Viadrina-Logbuch

„Putin kämpft längst auch um sein eigenes Leben“ – Jan Claas Behrends im Interview vor der Wahl in Russland

Wenn am 17. März in Russland gewählt wird, steht das Ergebnis schon fest: Wladimir Putin wird auch danach Präsident bleiben. Viel interessanter als das Ergebnis ist für Prof. Dr. Jan C. Behrends, Inhaber der Viadrina-Professur für Diktatur und Demokratie, die Propaganda im Vorfeld, der Umgang mit Protesten und die Stabilität der Diktatur. >>> mehr

Meldung vom 01. März 2024


„Mir ist es wichtig, dass meine Arbeit nicht nur Fachkreisen zugänglich ist“ – Prof. Dr. Kilian Wegner in Beirat von Transparency International berufen

Prof. Dr. Kilian Wegner hat die Juniorprofessur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht inne. Immer wieder stellt er seine Expertise im Bereich Finanzkriminalität auch außerhalb der Wissenschaft zur Verfügung. Nun wurde er in den Beirat von Transparency International berufen. Im Interview spricht er über seine Motivation und die Herausforderungen des Wissenstransfers. >>> mehr

Meldung vom 23. Februar 2024


„Probleme lösen, die man sonst nur ertragen müsste“ – ENS veranstaltet ersten Innovatathon

Am 15. Februar 2024 fand an der European New School of Digital Studies zum ersten Mal ein Innovatathon statt. Im Rahmen des Forschungsprojektes „HaSI – Hochschulen hacken Soziale Innovation“ kamen Studierende aus allen Fakultäten zusammen, um ihre Ideen für Social Innovations zu entwickeln. Die Projekte reichen von Müllverwertung über eine regionale Online-Kontaktbörse bis zu einem internationalen Kulturfestival. >>> mehr

Meldung vom 22. Februar 2024


Von der Nothilfe zur akademischen Perspektive – Ukrainische Wissenschaftlerinnen über ihre Viadrina-Erfahrung

Im Februar 2022 erreichten ungezählte Anfragen ukrainischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Viadrina, eine Welle der Hilfsbereitschaft rollte an. Doch wie wird aus der schnellen Nothilfe eine Unterstützung mit Perspektive? Diese Frage beschäftigt zwei Jahre nach der Eskalation des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine das International Office genauso wie die Forschenden. Die Literaturwissenschaftlerinnen Oksana Pashko und Tetiana Kalytenko sind bis heute an der Viadrina geblieben. >>> mehr

Meldung vom 20. Februar 2024


„Immer noch eine terra incognita“ – Zum Interesse am Ukrainisch-Lernen in Kriegszeiten

Dr. Olesia Lazarenko leitet das Lektorat für Ukrainisch an der Viadrina. Im Interview spricht sie darüber, welche Auswirkungen der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine darauf hat, wer bei ihr aus welchen Gründen Ukrainisch lernt. 2016 war das Lektorat in enger Anbindung an die Professur „Entangled History of Ukraine“ entstanden und wurde 2022 verstetigt; beide Einrichtungen sind seitdem wichtige Orte der Ukraine-Studien an der Viadrina.   >>> mehr

Meldung vom 20. Februar 2024


„Das Programm ist mein Safe Space“ – Stipendiatin Mariia Romaniuk über Securing Futures

Ein Erasmus-Semester wollte Mariia Romaniuk im sicheren Frankfurt (Oder) verbringen, als in der Ukraine im Februar 2022 der russische Angriffskrieg eskalierte. Die 17-Jährige hatte damals gerade ein Studium in ihrer Heimatstadt Kyjiw begonnen. Inzwischen studiert sie an der Viadrina International Business Administration – gefördert als Stipendiatin im Programm Securing Futures. >>> mehr

Meldung vom 19. Februar 2024


„Es ist nicht Aufgabe der Wissenschaft, politische Forderungen wissenschaftlich zu untermauern“

Welche Auswirkungen hat der Krieg gegen die Ukraine auf wissenschaftliche Diskurse über das Land und wie verändert er die Rolle von Forscherinnen und Forschern? Zwei Jahre nach dem umfassenden Angriff Russlands auf die Ukraine am 24. Februar 2022 spricht der Viadrina-Historiker Prof. Dr. Andrii Portnov über neue Perspektiven und die Rolle der Viadrina in der Ukrainistik. >>> mehr

Meldung vom 15. Februar 2024


Bill Seiring erhält Preis der Wirtschaftsjunioren

Die Wirtschaftsjunioren Ostbrandenburg und der Förderkreis der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken haben am 2. Februar 2024 zum 20. Mal den Preis der Wirtschaftsjunioren vergeben. Geehrt wurden vier Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Viadrina für ihre Abschlussarbeiten. In einem Pitch-Format traten sie gegeneinander an. >>> mehr

Meldung vom 07. Februar 2024


Ukrainischsprachige Veranstaltungsreihe „Відкриті лекції з українознавства / Open Lectures in Ukrainian Studies“ gestartet

Am 22. Januar 2024, dem ukrainischen Unabhängigkeitstag, startete an der Viadrina eine rein ukrainischsprachige Veranstaltungsreihe. Der Vortrag von Prof. Dr. Andrii Portnov stieß auf so viel Interesse, dass zusätzliche Stühle in den Veranstaltungsraum geholt werden mussten. Eine Aufzeichnung des Vortrages kann nun online angesehen werden. >>> mehr

Meldung vom 06. Februar 2024


Klimaschutz-Minister Axel Vogel und Students for Climate Justice sprechen über Brandenburgs Klimaplan

Brandenburgs Klimaschutz-Minister Axel Vogel startete am 1. Februar 2024 seine Veranstaltungsreihe „Zukunftsdialog Klimaschutz“ an der Europa-Universität Viadrina. Bei der mit der studentischen Initiative Students for Climate Justice organisierten Veranstaltung im Senatssaal ging es um den Klimaplan des Landes, mit dessen Hilfe das Land bis 2045 klimaneutral werden soll. >>> mehr

Meldung vom 02. Februar 2024


Exkursion zu den Schauplätzen des Genozids – Ausstellung über deutsch-französische Ruanda-Reise

18 Studierende von der Universität Paris 1 Panthéon Sorbonne und der Viadrina flogen im Juli 2023 nach Ruanda, um die Spuren des Völkermordes an den Tutsi zu erforschen. Die Reise bildete den Abschluss des Seminars „Die Shoah und der Völkermord an den Tutsi in Ruanda im Vergleich“, das Prof. Dr. Fabien Théofilakis als Pariser Gastprofessor an der Viadrina gegeben hatte. Ab dem 1. Februar 2024 ist an der Viadrina eine Ausstellung über die Exkursion zu sehen. >>> mehr

Meldung vom 30. Januar 2024


Viaphoniker sorgen mit Konzerten für volles Haus und gute Laune

Zwei Abende vor vollbesetztem Saal: Das Universitätsorchester Viaphoniker hat am 25. und 26. Januar 2024 zwei umjubelte Konzerte zum Semesterabschluss gegeben. Die musikalischen Abende wurden moderiert von Viadrina-Mitarbeiterin Adrianna Rosa-Zarzycka und Studierenden-Seelsorger René Pachmann. >>> mehr

Meldung vom 29. Januar 2024


„Multilateraler Zusammenhalt tut Not, Europa tut Not!“ – Präsidentin des Bundesarbeitsgerichtes sprach zum Friedensprojekt Europa

Dass die Präsidentin des Bundesarbeitsgerichtes in einem öffentlichen Vortrag nicht zu arbeitsrechtlichen Themen spricht, mag überraschen. Inken Gallner aber ist überzeugte Europäerin. Und so setzte sie mit ihrem Vortrag „Die europäische Idee. Das Friedensprojekt Europa“ am 24. Januar 2024 ein – wie der Dekan der Juristischen Fakultät hervorhob – „wichtiges Signal in unruhigen Zeiten“ – und appellierte leidenschaftlich für gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Eintreten für Rechtsstaat und liberale Demokratie. >>> mehr

Meldung vom 26. Januar 2024


Teilnehmende der Viadrina Languaging Winter School diskutierten Funktion von Sprache

Sprache, die Bedeutung und soziale Beziehungen stiftet. Sprache, die zusammen mit Gesten eine Funktion erfüllt. Sprache, die interaktiv, sozial eingebettet und eine multimodale Praxis ist. All das und vieles mehr wurde in der Viadrina Languaging Winter School vom 10. bis 12. Januar 2024 an der Europa-Universität in den Fokus genommen und diskutiert. >>> mehr

