Banner Viadrina

Zentrum für Lehre und Lernen

Zoom an der EUV

Videokonferenzen mit Zoom

An der Viadrina gibt es nun eine Campus-Lizenz für Zoom. Wer will, kann sofort loslegen; Anleitungen und Infomaterialien zur Nutzung von Zoom werden in den kommenden Wochen hier allmählich eingepflegt. Falls Sie sich unsicher sind, nutzen Sie gerne weiterhin die bewährte Plattform BigBlueButton (bbb.europa-uni.de).
Gern können Sie uns unter online-lehre@europa-uni.de anschreiben und weitere Punkte sowie (mögliche) Schwierigkeiten nennen.


Nutzung von Zoom in der Lehre - Infofolie

Bitte verwenden Sie vor jeder Nutzung von Zoom in der Lehre diese PowerPoint-Infofolie, um Studierende u. a. auf die Datenschutzbestimmung der Firma Zoom und die Datenschutzerklärung der Viadrina aufmerksam zu machen.

Studierende haben weiterhin das Recht, aufgrund von Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Nutzung von Zoom einzulegen.

 

Gegenüber den Einzellizenzen von Zoom bietet die Campuslizenz den Vorteil, dass die Verarbeitung der Daten von Meetings – also der Bild- und Tonübertragung wie auch der Chatnachrichten – auf Server beschränkt werden kann, die der DSGVO unterliegen. Diese Einstellung wurde für die Campuslizenz der Viadrina vorgenommen.

Anonymisierte Metadaten aller Teilnehmenden an einer Videokonferenz sowie die personenbezogenen Daten von Zoom-User-Accounts (Name, Vorname, Email-Adresse) werden jedoch weiterhin auf Server übertragen, die nicht den Bestimmungen der DSGVO unterliegen. Das Anlegen eines User-Accounts ist daher freiwillig; alternativ können Sie zum Anlegen von Videokonferenzen die Plattform BigBlueButton (bbb.europa-uni.de) nutzen; für Gespräche mit sensiblen Inhalten ist dies empfehlenswert.
Damit gilt weiterhin, dass Studierende das Recht haben, der Durchführung von Lehrveranstaltungen über Zoom zu widersprechen ( Art. 21 DSGVO).
Die Datenschutzhinweise der Viadrina für die Nutzung von Zoom finden Sie unten stehend sowie als PDF-Dokument hier.

Datenschutzhinweise für Online-Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare via „ZOOM“ der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) sowie der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Das Vorhalten einer intuitiv nutzbaren und betriebssicheren Plattform für Videokonferenzen ist für die Aufrechterhaltung der Lehre und des öffentlichen Bildungsauftrags auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie notwendig. Zu diesem Zweck stellt die Viadrina Ihren Mitgliedern das Videotool „ZOOM“ zur Verfügung. Wir sind in der Lage, die Konfigurationen weitgehend anpassen zu können und aus unserer Sicht problematische Funktionen direkt abzuschalten bzw. so zu konfigurieren, dass sie unseren Anforderungen entsprechen. Hierdurch sind die mit unseren Edu-Lizenzen durchgeführten Veranstaltungen bessergestellt als bei der Nutzung der freien Version von ZOOM.
Insbesondere werden die Daten von Videokonferenzen (also insbesondere Ton, Bild und Chatnachrichten) ausschließlich auf Servern verarbeitet, die den Regelungen der DSGVO unterliegen. Auf Servern, die nicht der DSGVO unterliegen, werden ausschließlich die folgenden Daten verarbeitet: Sofern Sie einen ZOOM-User-Account haben, Ihre Account-Daten sowie die Metadaten der Videokonferenzen, an denen Sie teilnehmen); haben Sie keinen Account, so gilt dies für anonymisierte Metadaten über Ihre Teilnahme an Videokonferenzen. Das Anlegen eines ZOOM-User-Accounts ist freiwillig; alternativ kann die datensichere, viadrina-eigene Plattform Big Blue Button (BBB) genutzt werden.
Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „ZOOM“ informieren.

