Banner Viadrina

Aufgaben

Das Personalvertretungsgesetz unterscheidet die Mitbestimmung von der Mitwirkung. Maßnahmen, die der Mitbestimmung unterliegen, bedürfen der Zustimmung des Personalrates. Maßnahmen, die der Mitwirkung unterliegen, müssen dem Personalrat nur erläutert und seine Meinung muss gehört werden.

In personellen Angelegenheiten kann der Personalrat nur auf Antrag der Betroffenen aktiv werden.

Mitbestimmungspflichtig sind u.a. folgende Maßnahmen

  • personelle Maßnahmen, u.a.
    • Einstellungen, Kündigungen, Befristungen, Änderung der Eingruppierungen, des Aufgabenbereiches, Versagung von Ansprüchen (Aufstieg, Teilzeit, Weiterbildung etc.)
  • soziale Angelegenheiten, wie z.B.
    • Aufstellung von Sozialplänen
  • organisatorische Angelegenheiten, u.a.
    • Grundsätze der Personalplanung
    • Maßnahmen, die die Gleichstellung von Männern und Frauen betreffen
    • Grundsätze der Datenverarbeitung
  • sonstige innerdienstliche Angelegenheiten, u.a.
    • Urlaubspläne, Arbeitszeitorganisation, Fortbildungen

Wir helfen und vermitteln zudem in allen Konflikten im Arbeitsumfeld (zum Beispiel im Umgang mit den Vorgesetzten).

Logo des Personalrats ©Personalrat für das Wissenschaftliche Personal der Viadrina