Meldung vom 25. Januar 2024


Revolution mit dem Pinsel – Iryna Kovalenko schreibt Doktorarbeit über Kunst auf dem Majdan

Vor zehn Jahren beherrschten Bilder vom Kyjiwer Majdan die Nachrichten: Hunderttausende Ukrainerinnen und Ukrainer demonstrierten trotz massiver Polizeigewalt gegen den damaligen Präsidenten Janukowytsch. Viadrina-Absolventin und Literaturwissenschaftlerin Iryna Kovalenko erforscht für ihre Doktorarbeit künstlerische Protestformen des Majdan. Eine Ausstellung an der Viadrina zeigt ab dem 1. Februar 2024 Beispiele für den kreativen Widerstand. >>> mehr

Meldung vom 25. Januar 2024


„Verantwortungsvoller Journalismus ist der Schlüssel“ – Medienrechtstage zu Desinformation

Wie lässt sich Desinformation erkennen und bekämpfen? Warum ist sie so erfolgreich? Und welche Rolle spielen dabei immer neue Anwendungen von Künstlicher Intelligenz? Die 20. Ausgabe der Medienrechtstage an der Viadrina widmete sich am 17. und 18. Januar 2024 den titelgebenden „Strategien gegen Desinformation und Propaganda“. >>> mehr

Meldung vom 22. Januar 2024


Viadrina und ukrainische Universitäten besprechen künftige Zusammenarbeit

Am 17. Januar 2024 trafen sich Rektorinnen und Rektoren von sieben ukrainischen Universitäten, der Universität Warschau und der Viadrina, um Ideen für die künftige Zusammenarbeit in Lehre, Forschung und Wissenstransfer zu besprechen. Der Runde Tisch mit dem Titel „Konsolidierung der Bemühungen der Universitäten zur Entwicklung der Internationalisierung" diente dem Kennenlernen und dem Austausch über Erwartungen und Angebote. >>> mehr

Meldung vom 19. Januar 2024


„Besondere Offenheit für faktenbasierte Diskussion“ – Prof. Dr. Philipp Hacker bei KI-Forum in Davos

Während des Weltwirtschaftsforums in Davos hat Prof. Dr. Philipp Hacker von der European New School of Digital Studies (ENS) am 16. Januar 2024 einen Teil des Rahmenprogrammes im AI House Davos mitgestaltet. Im Interview spricht der Inhaber der Professur für Recht und Ethik der digitalen Gesellschaft über das Experten-Forum zur Digitalisierung.   >>> mehr

Meldung vom 19. Januar 2024


Traumabewältigung durch Kunst – Ausstellung „Through“ zeigt Malereien von Menschen aus der Ukraine

Bei der Ausstellung „Through“ (dt. „Hindurch“) steht nicht das vollendete Werk im Vordergrund, sondern dessen Entstehungsprozess. Am 13. Januar gaben die Initiatorinnen, Kunsttherapeutin Daryna Blyshchuk und Viadrina-Studentin Mariia Romaniuk, bei einer Führung für eine Gruppe von Interessierten aus Berlin Einblicke in die Entstehung der rund 50 Zeichnungen und Malereien von Menschen zwischen sieben und 60 Jahren aus der Ukraine. >>> mehr

Meldung vom 18. Januar 2024


Europa-Universität trauert um Emeritus Prof. Dr. Alexander von Brünneck

Die Viadrina trauert um Prof. em. Dr. Alexander von Brünneck, der am 28. Dezember 2023 verstarb. Der 1941 im brandenburgischen Hermersdorf geborene Jurist gehörte zur Gründergeneration der Viadrina. Von 1992 bis 2006 hatte er den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Staatsrecht und Verfassungsgeschichte, inne und kehrte so beruflich in die Region zurück, aus der seine Familie 1945 nach Hamburg geflohen war. An sein Wirken erinnert der Dekan der Juristischen Fakultät, Prof. Dr. Ulrich Häde. >>> mehr

Meldung vom 18. Januar 2024


Von Dubai an die Viadrina – Rückblick auf die Klimakonferenz COP28 UAE

Studentische Klimaaktivistin trifft routinierten Klimagipfel-Beobachter: Das war das Konzept eines Podiumsgespräches am 19. Dezember 2023 zur Auswertung des UN-Klimagipfels COP28 in Dubai. Viadrina-Klimaökonom Prof. Dr. Reimund Schwarze und sein Kollege Prof. Oleksandr Sushchenko sprachen dabei mit Lisa Ramroth von den Students for Climate Justice und Julian Niclas von der Hochschulgruppe Campusgrün Viadrina. >>> mehr

Meldung vom 20. Dezember 2023


Die Stadt als gestaltbarer Raum – Wie das FutureLab den Zukunftsplatz erfand

Es genügte ein Mausklick von Stefan Henkel an seinem Computer und der Zukunftsplatz war geboren – zumindest bei Google Maps. Der Leiter der Sommerschule Viadrinicum setzte damals eine digitale Markierung auf die Brache an der Stadtbrücke. Im Sommer 2022 und 2023 folgte auf die digitale Markierung eine reale: In beiden Jahren fand das sogenannte FutureLab auf dem Platz statt. Eine Sommerschule ohne diese urbane Intervention kann sich das Organisationsteam inzwischen gar nicht mehr vorstellen. >>> mehr

Meldung vom 19. Dezember 2023


Tieferes Wissen, bessere Fragen, größere Empathie – Was Alumni des Masterprogrammes International Human Rights and Humanitarian Law gelernt haben

Sie kommen aus Marokko, Peru und Mauritius, arbeiten als Anwältin, Journalistin, in der Hochschulverwaltung oder einem Technologie-Unternehmen. Und sie haben alle einen Master of International Human Rights and Humanitarian Law an der Viadrina absolviert. Am 29. November 2023 wurde der jüngste IHL- Jahrgang verabschiedet. Anlass, die Alumni nach ihrer Motivation und ihren Erkenntnissen zu fragen. >>> mehr

Meldung vom 14. Dezember 2023


Analyse der polnischen Parlamentswahl mit dem Frankfurter Oberbürgermeister

Studierende der Viadrina und der Universität Warschau trafen sich vom 8. bis 10. Dezember 2023 an der Viadrina, um über die Rezeption und die Ergebnisse der polnischen Parlamentswahl zu sprechen. Der Workshop fand im Rahmen des Seminars „Analyzing Polish Parliamentary Elections from Polish-German Student Perspective“ statt – ein Lehrprojekt von Prof. Wojciech Gagatek von der Universität Warschau und Viadrina-Politikwissenschaftlerin Dr. Anja Hennig. Einer der Höhepunkte des Treffens war ein Gespräch mit Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke. >>> mehr

Meldung vom 14. Dezember 2023


Viadrina-Historie als Spiegel großer Umbrüche – Buchvorstellung „Geschichte(n) von Stadt und Universität“

Das Buch „Geschichte(n) von Stadt und Universität: Frankfurt an der Oder und die Viadrina“ schlägt einen Bogen von den Anfängen der alten Viadrina im 16. Jahrhundert bis zu Rassismus-Erfahrungen von Studierenden und Beschäftigten nach der Gründung der Europa-Universität in den 1990er-Jahren. Am 28. November 2023 wurde der von Prof. Dr. Klaus Weber und Felix Töppel herausgegebene Band im Senatssaal der Viadrina vorgestellt. >>> mehr

Meldung vom 13. Dezember 2023


Viadrina-Jurist Prof. Dr. Philipp Hacker stellt bei Antrittsvorlesung neues KI-Forschungsnetzwerk RECSAI vor

Angeregte Diskussionen, hochkarätige Gäste und geballte KI-Kompetenz: Viadrina-Professor für Recht und Ethik der digitalen Gesellschaft, Prof. Dr. Philipp Hacker, lud am 5. Dezember 2023 zu seiner Antrittsvorlesung mit dem Titel „Law and Computer Science: Foundations, Applications, and Futures“ in den Logensaal der Europa-Universität ein. Neben den teilweise weit gereisten Gästen im gut gefüllten Saal wurde die Veranstaltung auch im Livestream aus der ganzen Welt verfolgt. >>> mehr

Meldung vom 07. Dezember 2023


Familienrecht im transatlantischen Vergleich – Prof. Dr. Arkadiusz Wudarski forscht an der Universität Miami

In diesem Wintersemester 2023/24 forscht und lehrt Viadrina-Jurist Prof. Dr. Arkadiusz Wudarski an der Universität Miami. Vor Ort beschäftigt er sich mit dem rechtlichen Status genetischer Eltern in Polen, Deutschland und den USA. Sein Aufenthalt ist ein Gegenbesuch; Prof. Bernard P. Perlmutter von der Universität Miami war im Sommersemester 2023 Gastprofessor an der Viadrina und dem Collegium Polonicum.   >>> mehr