I. Zweck der Verarbeitung 

ZOOM wird in Verwaltung, Lehre und Forschung verwendet, um virtuelle Besprechungen, interaktive Online-Kurse und Online-Seminare (Online-Meetings) durchzuführen. Die damit beabsichtigte Erfüllung gesetzlicher Aufgaben in Lehre, Forschung und Verwaltung durch Nutzung von ZOOM bedingt eine Datenverarbeitung. Dies umfasst die Nutzung der lizenzierten Produkte und Services, Bereitstellung von Updates, Gewährleistung der Informationssicherheit sowie technischen und kundenbezogenen Support.
Es findet keine Leistungs- oder Verhaltenskontrolle auf Basis Ihrer Nutzung von ZOOM statt. Die Nutzung von ZOOM zur Erstellung von personenbezogenen Statistiken ist nicht zulässig.

II. Verantwortlicher; Auftragsverarbeiter

I. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO ist als Arbeitgeberin die
 
Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder), bzw. für den Bereich der Lehre und Forschung die

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder),
 
jeweils gesetzlich vertreten durch die Präsidentin, Frau Prof. Dr. Julia von Blumenthal.
 
II. Datenschutzbeauftrager:
Herr Nico Lamprecht c/o Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)
datenschutz@europa-uni.de

III. Auftragsverarbeiter
Die ZOOM Video Communications, Inc., 55 Almaden Boulevard, 6th Floor, San Jose, CA 95113, ist Auftragsverarbeiter im Sinne von Art. 28 DSGVO.
Hinweis: Dies gilt nicht, soweit Sie die Internetseite von „ZOOM“ aufrufen; in diesem Fall ist ZOOM Verantwortlicher. Aufgrund der durch uns vorgenommenen Einstellungen werden Daten einer Online-Konferenz ausschließlich auf DS-GVO-konformen Rechnern innerhalb der EU verarbeitet. Meeting-Metadaten und, sofern Sie einen User-Account anlegen, Ihre Benutzer*innen-Daten werden auch auf Servern in den USA verarbeitet.

III. Welche Daten werden verarbeitet?

Der Umfang der mit der Nutzung von ZOOM verarbeiteten Daten hängt von der Rolle des Nutzenden ab. Nur sofern Sie ZOOM-Videokonferenzen planen und durchführen und hierbei als Host oder Moderator*in auftreten, benötigen Sie einen User-Account. Das Anlegen eines User-Accounts für die Nutzung von ZOOM ist freiwillig. Alternativ können Sie zur Planung und Durchführung von Videokonferenzen auch unseren Dienst BigBlueButton (bbb.europa-uni.de) nutzen.
Vorbehaltlich des Erfordernisses der Überprüfung Ihrer Teilnahme können Sie als Teilnehmer*in darüber selbst entscheiden, ob Sie am Chat teilnehmen oder ob Sie Ihr Mikrofon bzw. Ihre Kamera freigeben.
Video- und Audiodaten enthalten Ihr Abbild sowie Ihre Stimme als personenbezogene Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO, da sich die Daten auf Sie als identifizierte bzw. identifizierbare natürliche Person beziehen. Darüber hinaus kann der Inhalt Ihrer Beiträge Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Auch IP-Adresse und Geräte-/Hardware-Informationen können einen Rückschluss auf Ihre Person zulassen und sind daher als personenbezogene Daten zu behandeln. Der Text innerhalb der Chatfunktion wird in einer separaten Datei gespeichert und ist im Falle einer Aufzeichnung nicht Teil des Videos.
Bei Beschäftigten, die als Systemadministratoren o.Ä. gegenüber ZOOM auftreten, werden neben dem Namen auch die dienstliche E-Mail-Adresse sowie Rechnungs- und Beschaffungsdaten verarbeitet.
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Zoom-Nutzung können Sie unter https://zoom.us/de-de/privacy.html sowie https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-security.html abrufen. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine externe Website handelt, die von der Zoom Video Communications, Inc. in eigener Verantwortlichkeit betrieben wird und bei deren Besuch personenbezogene Daten verarbeitet werden.
 
In der Regel werden bei der Nutzung von ZOOM folgende Daten mit Personenbezug verarbeitet:

Bildschirmfoto 2021-04-28 um 17.12.05 ©Zoom_Datenschutz

1.      Speicherung
Die oben angegebenen Daten werden solange verarbeitet, wie es für die Durchführung der Online-Meetings und damit zusammenhängender Services erforderlich ist. Das gilt nicht, sofern abweichend davon ein längerer Speicher- oder Aufbewahrungszeitraum gesetzlich vorgeschrieben oder für die Rechtsdurchsetzung innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfristen erforderlich ist.
Wird ein Online-Meeting aufgezeichnet, erfahren Sie dies über eine Vorankündigung der Organisatorin/des Organisators und/oder über eine technische Signalisierung. Sie können Ihre Kamera und ihr Mikrofon selbstständig deaktivieren und das Meeting jederzeit verlassen. Mit der Aufzeichnung werden die Daten des Audio- und Videostreams sowie optional die Nachrichten in der Chat-, Fragen- oder Umfragefunktion gespeichert und bleiben über die Dauer des Meetings hinaus gespeichert. Die auf den Cloudserver des Anbieters von ZOOM gespeicherten Daten werden nach spätestens 30 Tagen automatisch gelöscht. Soweit Online-Meetings nicht aufgezeichnet werden, speichert der Anbieter die Meeting-Inhalte nach eigenen Angaben nach Abschluss des Meetings nicht.
Wenn Sie mit einem ZOOM-Account angemeldet sind, können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei ZOOM gespeichert werden.
 
2.      Datenverarbeitung außerhalb der EU / des EWR
Der ZOOM-Account der Universität wurde auf einen EU-Cluster gehoben und so konfiguriert, dass Meetingdaten ausschließlich in Rechenzentren in Deutschland und innerhalb der EU / des EWR (Niederlande und Schweden) verarbeitet werden.
Aktuell ist es noch nicht möglich, ZOOM so zu konfigurieren, dass alle oben unter III. angegeben Daten ausschließlich in Rechenzentren innerhalb der EU / des EWR verarbeitet werden. Die hier aufgeführten Meeting-Metadaten werden weiterhin in Rechenzentren in den USA verarbeitet; sofern Sie einen User Account anlegen, gilt dies auch für die Benutzer*innen-Daten. Die Übermittlung der Meeting-Metadaten in die USA erfolgt auf Grundlage der geschlossenen Standard-Vertragsklauseln (SCC) der EU-Kommission (Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO).
 
3.     Empfänger
Interne Empfänger sind diejenigen Beschäftigten der Universität, die die Daten für ihre Tätigkeit im Rahmen der Aufgabenerfüllung benötigen. Weitere Empfänger existieren für den Fall, dass wir gesetzlich zu einer Weitergabe verpflichtet sind.
Externe Empfänger der Daten, die Sie im Rahmen des Online-Meetings preisgeben, sind auch die anderen Teilnehmer*innen des Online-Meetings.
Als Auftragsverarbeiter verarbeitet die ZOOM Video Communications, Inc. im Rahmen des Auftragsverarbeitungsverhältnisses Ihre Daten im oben geschilderten Umfang. Eine Liste weiterer Empfänger, denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, einschließlich Empfänger in Drittländern oder internationalen Organisationen, finden Sie unter https://zoom.us/de-de/subprocessors.html.
 
4.     Verschlüsselung
Dazu bietet ZOOM neben einer Transportverschlüsselung inzwischen auch die Möglichkeit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE) der Verbindung an. Insbesondere bei Meetings mit sensiblen oder schutzbedürftigen Gesprächsinhalten, beispielsweise bei Personalbelangen, ist von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen oder auf BBB auszuweichen. Weitere Informationen zu E2EE finden Sie hier: https://blog.zoom.us/de/zoom-rolling-out-end-to-end-encryption-offering/
 
5.     Datenverarbeitung in der Cloud
ZOOM hat sich zu einer datenschutzkonformen Verarbeitung personenbezogener Daten verpflichtet. Darüber hinaus haben wir das Mögliche unternommen, um die Datenverarbeitung den gesetzlichen Vorgaben entsprechend sicher, transparent und sparsam zu gestalten. Dennoch bleibt zu beachten, dass wir bei der Nutzung von externen Cloud-Diensten grundsätzlich keinen direkten Einfluss auf die Sicherheit der Datenverarbeitung nehmen können und insofern auf die Compliance von ZOOM angewiesen sind. Daher sollten Sie bei der Nutzung nicht unnötig viele bzw. vertrauliche Daten von sich preiszugeben und wenn möglich auf den universitätseigenen Dienst BigBlueButton (bbb.europa-uni.de) zurückgreifen.

