Kunstfestival ART | an der Grenze | na granicy in Frankfurt (Oder) und Słubice eröffnet. Rund 350 Gäste kamen zur Eröffnung auf beiden Seiten der Oder und zum Eröffnungskonzert. Zum Doppeljubiläum – der studentisch gegründete Trägerverein Kunstgriff feierte sein 15-jähriges Bestehen – gab es Sekt und Geburtstagstorte. Das erste Stück überreichte Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke der Festivalinitiatorin und Viadrina-Alumna Judith Lenz, die aus Potsdam angereist war. Im Viadrina-Logbuch spricht sie über zehn Jahre ART | an der Grenze | na granicy. >>> mehr

Meldung vom 02. Mai 2022


Hoffnung auf Frieden geben – Viadrina-Studentin Vasilina Iankovskaia organisierte Benefiz-Konzert für die Ukraine

Unter dem Motto „A reflection for peace“ organisierte Viadrina-Studentin Vasilina Iankovskaia am Donnerstag, dem 28. April 2022, ein Benefizkonzert für die Ukraine im Audimax der Viadrina. Die Gäste erlebten eine bewegende musikalische Reise, eindrucksvoll illustriert mit Bildern des Fotografen und Viadrina-Alumnus Fritz Pinnow. 450 Euro wurden an dem Abend gespendet. >>> mehr

Meldung vom 29. April 2022


„Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich“ – Kritische Jurist*innen diskutieren mit Ronen Steinke über Ungleichheiten in der Strafjustiz

Es sind die kleinen Delikte wie Diebstahl, die das Rechtssystem in Deutschland beschäftigen – und die gleichzeitig die Ungleichheit der deutschen Justiz vor Augen führen. Ronen Steinke, Jurist und Autor, zitierte bei einer von der Initiative Kritische Jurist*innen Viadrina organisierten Lesung am 26. April 2022 im Logenhaus aus seinem jüngst erschienenen Buch „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich“. Gemeinsam mit den Moderatorinnen nahm er das Rechtssystem, insbesondere die Strafjustiz, kritisch unter die Lupe. >>> mehr

Meldung vom 28. April 2022


„Es gibt für mich eine Zeit vor und eine Zeit nach dem Kriegsausbruch.“ Die ukrainische Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Ievgeniia Voloshchuk im Gespräch

Prof. Dr. Ievgeniia Voloshchuk ist akademische Mitarbeiterin am Axel-Springer-Lehrstuhl für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration der Viadrina. Sie lebt und arbeitet seit 2014 in Deutschland. Für das Logbuch erzählt sie von der Wichtigkeit, Hilfe für die Menschen aus und in der Ukraine zu organisieren und wie sie gerade ihren eigenen Alltag und die freiwillige Hilfe bewältigt. >>> mehr

Meldung vom 20. April 2022


Viadrina-Absolvent ruft mit Klavierkonzert zu Spenden für den Viadrina Förder- und Notfallfonds Ukraine auf

Ein Klavierkonzert zu besuchen gehört eigentlich nicht zu den Hauptaufgaben von Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal. Am 11. April 2022 kam sie dennoch äußerst gern in den Berliner Piano Salon Christophori und richtete einige Worte an das Publikum. Der Grund: Viadrina Absolvent Stefan Graf Finck von Finckenstein hatte zum Benefizkonzert geladen, die Einnahmen kommen dem Viadrina Förder- und Notfallfonds für aus der Ukraine geflüchtete Studierende und Forschende zu gute. >>> mehr

Meldung vom 14. April 2022


„Diese Gegenstände gehören nicht ins Archiv.“ Ausstellung „#StolenMemory“ auf dem Campus der Europa-Universität eröffnet

Am 8. April 2022 wurde auf dem Campus der Viadrina die Ausstellung „#StolenMemory“ von den Arolsen Archives feierlich eröffnet. Geladen waren Gäste aus Politik, Kultur und Stadtgesellschaft. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der letzte Besitz von KZ-Inhaftierten und die Frage, wie man diesen an die Angehörigen der Opfer der NS-Diktatur zurückgeben kann. Die Ausstellung ist noch bis zum 3. Mai zu sehen. >>> mehr

Meldung vom 12. April 2022


„Wir müssen uns der Kultur zuwenden, um zu verstehen, was uns unverständlich erscheint“ – Claudia Dathe über die Reihe „Lesen für die Ukraine“

Seit Anfang März 2022 bietet die Reihe „Lesen für die Ukraine“ jeden Mittwoch ab 18 Uhr für etwa 20 Minuten Einblicke in die Literatur ukrainischer Autorinnen und Autoren. Initiatorin der Kooperationsveranstaltung mit der Universität Tübingen, dem Literarischen Colloquium Berlin und dem Freie Bühne Jena e. V. ist die Übersetzerin und Viadrina-Projektmitarbeiterin Claudia Dathe. Im Interview spricht sie darüber, warum Literatur in Zeiten des Krieges wichtig ist und welche Bücher sie für den Einstieg empfiehlt. >>> mehr

Meldung vom 07. April 2022


„Wir können nicht einfach wegschauen und weiterarbeiten“ – Solidarität und Unterstützung für ukrainische Geflüchtete am Collegium Polonicum

Polnisch-Kurse, Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer, ein täglich besetzter Infostand, Spendensammlungen, eine Ausstellung – am Collegium Polonicum (CP) sind schnell nach dem Beginn des Krieges Russlands gegen die Ukraine umfassende Hilfsangebote und Solidaritätsaktionen angelaufen. Die Hilfe reicht weit über das CP hinaus in die Stadt und die Region. >>> mehr

Meldung vom 05. April 2022


Viadrina als deutscher Kern der internationalen Ukraine-Forschung – Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle besucht Viadrina für Ukraine-Gespräch

Zu einem intensiven Austausch mit ukrainischen Studierenden, Beschäftigten und Forschenden war die Brandenburgische Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle am 29. März 2022 zu Gast an der Viadrina. Die Ministerin fragte genau nach den Wünschen, Bedarfen und Einschätzungen der Anwesenden und überreichte schließlich als ganz praktische Hilfe 100 SIM-Karten. >>> mehr

Meldung vom 30. März 2022


  [ 1 ]   >>   >|