Meldung vom 07. Dezember 2023


„Wer den Gesprächsfaden abreißen lässt, kann kein Völkerrecht schaffen“

Am 10. Dezember 2023 jährt sich die Verkündung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen zum 75. Mal. Anlässlich dieses Jahrestages spricht Prof. Dr. Carmen Thiele, Viadrina-Professorin und Expertin für Menschenrechtsschutz und Völkerrecht, darüber, warum die Menschenrechtserklärung gerade angesichts der heutigen weltweiten Missstände so wichtig ist und warum sie sich um die universelle Gültigkeit der Menschenrechte sorgt. >>> mehr

Meldung vom 07. Dezember 2023


A center tailored for the DNA of the Viadrina. Official ceremony and panel discussion to mark the inauguration of the Viadrina Center of Polish and Ukrainian Studies

On November 30, 2023, the Viadrina Center of Polish and Ukrainian Studies (VCPU) was inaugurated during a festive ceremony in the presence of prominent guests. A panel discussion on the question of what we can learn from Ukraine and Poland provided the audience with many thought-provoking impulses. >>> mehr

Meldung vom 04. Dezember 2023


Ein Zentrum für die DNA der Viadrina – Festakt und Podiumsdiskussion zur Eröffnung des Viadrina Center of Polish and Ukrainian Studies

Mit einem feierlichen Festakt, prominenten Gästen und vielen wissenschaftlichen Denkanstößen wurde am 30. November 2023 das Viadrina Center of Polish and Ukrainian Studies (VCPU) eröffnet. Ein Podiumsgespräch im Rahmen der Eröffnung kreiste um die Frage, was wir von der Ukraine und Polen lernen können. >>> mehr

Meldung vom 01. Dezember 2023


Mit Ehrgeiz und Ehrenamt – Anastasiia Latkovska aus der Ukraine erhält DAAD-Preis

Die 20-jährige Wirtschaftsstudentin Anastasiia Latkovska hat am 30. November 2023 den diesjährigen DAAD-Preis für hervorragende Leistungen internationaler Studierender erhalten. Die Ukrainerin studiert seit 2021 an der Viadrina und hat sich neben exzellenten Studienleistungen durch ihr Engagement als Tutorin und ehrenamtliche Helferin für die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung qualifiziert. Für die Preisverleihung reiste sie eigens aus Paris an, wo sie derzeit einen Erasmus-Aufenthalt verbringt. >>> mehr

Meldung vom 30. November 2023


Rückendeckung und Sichtbarkeit für ausgezeichnete Lehre – Landeslehrpreis geht an Wirtschaftswissenschaftler Rick Steinert

Dr. Rick Steinert von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Viadrina wurde am 29. November 2023 mit dem Landeslehrpreis für exzellente Hochschullehre geehrt. Das Wissenschaftsministerium Brandenburg hatte drei mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preise ausgelobt. Ausgezeichnet wurden die Lehrenden für ihre Arbeit mit Open Educational Resources, also frei zugänglichen Lehrmaterialien. Ein Format, mit dem Rick Steinert schon seit vielen Jahren arbeitet. >>> mehr

Meldung vom 29. November 2023


Studierende bei bewussten Wegentscheidungen unterstützen – Viadrina startet Future Skills Woche zu Herausforderungen der Zukunft

„Es ist ein Experiment“, erklärte Mit-Initiatorin Franziska Liebetanz im Podiumsgespräch „Get ready for the Future: Leben, Lernen und Arbeiten in Zeiten des Wandels“ zum Auftakt der Future Skills Woche am 27. November 2023 im Foyer vor der Mensa. Wer auf dem Weg zum Mittagessen spontan verweilte, konnte wichtige Impulse zum Lernen und Lehren der Zukunft mitnehmen, und das auch von zwei Viadrina-Alumni, die mit Unternehmen rund um Zukunftsfragen erfolgreich sind. >>> mehr

Meldung vom 28. November 2023


Anknüpfen an Frankfurts Balltradition – Rund 600 Gäste feierten bei Via Franky O die Unistadt Frankfurt (Oder)

Am 24. November 2023 feierten rund 600 Gäste im Kulturbahnhof und dem Kamea in festlich-feierlicher Stimmung bei Via Franky O. Zu der von der Viadrina mitinitiierten Galanacht hatten die Frankfurter Serviceclubs eingeladen. Eines der Highlights war die erstmalige Verleihung des Viadrina-Oscars an Daniel Sadecki. >>> mehr

Meldung vom 27. November 2023


Lokale Relevanz und Wertschätzung als Motivation – Oberbürgermeister verleiht Innovationspreise an drei Viadrina-Alumni

Die Innovationspreise des Oberbürgermeisters gehen in diesem Jahr an Antje Wilke (erster Preis), Adrian Piprek (zweiter Preis) und Jasper Mathis Ohler (dritter Preis). Oberbürgermeister René Wilke hat die Viadrina-Alumni am 24. November 2023 im Rahmen der Galanacht „Via Franky O“ für ihre „herausragenden studentischen Arbeiten auf dem Gebiet der grenzübergreifenden Innovation und Zusammenarbeit“ ausgezeichnet. >>> mehr

Meldung vom 27. November 2023


Vortrag, Festakt, Ausstellung – Karl Dedecius Stiftung feiert ihr zehnjähriges Bestehen im Rahmen einer Tagung über Wisława Szymborska

Vom 15. bis 17. November 2023 lud die Karl Dedecius Stiftung zu einer wissenschaftlichen Tagung über die internationale Rezeption des Werkes von Wisława Szymborska anlässlich des 100. Geburtstages der Dichterin ein. Einer der Höhepunkte der Konferenz war die Feier zum zehnjährigen Bestehen der Stiftung. >>> mehr

Meldung vom 22. November 2023


„Es ist ihre Zukunft, die wir heute schaffen oder verspielen“ – Prof. Dr. Reimund Schwarze vor seiner Reise zur UN-Klimakonferenz COP28

Viadrina-Klimaökonom Prof. Dr. Reimund Schwarze nimmt auch in diesem Jahr wieder an der UN-Klimakonferenz teil, die unter dem Namen COP28 vom 30. November bis zum 12. Dezember in Dubai stattfindet. Vorab spricht er im Interview über seine Erwartungen und darüber, wie er die Rolle der jüngeren Generation in den Bemühungen um Klimagerechtigkeit einschätzt. >>> mehr

Meldung vom 21. November 2023


Dialogformate jenseits der Naivität – Center for Peace Mediation gestaltet internationales Netzwerktreffen mit dem Auswärtigen Amt

Welche Rolle können Dialog und Vermittlung angesichts des Krieges Russlands in der Ukraine spielen, der das fragile sicherheitspolitische Gleichgewicht in Europa und der Welt erschüttert? Das Center for Peace Mediation der Viadrina führte Ende Oktober 2023 gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt ein einwöchiges Netzwerkkonsolidierungsprogramm für Diplomatinnen und Diplomaten durch, das dieser Frage nachging. >>> mehr

Meldung vom 16. November 2023


„Die Jüdische Gemeinde ist wie ein Spiegel der Stadt“ – Podiumsgespräch zu 25 Jahren Jüdische Gemeinde Frankfurt (Oder)

Wie schauen Gründerinnen und Gründer, Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürger auf 25 Jahre (Wieder-)Gründung der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt (Oder)? Welche Herausforderungen und Wünsche sehen Jüdinnen und Juden heute für die Doppelstadt? Um diese Themen kreiste ein Podiumsgespräch am 13. November 2023, zu dem die Jüdische Gemeinde Frankfurt (Oder) gemeinsam mit der Viadrina-Professur für Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas und der Kulturkoordinatorin eingeladen hatten. >>> mehr

Meldung vom 14. November 2023


„Man muss nicht Jude sein, um sich um einen jüdischen Friedhof zu kümmern.“ – Film und Gespräch über Erinnerungsarbeit

Das Institut für angewandte Geschichte zeigte am 6. November 2023 den Film „Ukos światła“ (deutsch: „Schräge des Lichts“) über die Erinnerungsarbeit auf einem jüdischen Friedhof in Polen. Im Anschluss erzählten der Projektinitiator Dariusz Popiela und der Regisseur Wojciech Szumowski von ihren persönlichen Erfahrungen. Dr. Anke Geißler-Grünberg, freie Judaistin aus Berlin, und Dr. Lidia Zessin-Jurek von der Tschechischen Akademie der Wissenschaften in Prag, ordneten das Thema wissenschaftlich ein. >>> mehr