V. Ihre Rechte als Betroffene*r

Hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:
Recht auf Widerruf der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
Recht auf Bestätigung, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (Art. 15 DSGVO)
Recht auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO)
Recht auf unverzügliche Löschung der Sie betreffenden Daten (Art. 17 DSGVO)
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Recht auf Erhalt der Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UA 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 UA 1 lit. b) beruht und keine Ausnahme vorliegt (Art. 20 DSGVO)
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Aufsichtsbehörde im Sinne des Art. 51 Abs. 1 DSGVO über die hiesigen Verantwortlichen ist gemäß § 18 Abs. 1 LDSG: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, Stahnsdorfer Damm 77, 14532 Kleinmachnow

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
Sie haben ein Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten, sofern die Daten nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 UA 1 lit. e) oder f) DSGVO verarbeitet werden.

VI. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die Stiftung Europa-Universität Viadrina und die Europa-Universität Viadrina setzen ZOOM sowohl in den Bereichen Studium und Lehre, Wissenschaft und Forschung als auch im Rahmen der Verwaltung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. Die einschlägige Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung richtet sich nach dem jeweiligen Einsatzgebiet. Dabei verarbeitet die Universität personenbezogene Daten von Studierenden, Beschäftigten, weiteren Mitgliedern und Angehörigen sowie ggf. Externen für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, Online-Prüfungen, Besprechungen und weiteren Online-Meetings.
Die Verarbeitung dieser Daten ist zur Erfüllung der im öffentlichen Interesse liegenden hiesigen Aufgaben sowie zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung der Universität erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 UA 1 lit. c), e), Abs. 3 DSGVO i.V.m. den der Universität durch das Landeshochschulgesetz (LHG), insbesondere durch §§ 4, 21, 26, 35 und 61 BbgHG, sowie durch weitere Rechtsvorschriften zugewiesene Aufgaben.
Im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kann sich die Universität zudem ausnahmsweise auf ihr berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO berufen, soweit nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.
Personenbezogene Daten von Bewerberinnen und Bewerbern sowie Beschäftigten (Mitglieder und Angehörige) verarbeitet die Universität, soweit dies zur Eingehung, Durchführung, Beendigung oder Abwicklung des jeweiligen Dienst- oder Arbeitsverhältnisses oder zur Durchführung innerdienstlich planerischer, organisatorischer, personeller, sozialer oder haushalts- und kostenrechnerischer Maßnahmen, insbesondere zu Zwecken der Personalplanung und des Personaleinsatzes, erforderlich oder in einer Rechtsvorschrift, einem Tarifvertrag oder einer Dienst- oder Betriebsvereinbarung (Kollektivvereinbarung) vorgesehen ist. Die Rechtsgrundlage ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 UA 1 lit. b), e), Abs. 3, Art. 88 DSGVO i.V.m. § 14 Abs. 9 BbgHG, § 26 Landesdatenschutzgesetz (LDSG) und §§ 94 ff. Landesbeamtengesetz Brandenburg (LBG). Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die Sie optional von sich preisgeben, ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UA 1 lit. a), 7 DSGVO.

VII. Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.
Stand: April 2021

Die Campus-Lizenz bietet die gleichen Funktionalitäten wie Einzellizenzen von Zoom. Sie können Zoom über den Client, den Webbrowser und innerhalb von Moodle nutzen. 

Videokonferenzen mit bis zu 1.000 Teilnehmenden sind möglich. Da für Konferenzen mit mehr als 300 Teilnehmenden jedoch nur beschränkte Kapazitäten vorhanden sind, kontaktieren Sie in einem solchen Falle bitte online-lehre@europa-uni.de.

Der Beitritt zur Campus-Lizenz erfolgt über Single-Sign-On von der Seite https://europa-uni-de.zoom.us/ aus. Geben Sie über die Schaltfläche „Sign In“ die Zugangsdaten Ihres Viadrina-Accounts ein.

Wichtig: Der Login erfolgt ausschließlich innerhalb der Systeme der Viadrina; Ihre Zugangsdaten werden nicht an die Firma Zoom weitergegeben.

Wenn Sie bereits eine bestehende Einzellizenz für Zoom haben:

  • Überprüfen Sie bitte zunächst in Ihren Account-Einstellungen unter „Profil“, ob Ihre Viadrina-Email-Adresse als „Anmelde-E-Mail“ angegeben ist.

  • Gegebenenfalls ändern Sie Ihre „Anmelde-E-Mail“ über den Button „Bearbeiten“ – die Verknüpfung mit der Campus-Lizenz ist nur dann möglich, wenn Ihr Account über Ihre Viadrina-E-Mail-Adresse registriert ist.

