Banner Viadrina

Abteilung für Chancengleichheit

Chancengleichheit an der Viadrina heißt: Studierende und Mitarbeitende bewegen sich in einem universitären Umfeld, das Vielfalt anerkennt, Potenziale in den Fokus nimmt und Kompetenzen weiterentwickelt. Gleichzeitig wird dadurch Diskriminierung abgebaut und eine diversere Wissenschafts- und Arbeitskultur geschaffen.

Die verschiedenen Angebote und Maßnahmen richten sich insbesondere an Studierende und Mitarbeitende, die aufgrund ihrer ethnischen Herkunft/Nationalität, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Identität oder Orientierung, der sozialen Herkunft oder Stellung, einer Behinderung und/oder rassistisch diskriminiert und strukturell benachteiligt werden. Da Personen mehrere unterschiedliche Diversitätsmerkmale mitbringen können, ist es wichtig, diese im Zusammenhang zu betrachten, um Chancengleichheit umfassend in den Blick zu nehmen.

Die Abteilung Chancengleichheit steht in engem Austausch mit anderen Akteur*innen innerhalb und außerhalb der Universität und entwickelt gemeinsam mit ihnen Strategien und Programme, um die Entwicklung einer diversitätssensiblen sowie diskriminierungskritischen Hochschul- und Wissenschaftskultur aktiv zu fördern. Zudem stellen wir Anlauf- und Beratungsstellen sowie konkrete Ansprechpersonen zur Verfügung.

Auf Ebene der Hochschulleitung sind die Arbeitsbereiche dem Zuständigkeitsbereich der Vizepräsidentin für Hochschulentwicklung, Diversität und Chancengleichheit sowie für das Collegium Polonicum zugeordnet.


Bei Fragen und Anregungen treten Sie bitte per E-Mail oder telefonisch mit uns in Kontakt oder besuchen Sie uns in unseren Büros im Auditorium Maximum zu den Sprechzeiten und nach Vereinbarung.

Sie sind bei uns willkommen.