Meldung vom 10. November 2023


100 Jahre Scheunenviertel-Pogrom – Stadtführung zum Abschluss eines Seminars mit dem Centrum Judaicum

Am 5. November 1923 wurden in Berlins Zentrum jüdische Geschäfte gestürmt, Passantinnen und Passanten verprügelt, Schaufenster zerschlagen, Kassen geplündert. Anlässlich des 100. Jahrestages vom heute fast vergessenen Scheunenviertel-Pogrom führten Studierende der Viadrina am 5. November 2023 durch Berlins Mitte. Ihre Vorträge sind die Ergebnisse eines Seminars, das Dr. Darja Klingenberg und Prof. Dr. Stephan Lanz in Kooperation mit dem Centrum Judaicum veranstaltet hatten. >>> mehr

Meldung vom 06. November 2023


Festakt mit EuGH-Richter François Biltgen zur Feier der Neuauflage des Frankfurter Kommentars

Er ist ein besonders sichtbares Zeichen für die juristische EU-Expertise an der Viadrina: der Frankfurter Kommentar zum Recht der Europäischen Union. Seine Neuauflage feierte das Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union (fireu) am 26. Oktober 2023 mit einem Festakt; Ehrengast und Festredner war der Richter am Europäischen Gerichtshof François Biltgen. >>> mehr

Meldung vom 27. Oktober 2023


Generationen von Studierenden haben von ihm profitiert – Viadrina trauert um Michael Baldzikowski

Er baute das Englischlektorat am Sprachenzentrum der Europa-Universität mit auf und unterrichtete bis zum Eintritt in den Ruhestand 2021 Generationen von Studierenden: Sprachlektor Michael Baldzikowski. Am 15. Oktober 2023 ist er verstorben. Thomas Vogel, ehemaliger Leiter des Sprachenzentrums, erinnert an seinen langjährigen Freund und Weggefährten >>> mehr

Meldung vom 26. Oktober 2023


Viadrina zeigt Präsenz auf Tagung des europäischen Hochschulverbundes ERUA

Ab November 2023 ist die Viadrina offiziell ordentliches Mitglied der European Reform University Alliance (ERUA) und wird in diesem Rahmen als „Europäische Hochschule“ gefördert. Als assoziiertes Mitglied des internationalen Verbundes nahm eine Viadrina-Delegation aus Beschäftigten und Studierenden am ERUA-Summit am 11. und 12. Oktober 2023 im dänischen Roskilde teil. >>> mehr

Meldung vom 23. Oktober 2023


„Wir müssen gemeinsam nach Antworten auf heikle Fragen suchen“ – Eröffnung des Akademischen Jahres am Collegium Polonicum

Es waren politische Worte, die die Uni-Leitungen der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań (AMU) und der Europa-Universität Viadrina zur Eröffnung des Akademischen Jahres am Collegium Polonicum am 19. Oktober 2023 an die rund 250 Gäste im Saal richteten. AMU-Rektorin Prof. Dr. Bogumiła Kaniewska und Viadrina-Vizepräsidentin Prof. Dr. Jajeśniak-Quast appellierten an die gesellschaftliche Verantwortung von Wissenschaft für Dialog und Demokratie. >>> mehr

Meldung vom 20. Oktober 2023


Studierende der Viadrina und der Uni Warschau erleben das Wahlwochenende in Polens Hauptstadt

Ein aufregendes Wahlwochenende liegt hinter den Polinnen und Polen. Ganz nah dran an der Abstimmung über die neue Regierung waren Studierende der Viadrina, die gemeinsam mit Kommilitoninnen und Kommilitonen der Universität Warschau vom 13. bis 15. Oktober 2023 den Endspurt im Wahlkampf und die Wahl selbst in Polens Hauptstadt verfolgt haben. Zur Exkursion eingeladen hatte Dr. Anja Hennig gemeinsam mit ihrem Warschauer Kollegen Prof. Dr. Wojciech Gagatek. >>> mehr

Meldung vom 16. Oktober 2023


Europa-Universität Viadrina trauert um Prof. Dr. Toni Hochmuth, Mitglied des Gründungssenates – Ein Nachruf von Prof. Dr. Hans N. Weiler

Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) trauert um ein herausragendes Mitglied ihrer Gründungsgeneration. Prof. Dr. Toni Hochmuth ist am 10. Oktober 2023 im Alter von 89 Jahren in Erkrath bei Düsseldorf verstorben. Von 1991 bis 1993 war er Mitglied des Gründungssenates der Europa-Universität Viadrina. Der erste gewählte Rektor der Europa-Universität Viadrina, Prof. Dr. Dr. h. c. Hans N. Weiler, erinnert in einem Nachruf an Prof. Dr. Toni Hochmuth. >>> mehr

Meldung vom 16. Oktober 2023


Vom Fundraiser bis zur Richterin – 13. Jahrgang des Masterstudienganges „Mediation und Konfliktmanagement“ startet

Sie sind zwischen 26 und 68 Jahre alt, kommen aus allen Regionen Deutschlands und der Schweiz und stehen größtenteils mitten im Berufsleben: 31 neue Studierende starten im Wintersemester den Masterstudiengang „Mediation und Konfliktmanagement“. Am 27. September 2023 wurden sie bei einem Auftaktabend willkommen geheißen; ein guter Anlass, einige der Studierenden nach ihrer Motivation für das berufsbegleitende Studium zu fragen. >>> mehr

Meldung vom 16. Oktober 2023


So aufwändig wie zwei Hausarbeiten – Viadrina-Teams beim Hans Soldan Moot Court in Hannover

Am 28. September 2023 fuhren zehn Studierende der Juristischen Fakultät nach Hannover. Ihr Ziel: der 11. Hans Soldan Moot Court. Bei simulierten Gerichtsverhandlungen haben die angehenden Juristinnen und Juristen dort die rechtliche Vertretung von Prozessparteien dargestellt, um so einen realistischen Eindruck vom Ablauf einer tatsächlichen Verhandlung zu erhalten. Zuvor hatten sie sich – angeleitet von Prof. Dr. Oliver Knöfel – auf das Final-Wochenende vorbereitet. >>> mehr

Meldung vom 12. Oktober 2023


„Bringen Sie sich ein, gestalten Sie unsere Stadt mit!“ – Stadt und Universität heißen Neustudierende beim Get-together willkommen

Die Reihen des großen Saales im Frankfurter Kleist Forum waren eng gefüllt am 9. Oktober 2023. Mehr als 400 neue Studierende waren der Einladung von Stadt und Universität zum offiziellen Ersti Get-together gefolgt. In lockerer Talk-Show-Atmosphäre führte Poetry-Slammer David Friedrich durch die Veranstaltung, bei der Oberbürgermeister René Wilke und – für die Universitätsleitung – Janine Nuyken und Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer für die Unistadt warben. >>> mehr

Meldung vom 10. Oktober 2023


Neues Alleinstellungsmerkmal der Viadrina – Studierende können Zusatzqualifikation in angewandten Friedens- und Konfliktstudien (ViAPACS) erwerben

Seit November 2022 absolvieren 20 Studierende das neue Studien- und Trainingsprogramm ViAPACS – Viadrina Applied Peace and Conflict Studies. Das kostenlose, englischsprachige Angebot vom Institut für Konfliktmanagement und dem Center for Peace Mediation richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen der Viadrina. Nach dem Abschluss der sechs Lehrmodule im ersten Durchgang berichten Verantwortliche und Teilnehmende von ihren Erfahrungen. >>> mehr

Meldung vom 04. Oktober 2023


„Man kriecht regelrecht in die Sätze hinein“ – Lothar Quinkenstein über seine Nobelpreis-würdigen Literaturübersetzungen

Am 30. September 2023 wird einmal mehr der internationale Tag des Übersetzens gefeiert. Anlass mit dem Übersetzer Lothar Quinkenstein zu sprechen, der am Collegium Polonicum Interkulturelle Germanistik lehrt und polnische Literatur ins Deutsche überträgt – darunter auch Bücher der Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk. Was aus seiner Sicht einen guten Übersetzer ausmacht, warum er keine Angst vor Künstlicher Intelligenz hat und wie ihn die polnische Literatur zu einem engagierten Spendensammler für die Ukraine machte, erzählt er im Logbuch-Interview. >>> mehr

Meldung vom 29. September 2023


Wenn Tiere und Maschinen sprechen – Linguistin Dr. Miriam Lind bringt Emmy Noether-Gruppe an die Viadrina