  • Auf https://europa-uni-de.zoom.us/ nutzen Sie dann die Schaltfläche „Sign In“ und treten mit Ihrem Viadrina-Account der Campus-Lizenz bei.

Probleme bei der Migration von Basic-Accounts:

Die Migration von Basic-Accounts in die Campuslizenz funktioniert oft nicht reibungslos. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, so können Sie (1) Ihren Zoom-Basic-Account löschen und über https://europa-uni-de.zoom.us einen neuen Account innerhalb der Campuslizenz anlegen oder (2) sich an Herrn Härtel (haertel@europa-uni.de) im IKMZ wenden.

Bisher konnten die Ausgaben für Einzellizenzen für Zoom in begründeten Fällen über das Finanzdezernat erstattet werden. Dies ist nun nicht mehr möglich.

Nach dem Beitritt zur Campus-Lizenz erstattet die Firma Zoom die bereits gezahlten Lizenzgebühren für die Zeit ab dem Beitritt zur Campus-Lizenz. Die Überweisung erfolgt auf das von Ihnen in Ihrem Account angegebene Zahlungsmittel.

Bitte beachten Sie: Sofern Sie für die laufende Lizenz bereits eine Erstattung von der Viadrina erhalten haben, sind Sie aufgefordert, den von der Viadrina und von Zoom doppelt erstatteten Betrag an die Viadrina zu überweisen.

Bitte wenden Sie sich zu diesem Zweck an d3@europa-uni.de; alternativ wird das Finanzdezernat mit der Bitte um Rückerstattung auf Sie zukommen.

Erste Schritte mit Zoom 

Was muss ich tun, um Zoom in der Lehre zu verwenden? Braucht man ein Konto, um Zoom benutzen zu können?
Sie brauchen dafür einen Viadrina-Zoom-Account. Die anderen Teilnehmenden benötigen keinen Account, nur die App auf dem Handy oder PC. Sie treten über den verschickten Link bei. Wenn Sie von jemanden zu einem Meeting eingeladen werden, können Sie als Teilnehmer*innen daran teilnehmen, ohne ein Konto erstellen zu müssen. Ein Viadrina-Zoom-Konto ist nur dann erforderlich, wenn Sie Ihre eigenen Meetings erstellen und Einladungen an Teilnehmer senden müssen. Als Inhaber eines Zoom-Kontos können Sie Ihre eigenen Sofort-Meetings oder Geplanten Meetings erstellen.

Quelle: Zoom Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich Zoom in Moodle einbinden? 
Es gibt zwei Optionen, wie man Zoom in Moodle einbinden kann.

Option 1
1. Erstellen Sie ein Meeting in Zoom.
2. Öffnen Sie https://moodle.europa-uni.de/ und loggen Sie sich ein.
3. Gehen Sie zu dem Kursabschnitt, in dem Sie Ihr Arbeitsmaterial oder Ihre Lernaktivität bereitstellen wollen.
4. Klicken Sie auf das Auswahlmenü Material oder Aktivität anlegen. Danach wählen Sie bitte Aktivität Externes Tool. Im Feld Vorkonfiguriertes Tool wählen Sie Zoom.
5. Klicken Sie auf Speichern und zum Kurs

Option 2
1. Öffnen Sie https://moodle.europa-uni.de/ und loggen Sie sich ein.
2. Im separaten Fenster loggen Sie sich in Zoom ein und erstellen Sie zuerst ein Zoom-Meeting. Kopieren Sie den Link zum Meeting.
3. Schalten Sie Ihren Kurs im Moodle in den Bearbeitungsmodus.
4. Gehen Sie zu dem Kursabschnitt, in dem Sie Ihr Arbeitsmaterial oder Ihre Lernaktivität bereitstellen wollen.
5. Klicken Sie auf das Auswahlmenü Material oder Aktivität anlegen. Danach wählen Sie bitte Aktivität Link/URL und fügen Sie externe URL zum Zoom-Meeting ein.
6. Legen Sie die spezifischen Einstellungen für das Arbeitsmaterial bzw. die Lernaktivität fest. Klicken Sie auf Speichern und zum Kurs

Kann ich weiterhin Big Blue Button nutzen?
Sie können Big Blue Button weiterhin benutzen. Zuvor in BBB erstellte Aufnahmen werden nicht gelöscht.

