Banner Viadrina

Gleichstellung an der Viadrina

Anonymisierte Bewerbungsverfahren

Die Viadrina führt als erste Hochschule in Deutschland ein Pilotprojekt für (teil-)anonymisierte Bewerbungsverfahren durch. Es stellt eine Maßnahme im Rahmen des Gleichstellungskonzepts dar.

Möglichen Verzerrungseffekten bei der Besetzung von Stellen soll durch standardisierte, (teil-)anonymisierte Bewerbungsverfahren mittels Online-Bewerbung entgegengewirkt werden. Hierzu fand seit Dezember 2012 zunächst eine Konzeptionierung gefolgt von einem Pilotprojekt und einer Testphase im Bewerbungsmanagement unter Einbezug der damailigen Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt an der Viadrina statt, welche bereits das Modellprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes wissenschaftlich begleitet hat.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Personaldezernates.

Ansprechpersonen
in Bezug auf die konkrete Umsetzung des Verfahrens und falls Sie Hilfe mit der Software benötigen: Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten
zur Maßnahme als Teil des Gleichstellungskonzepts der Viadrina: Sahra Damus, zentrale Gleichstellungsbeauftragte
wissenschaftliche Begleitung und Evaluation Dr. Ramona Alt