Seit Anfang September 2023 arbeitet die Linguistin Dr. Miriam Lind an der Viadrina. Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) baut sie hier eine Emmy Noether-Gruppe auf, die sich mit kommunikativen Praktiken zwischen Menschen, Tieren und Maschinen beschäftigt. Sie wird untersuchen, wie Menschen mit ihren Katzen oder Hunden sprechen und was hinter Maschinen steckt, mit deren Hilfe Tiere kommunizieren können. >>> mehr

Meldung vom 28. September 2023


„Überrascht, wie sicht- und hörbar die Ost-West-Bezüge waren" – Prof. Dr. Kerstin Brückweh zur Professorin für Historische Stadt- und Raumforschung ernannt

Die Historikerin Prof. Dr. Kerstin Brückweh wurde am 27. September 2023 zur Professorin für Historische Stadt- und Raumforschung ernannt. Die Professur ist Teil eines Kooperationsvertrages mit dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) in Erkner. Im Interview stellt sie sich vor und spricht über den in der Brandenburger Lebenswelt nachklingenden Systemwechsel sowie den geschützten Raum der Forschung in aufgeheizten Debatten. >>> mehr

Meldung vom 27. September 2023


„Ich bin in fünf Minuten hier!“ – Prof. Dr. Kaspar Frey bleibt der Viadrina auch im Ruhestand verbunden

Prof. Dr. Kaspar Frey, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Juristischen Fakultät der Viadrina, hat am 27. September 2023 seine Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand von Viadrina-Präsident Prof. Dr. Eduard Mühle erhalten. Im Logbuch berichtet er, ob er ein Jurastudium an der Viadrina empfehlen würde und was er künftig vorhat. >>> mehr

Meldung vom 27. September 2023


„Diese mutige und engagiert demokratische Haltung zeichnet viele Whistleblower:innen aus“ – Dr. Robert Brockhaus erhält Fritz-Bauer-Studienpreis

Dr. Robert Brockhaus hat in diesem Jahr seine Dissertation zum Thema „Geheimnisschutz und Transparenz – Whistleblowing im Widerstreit strafrechtlicher Schweigepflichten und demokratischer Publizität“ an der Juristischen Fakultät der Viadrina erfolgreich verteidigt und erhielt dafür am 3. Juli 2023 den Fritz-Bauer-Studienpreis für Menschenrechte und juristische Zeitgeschichte des Bundesministeriums für Justiz. Im Logbuch-Interview berichtet Robert Brockhaus, was ihn mit dem namhaften Juristen Fritz Bauer (1903–1968) verbindet und worin die Aktualität seiner Arbeit liegt. >>> mehr

Meldung vom 25. September 2023


„Werden wir durch KI alle dümmer?“ – Präsenzstelle Fürstenwalde lädt zu Austausch über Künstliche Intelligenz mit Forschenden

„Wissenschaft trifft Gesellschaft“ – dieses Motto der Präsenzstelle Fürstenwalde ging am 21. September im Alten Rathaus in Fürstenwalde auf. Zum Thema „Ist Künstliche Intelligenz Fluch oder Segen?“ stellten Forschende der Viadrina und der TH Wildau ihre Arbeit vor und kamen mit dem Publikum ins angeregte Gespräch. Das Fazit: Künstliche Intelligenz bietet erstaunliche Möglichkeiten. Mit den rasanten Entwicklungen in der Bildung und der Politik mitzuhalten ist aber herausfordernd. >>> mehr

Meldung vom 24. September 2023


Ein Ende der Halbherzigkeit – Prof. Dr. Erol Pohlreich über sein Gutachten zur wirksameren Bestrafung von Abgeordnetenbestechung

Masken-Affäre, Aserbaidschan-Affäre, Amthor-Affäre. Immer wieder gelangen Fälle ans Tageslicht, in denen Abgeordnete des Bundestages als käuflich in Erscheinung getreten sind. Da solche Fälle einerseits in der öffentlichen Debatte für große Empörung sorgen, sich andererseits aber oft als straflos erweisen, hat sich die Ampelkoalition eine wirksamere Ausgestaltung des Straftatbestandes der Abgeordnetenbestechung vorgenommen. Ein Gutachten zu diesem Thema hat Viadrina-Jurist Prof. Dr. Erol Pohlreich im Auftrag der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen verfasst >>> mehr

Meldung vom 18. September 2023


Wohnviertel wird zum Forschungsobjekt und Ausstellungsthema – Antje Wilke über die Halbe Stadt

Am 16. September 2023 wurde in der Frankfurter St.-Marien-Kirche die Ausstellung „HALBE STADTansichten“ eröffnet. Die Schau ist ein gemeinsames Projekt vom städtischen Kulturbüro und dem Institut für angewandte Geschichte e. V. Eine der Kuratorinnen ist Viadrina-Absolventin Antje Wilke, die dem Wohnviertel Halbe Stadt ihre Masterarbeit „Eine ,sozialistische Stadtkrone‘ für Frankfurt (Oder): Entstehung und Bedeutung des Wohnkomplexes Halbe Stadt“ gewidmet hat.   >>> mehr

Meldung vom 14. September 2023


Alles andere als ein Randphänomen – Internationale Konferenz „Contesting 21st Century B/Orders” über aktuelle Grenzforschung

Rund 150 internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler besuchten vom 6. bis 9. September 2023 die Konferenz „Contesting 21st Century B/Orders” an der Europa-Universität. Das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION hatte anlässlich seines zehnjährigen Bestehens eingeladen, um aktuelle Fragen der Grenzforschung interdisziplinär zu diskutieren. Die Tagung endete mit einer polnisch-kanadisch-deutschen Gesprächsrunde über die Herausforderungen transnationaler Forschung. >>> mehr

Meldung vom 13. September 2023


Baumeister der ersten Stunde und langjähriger Gestalter – Europa-Universität trauert um Jürgen Schlegel, Mitglied des Gründungssenates, des Kuratorium des Viadrina-Förderkreises und des Stiftungsrates

Er war Baumeister der ersten Stunde und langjähriger Gestalter der Europa-Universität Viadrina: Ministerialdirigent a. D. Jürgen Schlegel. Am 1. September 2023 ist Jürgen Schlegel, Mitglied des von 1991 bis 1993 amtierenden Gründungssenates, von 2008 bis 2016 Mitglied des Stiftungsrates und von 1999 bis 2008 Mitglied des Kuratoriums des Viadrina-Förderkreises, verstorben. Sein Wirken würdigen der erste amtierende Rektor der Europa-Universität, Prof. Dr. Dr. h. c. Hans N. Weiler, und Viadrina-Präsident Prof. Dr. Eduard Mühle. >>> mehr

Meldung vom 12. September 2023


„Demokratie überlebt nur, wenn die Bürger:innen das auch wollen“ – Prof. Dr. Ulrike Klinger im Interview zum Tag der Demokratie

Die Warnungen sind laut zu vernehmen: Die Demokratie sei in Gefahr, demokratische Institutionen würden erodieren und es befänden sich mehr Staaten auf dem Weg in eine Autokratie als hin zur Demokratie. Anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie am 15. September spricht Prof. Dr. Ulrike Klinger, Professorin für Digitale Demokratie an der European New School of Digital Studies (ENS) an der Viadrina, darüber, wie es um unsere Demokratie steht und welche Herausforderungen uns bevorstehen. >>> mehr

Meldung vom 11. September 2023


„Es ist gut für uns an Orten zu sein, an denen wir nachts in Ruhe schlafen können“ – 30 ukrainische Studierende zu Besuch an der Viadrina

30 Studierende von 22 Universitäten aus dem gesamten Gebiet der Ukraine sind noch bis zum 9. September 2023 zu Gast in Frankfurt (Oder) und Słubice. Sie besuchen ein von der Viadrina und der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań organisierten, einwöchigen Workshop über Start-ups und Digitalisierung. Neben allem Input, unter anderem in einem Berliner Co-Working-Space, bietet die Woche den Ukrainerinnen und Ukrainern auch ein paar Tage im Frieden. >>> mehr

Meldung vom 07. September 2023


„Die Stadt soll auch von uns lernen“ – Intensive Sommerschule Viadrinicum über „Learning Cities“

Seit dem 19. August 2023 setzen sich 30 Studierende, Aktivistinnen und Aktivisten sowie Forschende aus 20 Ländern in Frankfurt (Oder) damit auseinander, wie hier und in anderen Städten offene und inklusive Lerninfrastrukturen gestaltet werden können. Sie alle nehmen an der Sommerschule Viadrinicum mit dem diesjährigen Titel „Learning Cities. Beyond the Classroom” teil. >>> mehr

Meldung vom 31. August 2023


„Hart in der Sache, warm im Herzen“ – Viadrina trauert um Prof. Dr. Andrzej Pukacz