An einem Meeting teilnehmen 

Wie trete ich einem Zoom-Meeting bei? Wie starte ich ein Meeting?
Sie können einem Meeting beitreten, indem Sie den Meeting-Link klicken, oder zu https://europa-uni-de.zoom.us/ gehen und dort die Meeting-ID eingeben.
Als Host: Wählen Sie die Option Host aus und loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein. Falls Sie schon eine Meeting geplant haben, klicken Sie unter Bevorstehende Meetings neben dem Meeting, welches Sie starten wollen, auf Starten.
Als Teilnehmer*in: Geben Sie die Meeting-ID, die Sie vom*von der Host/Veranstalter*innen erhalten haben, ein. Klicken Sie auf Teilnehmen. Wenn Sie gefragt werden, ob Sie Zoom öffnen wollen, klicken Sie auf Zulassen.

Ouellen: Zoom Meeting planen
Video “Ein Meeting planen”: https://zoom.us/de-de/resources.html

Wie schließe ich meine Computer-/Geräteaudio an?
Auf den meisten Geräten können Sie die Computer-/Geräteaudio verbinden, indem Sie auf Audio verbinden, mit Computeraudio teilnehmen oder Audio klicken, um auf die Audioeinstellungen zuzugreifen.

Quellen: Zoom Häufig gestellte fragen, Zoom Audio Test

Brauche ich eine Webcam, um auf Zoom einem Meeting beizutreten?
Um an einem Zoom-Meeting teilzunehmen, brauchen Sie keine Webcam. Sie können dann aber kein Video von sich selbst übertragen. Sie können weiterhin während des Meetings hören und sprechen, Ihren Bildschirm freigeben und die Webcam-Videos von anderen Teilnehmer*innen anschauen. 

Quelle: Zoom Häufig gestellte Fragen

Ein Meeting planen

Wie plane ich ein Meeting?
Sie können ein Meeting im Browser, über den Zoom Desktop-Client und die mobile App planen und öffnen.

Wie lade ich andere zur Teilnahme an meinem Meeting ein?
Sie können andere zur Teilnahme an Ihrem Meeting einladen, indem Sie die Teilnahme-URL oder die Meetingeinladung kopieren, und per E-Mail versenden. Sie können auch eine Aktivität Link/URL oder Externes Tool in Moodle erstellen (ein wiederkehrendes Meeting) einfügen. Alle Meeting Informationen können Sie in der Beschreibung der Aktivität hinzufügen.

Ouelle: Zoom Häufig gestellte FragenZoom Join and invite

Meetingfunktionen

Welche Zoom-Funktionen stehen mir zur Verfügung?

Zu Beginn des Meetings:
- alle stummschalten,
- beim Beitreten stummschalten
- Kamera an- und ausschlaten
- Verdolmetschung in Meetings und Webinaren

Während des Meetings:
- Bildschirmfreigabe
- Whiteboard
- Kollaboratives Annotieren des Bildschirms/Whiteboards
- iPad/iPhone-Bildschirm teilen
- einen Teil des Bildschirms freigeben
- Dateitransfer über Chat
- Break-out-rooms

Nach dem Meeting: Aufzeichnen der Konferenz und Speichern von Arbeitsergebnissen

Ouellen: Zoom Videos: Meeting Controls, Teilen Ihres Bildschirms

Rolle beim Meeting

Überblick der Meeting-Rollen: Wer hat welche Rechte und kann was machen? 

Spezifisch: Alternativer Host

Funktionsaccounts

Zoom-Meetings können ausschleißlich über Mitarbeiter*innen-Accounts erstellt werden. Funktionsaccounts sind nicht Bestandteil des Zugangs bzw. besitzen keine Berechtigung eines Zoom-Kontos. Hier muss ein wirklicher User vorhanden sein.

Zoombombing

Zum Umgang mit rechtsextremen, rassistischen und antisemitischen Störungen und Bedrohungen

Störung beheben

Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit, um die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung durchzuführen. Für die Anwendung des Zooms müssen Sie folgende Schritte vornehmen:

Für den Web-Client:

1. Melden Sie sich ab.

2. Leeren Sie den Browsers Cashe

3. Melden Sie sich erneut an. 

Falls es nötig ist, starten Sie das von Ihnen verwendete Gerät neu. Wenn die oben genannte Lösung nicht funktioniert, können Sie Ihre aktuelle Zoom-Anwendung deinstallieren und hier erneut herunterladen  https://zoom.us/download