Banner Viadrina

Scholars at Risk (SAR) @ Viadrina

SAR-Germany_Logo ©Alexander von Humboldt Stiftung

Die Europa-Universität Viadrina ist seit 2017 Mitglied bei Scholars at Risk (SAR) - einem internationalen Netzwerk von Hochschulen und Bildungseinrichtungen, das sich weltweit für den Schutz gefährdeter Wissenschaftler/-innen und für die Förderung der akademischen Freiheit einsetzt.

Neben Bildungsarbeit, Lobbyingaktivitäten und gezieltem Campaigning besteht die Kernaufgabe von SAR in der Vermittlung von kurz- und mittelfristigen Anstellungen bzw. Anbindungen an den Mitgliedshochschulen. So können sich Wissenschaftler/-innen, die ihre akademischen Tätigkeiten aufgrund einer akuten Gefährdung in ihrem Heimatland nicht mehr fortsetzen können, an das Netzwerk wenden, um die Vermittlung an eine Mitgliedseinrichtung zu ersuchen, an der die Forschungs- und Lehrtätigkeit ungehindert fortgeführt werden kann.

Die Viadrina bekennt sich durch ihre Mitgliedschaft bei SAR einerseits uneingeschränkt zum Grundrecht der akademischen Freiheit und erklärt außerdem ihre Bereitschaft, sich um die Aufnahme gefährdeter Wissenschaftler/-innen zu bemühen. Betroffene Personen sind dazu aufgerufen, unsere zuständige Projektkoordination zu kontaktieren, um gemeinsam Möglichkeiten der Anbindung an die Viadrina (s.u. "Wege an die Viadrina") und der finanziellen Förderung (s.u. "Fördermöglichkeiten") zu eruieren.

Dank ihrer kleinen Größe und guten Service-Infrastruktur ist die Viadrina dazu in der Lage, ein sehr umfassendes Netzwerk an unterstützenden Einrichtungen für gefährdete Wissenschaftler/-innen anzubieten. Neben der Koordinationsstelle für gefährdete Wissenschaftler/-innen als erster Kontaktpunkt, stellt das Welcome Center die wesentliche Anlaufstelle zur Unterstützung von gefährdeten Wissenschaftler/-innen und ihren Familien dar. Das Welcome Center der Abteilung für Internationale Angelegenheiten ist die zentrale Beratungs- und Servicestelle für internationale Gastwissenschaftler/-innen und hilft bei der Planung und Durchführung von akademischen Gastaufenthalten an der Viadrina. Das Serviceangebot umfasst unter anderem die Bereitstellung von Informationsmaterialien über die Stadt und die Universität, die Abholung am Bahnhof in Frankfurt (Oder) oder ggf. an einem der Berliner Flughäfen, Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft sowie die Unterstützung von internationalen Gästen in allen weiteren administrativen Belangen rund um ihren Aufenthalt in Frankfurt (Oder).

Ergänzend zum Welcome Center bietet das Familienbüro der Viadrina umfassende Unterstützung für Studierende oder Wissenschaftler/-innen mit Kindern an. So hilft das Büro bei der Suche nach einem Kita- oder Schulplatz und unterhält ein weitreichendes Netzwerk an Kontakten zu Einrichtungen, die Dienstleistungen für Familien innerhalb der Stadt anbieten. Die Familienbeauftragte der Universität bietet Beratungen für Eltern in allen familienbezogenen Fragen wie der Beantragung von Kindergeld oder anderer familienbezogener Förderleistungen an.

Eine weitere zentrale Anlaufstelle für internationalen Wissenschaftler/-innen ist das Viadrina Center for Graduate Studies (VCGS). In enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Internationale Angelegenheiten bietet das VCGS regelmäßige wissenschaftliche Workshops sowie Netzwerkevents für internationale Wissenschaftler/-innen an mit dem Ziel, die gegenseitige Vernetzung zu fördern und sie mit anderen Wissenschaftler/-innen der Viadrina in Kontakt zu bringen.

Für Studierende (Bachelor- oder Master)

Verfolgte bzw. geflüchtete internationale Studierende und Studieninteressierte können sich selbstverständlich ganz regulär für ein ganzes Studium oder auch ein Auslandssemester an der Viadrina bewerben. Bitte beachten Sie, dass unterschiedliche Regularien für die Bewerbung auf ein grundständiges Studium (Bachelor, Magister, Staatsexamen) oder für die Bewerbung auf ein weiterführendes Studium (Master) greifen.

Darüber hinaus bietet die Viadrina im Rahmen des Programms Welcome@Viadrina ein umfassendes Angebot speziell für geflüchtete Studieninteressierte an. Neben dem Besuch von Lehrveranstaltungen umfasst das ein- bis zweisemestrige Programm Sprachkurse sowie regelmäßige Coaching-Sessions. Ziel des Programms ist es, studieninteressierte Geflüchtete optimal auf ein Studium an einer deutschen Hochschule vorzubereiten.

Für Doktorand/-innen

Die Viadrina bietet vielfältige Möglichkeiten für internationale Doktorand/-innen - sei es individuell oder strukturiert, am Lehrstuhl oder mit Stiftungsförderung, intern oder extern. Wenn Sie Interesse daran haben, an der Viadrina zu promovieren bzw. ein laufendes Promotionsvorhaben weiterzuführen, dann ist unser Viadrina Center for Graduate Studies (VCGS) eine gute Anlaufstelle für Sie. Aber auch unsere zuständige Projektkoordination bemüht sich gerne darum, Sie umfassend zu beraten und an einen für Ihr Fachgebiet geeigneten Lehrstuhl zu vermitteln.

Für Post-Docs und Professor/-innen

Wenn Sie als bereits promovierte/-r gefährdete/-r Wissenschaftler/-in eine Anbindung an die Viadrina wünschen, setzen Sie sich am besten direkt mit unserer Projektkoordination in Verbindung. Wir werden dann gemeinsam die bestehenden Möglichkeiten für Ihren individuellen Fall ausloten und besprechen, was das beste weitere Vorgehen ist.

Leider stehen der Viadrina keine gesonderten finanziellen Mittel für die Aufnahme von gefährdeten Wissenschaftler/-innen zur Verfügung und auch über SAR ist eine finanzielle Förderung nicht möglich. Wir bemühen uns aber um die Anbindung an einen geeigneten Lehrstuhl, über den in manchen Fällen auch eine kurz- oder mittelfristige Anstellung als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in oder Hilfskraft möglich sein kann.

Im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ ist eine Förderung von kurzfristigen Aufenthalten (bis zu max. 90 Tagen) für Wissenschaftler/-innen von unseren Erasmus-Partneruniversitäten prinzipiell möglich. Mehr Informationen dazu sowie weitere eventuelle Förderprogramme für internationale Gastwissenschaftler/-innen an der Viadrina finden Sie hier.

Darüber hinaus bemühen wir uns gerne gemeinsam mit Ihnen um die Einwerbung von Drittmitteln für die finanzielle Förderung Ihres Aufenthalts an der Viadrina.

Mögliche Förderprogramme