Am 8. August 2023 verstarb Prof. Dr. Andrzej Pukacz von der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań (AMU) und Bevollmächtigter für Lehre am Collegium Polonicum in Słubice. Sein plötzlicher und unerwarteter Tod lässt alle Beschäftigten von Viadrina und Collegium Polonicum sowie die Mitglieder der European New School of Digital Studies (ENS) trauernd zurück. Ihr Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und allen, die ihm nahestanden. In diesem Nachruf erinnert Prof. Dr. Lauri Wessel von der ENS an seinen verstorbenen Kollegen. >>> mehr

Meldung vom 24. August 2023


Klimapolitik und Nudelsuppe – Viadrina-Delegation bei INU-Sommerschule in Hiroshima

Die Viadrina-Studenten Negev Sade und Spencer Lupul reisten im Rahmen des International University Network (INU) vom 1. bis 10. August nach Japan, um am diesjährigen „International Student Seminar for Global Citizenship and Peace“ an der Hiroshima University teilzunehmen. Die Delegation, der auch Viadrina-Präsident Prof. Dr. Eduard Mühle und die Völkerrechtlerin Prof. Dr. Carmen Thiele angehörten, zeigte sich tief beeindruckt von dem Programm, zu dessen Höhepunkten die Teilnahme an der Zeremonie in Gedenken an die Atombomben-Abwürfe zählte. >>> mehr

Meldung vom 23. August 2023


Sommerschule an der Viadrina begrüßt Studierende aus Virginia

Vom 22. Juli bis 2. August 2023 besuchten 19 Studierende der James Madison University, Harrisonburg, Virginia (JMU) die Sommerschule mit dem Titel „The Exploration of Migration and Culture in Germany“. Neben einem interkulturellen Training, Gastvorträgen und Reflexionsarbeit unternahmen die amerikanischen Gäste auch Exkursionen nach Poznań, Berlin und Neuzelle. >>> mehr

Meldung vom 14. August 2023


„Ich arbeite Tag und Nacht“ – Viadrina-Student Alaa Khal gründet Online-Unternehmen NewStarters

Alaa Khal ist mit seinen Brüdern im Jahr 2013 vor dem Krieg und terroristischen Organisationen, wie dem Islamischen Staat und der Al-Nusra-Front, aus Syrien geflohen. Nach eineinhalb Jahren Flucht in Deutschland angekommen, standen sie vor neuen Herausforderungen und Schwierigkeiten. Mithilfe seines Studiums der International Business Administration und Veranstaltungen des Gründungszentrums der Viadrina erwarb er das Handwerkszeug zur Gründung eines Start-ups. Heute ist er Mitgründer des Online-Unternehmens NewStarters, das Geflüchtete in schwierigen Lebenslagen unterstützt. >>> mehr

Meldung vom 14. August 2023


„Hier werden Brückenbauer ausgebildet“ – Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke zu Gast an der Viadrina

Am 10. August 2023 war Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke zu Gast an der Europa-Universität. Der Besuch bot die Gelegenheit, Viadrina-Präsident Prof. Dr. Eduard Mühle und Kanzler Robert Nissen kennenzulernen, die beide seit dem Frühjahr dieses Jahres die Viadrina leiten. >>> mehr

Meldung vom 10. August 2023


Kuwi-Studierende besuchen Gedenkstätte Auschwitz

Die Eindrücke wirken nach: Im Juli 2023 fuhren Viadrina-Studierende ins polnische Oświęcim zur Gedenkstätte Auschwitz und nahmen an einer Führung durch das jüdische Viertel Kazimierz in Kraków teil. Organisiert wurde die Fahrt vom Fachschaftsrat der Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Begleiter war der evangelische Hochschulseelsorger Reinhard Menzel. >>> mehr

Meldung vom 08. August 2023


Karriere in Deutschland – Internationale Alumni der Viadrina berichten

Fünf internationale Alumni der Viadrina berichteten am 13. Juli 2023 im Rahmen einer Podiumsdiskussion des Career Centers über ihren Weg in den deutschen Arbeitsmarkt. Rund 30 Viadrina-Studierende hatten sich der englischsprachigen Online-Veranstaltung zugeschaltet. Viele internationale Studierende planen nach Studienende in Deutschland zu bleiben, erleben aber teilweise hohe Hürden. Höchste Zeit also diejenigen zu befragen, die es geschafft haben, nach dem Studium in Deutschland beruflich durchzustarten. >>> mehr

Meldung vom 01. August 2023


Zwischen Geschäftsinteresse und Menschenrechten – Viadrina-Team reist für Forschungsprojekt über Lieferketten nach Indien

Was bedeutet das deutsche Lieferkettengesetz für mitunter Tausende Kilometer entfernte Zulieferbetriebe? Und wie könnten außergerichtliche Beschwerden bei Menschenrechtsverletzungen funktionieren? Dazu forschen Prof. Dr. Ulla Gläßer und ihr Team. Auf einer Reise mit der Nichtregierungsorganisation INKOTA zu indischen Lederbetrieben im April 2023 konnten Ulla Gläßer und ihre wissenschaftliche Mitarbeiterin Helene Bond ihre Arbeit mit der Praxis abgleichen. Davon berichtet hier Helene Bond. >>> mehr

Meldung vom 24. Juli 2023


„Notizbücher und Stifte sind Fremdkörper im Alltag der Reinigungskräfte“ – Prof. Dr. Jana Costas erhält Buchpreis

Das medial viel beachtete Buch „Dramas of Dignity: Cleaners in the Corporate Underworld of Berlin“ von Viadrina-Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Jana Costas hat den Buchpreis 2023 der European Group for Organization Studies (EGOS) gewonnen. Die Preisverleihung fand Anfang Juli 2023 auf Sardinien statt. Im Interview berichtet die Wissenschaftlerin, wie sie methodisch in der „Unterwelt“ der Reinigungskräfte vorgegangen ist, welche Herausforderungen es gab und welche Forschungsfragen sie nun verfolgt. >>> mehr

Meldung vom 21. Juli 2023


Zur Auszehrung von Demokratie – Neue Publikationen zum Einfluss rechtsradikaler Parteien vorgestellt

Welchen Einfluss haben rechtsradikale Parteien auf Parteienwettbewerb, Gesetzgebung und Demokratie – diesen Fragen widmete sich die Vorstellung von zwei jüngst erschienenen Publikationen an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät am 18. Juli 2023. >>> mehr

Meldung vom 20. Juli 2023


Wenn Ironie zur juristischen Herausforderung wird – Viadrina-Beteiligung an Verbundprojekt zur Krisenkommunikation

Im Berliner Museum für Kommunikation wurde am 13. Juli 2023 die Ausstellung „#Krisenalltag – Kommunikation in der Pandemie“ eröffnet. Bis zum 15. Oktober gibt sie mit multimedialen Ausstellungsobjekten Einblicke in das Forschungsprojekt MIRKKOMM, an dem auch ein Team der Viadrina-Forschungsstelle Digitalrecht mitarbeitet. Unter der Leitung von Prof. Dr. Ines Härtel und PD Dr. Robert Frau wird anhand der Corona-Pandemie untersucht, wie sich der rechtliche Rahmen für behördliche Kommunikation in Krisenzeiten ändert. >>> mehr

Meldung vom 19. Juli 2023


Diskussion mit Transformationsexperten Raj Kollmorgen

„Wenn alles Transformation ist, ist letztlich nichts Transformation“, bringt Prof. Dr. Raj Kollmorgen im Kulturwissenschaftlichen Kolloquium des Viadrina Instituts für Europa-Studien (IFES) am 12. Juli 2023 das Problem auf den Punkt – ein Problem, welches Konzepte und Begriffe haben, die im Trend liegen. Mit dem Wort „Transformation“ werde aktuell nahezu alles beschrieben, was sich im Umbruch befinde. Inwieweit das Konzept dennoch taugt, um gesellschaftliche Entwicklungen zu analysieren, war Gegenstand einer lebhaften Diskussion. >>> mehr

Meldung vom 17. Juli 2023


Zehnjähriges Jubiläum: „Uni meets Stadt“-Konzert der Viaphoniker mit dem Orchester der Frankfurter Musikfreunde

Es war schon zu einer Tradition geworden, die nach dreijähriger Coronapause endlich fortgesetzt werden konnte: Das zehnte Konzert unter dem Titel „Uni meets Stadt“ fand am 22. Juni 2023 in der Konzerthalle Carl-Philipp-Emanuel-Bach in Frankfurt (Oder) statt. Nicht nur die Musikerinnen und Musiker fieberten dem lang ersehnten Auftritt entgegen. Auch das Publikum erwartete das Konzert voller Ungeduld. Kaum ein Platz blieb unbesetzt. >>> mehr

Meldung vom 17. Juli 2023


Zum Doktortitel im Exil – Kyjiwer Literaturwissenschaftlerin Dr. Tetiana Kalytenko über ihre Promotion auf Umwegen

Dr. Tetiana Kalytenko kam im März 2022 als Fellow des Projektes European Times (EUTIM) an die Viadrina. Die Literaturwissenschaftlerin aus Kyjiw wollte drei Monate bleiben, daraus wurden anderthalb Jahre. Ende Juni 2023 hat sie ihre Doktorarbeit verteidigt. Über ihren Alltag zwischen Forschung, Arbeit und der Dokumentation des Krieges in ihrer Heimat erzählt sie hier. >>> mehr

Meldung vom 14. Juli 2023


Viadrina-Marketingexperte Prof. Dr. Martin Eisend erhält John E. Hunter Meta-Analysis Award

Prof. Dr. Martin Eisend, Professor für Marketing an der Viadrina, hat den renommierten John E. Hunter Meta-Analysis Award der International Communication Association (ICA) erhalten. Da er bei der Verleihung im Mai 2023 in Toronto, Kanada, nicht dabei sein konnte, musste er sich anderthalb Monate bis zur postalischen Zustellung gedulden – und hält nun die Urkunde in den Händen. >>> mehr

Meldung vom 13. Juli 2023


Promotion über „unbequeme Leerstellen der polnischen Geschichte“ ausgezeichnet – Förderpreis des polnischen Botschafters für Piotr Franz

Viadrina-Absolvent Piotr Franz ist Träger des wissenschaftlichen Förderpreises des Botschafters der Republik Polen. Ausgezeichnet wurde der Kulturwissenschaftler für seine Doktorarbeit über rechte Bildungsnetzwerke im Polen des frühen 20. Jahrhunderts, die er bei Prof. Dr. Werner Benecke und Prof. Dr. Andrii Portnov geschrieben hat. Die Auszeichnung wurde bereits im September 2022 in der polnischen Botschaft in Berlin verliehen. >>> mehr

Meldung vom 07. Juli 2023


„In Nepal kennt man die Viadrina durch unsere Sommerschule“ – 24. Ausgabe der Sommerschule zum europäischen Menschenrechtsschutz

Vormittags Vorlesungen, nachmittags Seminare und zum Abschluss eine simulierte Verhandlung vor dem Europäischen Menschengerichtshof. Es ist ein dichtes, anspruchsvolles Programm, das die 67 Teilnehmenden der Sommerschule „The European System of human Rights Protection“ noch bis zum 14. Juli an der Viadrina absolvieren. Der Kurs stößt auch in seiner 24. Ausgabe auf große internationale Nachfrage >>> mehr

Meldung vom 07. Juli 2023


Von der Saar bis zur Oder – Sprachwissenschaftlerinnen erforschen grenzüberschreitende Ausbildung an der Grenze zu Frankreich und Polen

Seit zwei Jahren erforscht das Verbundprojekt „Linking Borderlands“ Dynamiken grenzregionaler Peripherien. Forscherinnen der Viadrina und der Universität des Saarlandes konzentrieren sich dabei in dem Teilprojekt „Communicative Borderlands“ auf Sprachpolitik und Sprachpraxis in der grenzüberschreitenden Berufsausbildung an der deutsch-polnischen und der deutsch-französischen Grenze. Anlässlich eines Verbundtreffens an der Viadrina am 29. und 30. Juni 2023 gaben Dr. Dagna Zinkhahn Rhobodes (Viadrina) und Leonie Micka (Uni Saarland) Einblicke in ihre Arbeit. >>> mehr

Meldung vom 07. Juli 2023


Erinnerung, die die Gegenwart nicht stört – Max Czollek liest aus „Versöhnungstheater“

Der Berliner Autor Dr. Max Czollek hat am 4. Juli 2023 im Senatssaal der Viadrina aus seinem Buch „Versöhnungstheater“ gelesen. Die Vorstellung seiner kritischen Analyse der deutschen Erinnerungskultur fand statt im Rahmen des Bildungs- und Forschungsprojektes „Recht ohne Recht: Rückerstattung von NS-Raubgut nach 1945“, das Viadrina-Rechtshistoriker Prof. Dr. Benjamin Lahusen leitet. Im Gespräch mit ihm forderte Czollek eine Erinnerungskultur, die Erzählungen jenseits von Versöhnung und Normalisierung zulässt.  >>> mehr

Meldung vom 06. Juli 2023


Alle acht Tenure-Track-Professuren an der Viadrina besetzt

Seit April 2023 sind sie alle besetzt – die acht Tenure-Track-Professuren an der Viadrina, welche Bund und Land im Rahmen ihres Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses finanzieren. Es soll einen Kulturwandel im deutschen Wissenschaftssystem befördern: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bekommen schon in einer frühen Karrierephase eine Perspektive auf eine (unbefristete) Professur. An der Viadrina sind die Juniorprofessorinnen und -professoren jetzt angekommen – und unterstützen und vernetzen sich gegenseitig. So entstehen auch neue interdisziplinäre Verbindungen zwischen den Fakultäten. >>> mehr

Meldung vom 05. Juli 2023


„Die Wunden sind verheilt, aber die Knochen schief zusammengewachsen“ – Kolloquium über deutsch-polnische Asymmetrien

„Sofort lesen!“ Eine E-Mail mit diesem Appell erhielt Dr. Thomas Bagger, deutscher Botschafter in Polen, Anfang 2023. Im Anhang war der Artikel „Nach der Versöhnung“ von Prof. Dr. Felix Ackermann, Viadrina-Alumnus und Professor für Public History an der Fern-Universität Hagen. Am 29. Juni 2023 wurde der Artikel im Rahmen des Forschungskolloquiums vom Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien erneut von mehreren Seiten beleuchtet – auch aus Sicht des Botschafters, wenige Tage bevor er als Staatssekretär ins Außenministerium nach Berlin wechselt. >>> mehr

Meldung vom 03. Juli 2023


Provokation und Anstoß zur gesellschaftlichen Debatte – Viadrina und Oekumenisches Europa-Centrum eröffnen Ausstellung der Skulptur „Sorry“

Am 29. Juni 2023 wurde die monumentale Skulptur „Sorry“ von der international bekannten polnischen Künstlerin Joanna Rajkowska an der Frankfurter Oderpromenade eingeweiht. Und das mit Appellen, die Ausstellung als Anlass für gesellschaftlichen Dialog und die Besinnung auf europäische Werte zu begreifen. >>> mehr

Meldung vom 30. Juni 2023


Wenn eine Dichterin zu Schere und Klebstoff greift – Ausstellung über Korrespondenz zwischen Wisława Szymborska und Karl Dedecius

Am 2. Juli 2023 wäre die polnische Dichterin Wisława Szymborska (1923–2012) 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass eröffnet das Karl Dedecius Archiv an diesem Tag im Collegium Polonicum eine Ausstellung über die Korrespondenz der Dichterin mit ihrem Übersetzer Karl Dedecius. Die deutsch-polnische Schau trägt den Titel: „,Ich lese die Gedichte anderer lieber als meine eigenen …‘ – Die Geschichte der Freundschaft zwischen Wisława Szymborska und Karl Dedecius in Briefen und ,Schnipselklebereien‘“. Archiv-Leiterin Dr. Agnieszka Brockmann erzählt vorab von der ganz besonderen Brieffreundschaft. >>> mehr

Meldung vom 29. Juni 2023


Graduierte feierten ihre Abschlüsse am Graduation Day mit anschließendem Uni-Sommerfest

„You made it, we are proud of you!“, hieß es am Graduation Day der Viadrina am 24. Juni 2023. Stolz war nicht nur die Viadrina auf ihre Absolventinnen und Absolventen, sondern auch deren Familienangehörige, Freundinnen und Freunde. Rund 650 Gäste waren zu den feierlichen Zeugnisübergaben der drei Fakultäten und der anschließenden Feier auf dem Campus gekommen. Am Abend sorgte das Uni-Sommerfest, organisiert vom Allgemeinen Studentischen Ausschuss (AStA), für Sommergefühle. >>> mehr

Meldung vom 28. Juni 2023


Was schlesische Leinenstoffe mit der Sklaverei in der Karibik verbindet – Gesellschaft für Globalgeschichte verleiht Dissertationspreis an Anka Steffen

Anka Steffen hat am 22. Juni 2023 in Bamberg den Dissertationspreis der Gesellschaft für Globalgeschichte erhalten. Ausgezeichnet wurde die Historikerin für ihre an der Viadrina entstandene Doktorarbeit über die schlesische Leinen-Wirtschaft im globalen Kontext, in der sie den Bogen bis zur Sklaverei in den Amerikas schlägt. Warum ihr bei der Themenfindung der Zufall half und was genau hinter der Verbindung zwischen Leinenwebern und Versklavten steckt, berichtet Anka Steffen im Interview. >>> mehr

Meldung vom 28. Juni 2023


Oxford zu Gast in Słubice – Prof. Dr. Brent Mittelstadt und Prof. Dr. Sandra Wachter sind Fellows an der European New School

Mehr Oxford gab es an der European New School of Digital Studies (ENS) wohl noch nie – mit Prof. Dr. Brent Mittelstadt und Prof. Dr. Sandra Wachter sind zwei führende Forschende zum Thema Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) noch bis Juli 2023 als Fellows zu Gast in Słubice. Beide kommen vom Oxford Internet Institute der Universität Oxford und forschen zu ethischen und rechtlichen Folgen vom Einsatz Künstlicher Intelligenz beispielsweise bei der Jobsuche und der Krebsvorsorge. >>> mehr

Meldung vom 23. Juni 2023


Miteinander reden und Vertrauen aufbauen: Ehemaliger Botschafter Rolf Nikel zur Beziehung zwischen Deutschland und Polen

„Mit großem Gefühl“ habe Rolf Nikel, ehemaliger deutscher Botschafter in Polen, sein Buch zur Beziehung zwischen Deutschland und seinem Nachbarland geschrieben, sagte Viadrina-Vizepräsidentin Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast in ihrer Begrüßung zur Buchvorstellung „Feinde Fremde Freunde. Polen und die Deutschen“ am 21. Juni 2023 im Senatssaal. Das Grenzgespräch, eine Veranstaltung vom Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien, der Karl Dedecius Stiftung und dem Oekumenischen Europa-Centrum (OEC), wurde von Dr. Justus Werdin, Pfarrer im Ruhestand, moderiert. >>> mehr

Meldung vom 22. Juni 2023


Seiner Zeit voraus – Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION feiert zehnjähriges Bestehen

Mit einer bemerkenswert ehrlichen Reflexion über seine Entstehung und die bisherige Arbeit beging das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION am 14. Juni 2023 sein zehnjähriges Bestehen. In der universitätsinternen Veranstaltung zog die aktuelle Leitung Bilanz und diskutierte im Anschluss mit Gründungsmitgliedern und ehemaligen Leiterinnen über das Auf und Ab des Centers, seine Rolle innerhalb der Viadrina und Entwicklungschancen für die gesamte Universität. >>> mehr

Meldung vom 20. Juni 2023


„Wir waren gezwungen, uns mit den Lebensumständen ,echter‘ Menschen zu befassen“ – Jura-Studierende beweisen sich beim Moot Court in Köln

Dass das Jura-Studium an der Viadrina nicht nur aus dicken Gesetzesbüchern, viel Lernstoff und Theorie besteht, konnte ein Studierenden-Team am 8. und 9. Juni 2023 in Köln erleben. Sie nahmen am Moot Court Strafrecht der Universität Köln teil – einem bundesweiten Wettbewerb, in dessen Zentrum simulierte Gerichtsverhandlungen stehen. Das Besondere: Drei der vier Teilnehmenden sind Studentinnen im zweiten Semester. Sie berichten hier von ihren Erfahrungen. >>> mehr

Meldung vom 20. Juni 2023


„Kroatien hat seine Hausaufgaben schneller erledigt als Bulgarien und Rumänien“ – Dr. Carolin Leutloff-Grandits über Schengenbeitritt und Euro-Einführung

Kroatien ist seit dem 1. Januar 2023 Teil des Schengen-Raums und des Euro-Währungsgebietes. Seit einem halben Jahr gibt es keine Grenzkontrollen mehr, wenn man aus einem anderen Schengen-Land einreist; offizielles Zahlungsmittel ist der Euro. Beides ist eher geräuschlos abgelaufen – oder täuscht der Eindruck aus deutscher Perspektive? Dazu im Interview Viadrina-Wissenschaftlerin und Kroatien-Forscherin PD Dr. Carolin Leutloff-Grandits. >>> mehr

Meldung vom 19. Juni 2023


Professor Alla Kozhyna researches digital inclusion in Europe as a Fellow at the European New School - also for her home country Ukraine

Professor Alla Kozhyna is currently staying at the European New School of Digital Studies (ENS) in the frame of the ENS Fellowship Program “Datafication in European Societies” until the end of June 2023. The Professor of Administration from Kyiv is working on a comparative study of digitalization in various European countries. She is also looking at how digital inclusion can help Ukrainian society, which has been severely affected by the current war, and is developing professional training for Ukrainian state employees. >>> mehr

Meldung vom 19. Juni 2023


Prof. Dr. Alla Kozhyna erforscht als Fellow an der European New School die digitale Inklusion in Europa – auch für ihre Heimat in der Ukraine

Noch bis Ende Juni 2023 ist Prof. Dr. Alla Kozhyna Fellow der European New School of Digital Studies im Programm „Datafication in European Societies“. Die Verwaltungsprofessorin aus Kyjiw arbeitet an einer vergleichenden Studie über die Digitalisierung in verschiedenen europäischen Ländern. Sie geht dabei auch der Frage nach, wie digitale Inklusion der durch den aktuellen Krieg stark beeinträchtigten ukrainischen Gesellschaft helfen kann und entwickelt Weiterbildungen für ukrainische Staatsbedienstete.  >>> mehr

Meldung vom 19. Juni 2023


„Videospiele sind Seismographen unserer Zeit“ – Prof. Dr. Daniel Illger ist seit einem Jahr Inhaber der Professur für Populäre Kulturen an der Viadrina

„Hören Sie mich trotz des ganzen Fauchens und Schießens?“, fragt Prof. Dr. Daniel Illger das Publikum im vollbesetzten Senatssaal, als er zu seiner Antrittsvorlesung ansetzt. Auf der Leinwand schlachten sich gerade Zombies und Menschen gegenseitig ab; es ist ein unübersichtliches Gemetzel von digital erstellten Figuren. Aus den Lautsprechern im Raum hallen Schüsse und schmatzende, keifende Geräusche und eine Musik, die das alles noch anfeuert. Es ist wohl eine eher unübliche Vorlesung, die der Senatssaal am 23. Mai 2023 zu sehen bekommt. >>> mehr

Meldung vom 19. Juni 2023


Ukrainische „Community of Practice of Mediators and Dialogue Facilitators” erhält Sokratespreis - Förderpreis geht an Viadrina-Studentin

Der Sokrates-Preis im Bereich Mediation und Konfliktmanagement des Otto-Schmidt-Verlags wurde am 14. Juni 2023 feierlich an einen Zusammenschluss von mehr als 25 ukrainischen zivilgesellschaftlichen Organisationen unter dem Namen „Community of Practice of Mediators and Dialogue Facilitators“ verliehen. Teil des Netzwerkes ist Viadrina-Gastwissenschaftlerin Dr. Tetiana Kyselova mit ihrer Organisation, dem Forschungszentrum für Mediation und Dialog an der Kyiv-Mohyla Academy. Der Förderpreis ging an Viadrina-Absolventin Saskia MacLaughlin. >>> mehr

Meldung vom 16. Juni 2023


Interview with Socrates Prize winner and Viadrina Visiting Scholar Tetiana Kyselova

Dr. Tetiana Kyselova is an Associate Professor at the National University of Kyiv-Mohyla Academy, Faculty of Law and Department of International Relations; Director and Founder of the Research Center for Mediation and Dialogue at Kyiv-Mohyla Academy; and a Visiting Scholar at Viadrina. Kyselova is a member and co-initiator of the Socrates Award-winning Community of Practice (CoP). >>> mehr

Meldung vom 16. Juni 2023


„Sie sind der Stolz der Viadrina“ – Stipendiengeberinnen und -geber treffen auf von ihnen unterstützte Studierende

In entspannter Atmosphäre konnten sich Stipendiengeberinnen und -geber und die von ihnen unterstützten Studierenden bei der Stipendienfeier am 7. Juni 2023 kennenlernen und austauschen. Mehr als 130 Stipendien hat die Viadrina im Studienjahr 2022/23 vergeben. Diese seien „von immensem Nutzen für unsere Studierenden, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und vielleicht etwas Freiheit und Flexibilität in ihr Studium zu bringen“, sagte Petra Weber, Leiterin der Abteilung für Internationale Angelegenheiten, die die Stipendien verwaltet. >>> mehr

Meldung vom 13. Juni 2023


Die älteren Beiträge Informationen finden Sie im Archiv