Banner Viadrina

FAQ Anerkennung WiWi

1) Wie viele Kurse darf ich im Ausland maximal und wie viele muss ich mindestens machen?

2) Wie viele ECTS Credit Points (Units) muss ein Kurs im Ausland haben?

3) Woher weiß ich, ob meine ausgewählten Kurse an der ausländischen Universität anerkennbar sind?

4) Wo finde ich Informationen zu Kursen, die ich an der ausländischen Universität belegen kann?

5) Wie läuft die Anerkennung der Kurse nach dem Auslandsaufenthalt ab?

6) Wie werden die Noten umgerechnet?

7) Welche Voraussetzungen sind für die Anerkennung eines Eigenleistungsscheins notwenig (nur für alte SPO)?

8) Wann ist meine Kursanerkennung fertig und erscheint im viaCampus?

9) Was ist das Transcript of Records und wie bekomme ich dieses?

10) Kann ich mich vom Nachweis Fremdsprache mit Kursen aus dem Ausland befreien lassen?








1) Wie viele Kurse darf ich im Ausland maximal und wie viele muss ich mindestens machen?

Neue FSO

  • Alle BA und MA WiWis können max. 30 ECTS pro Auslandssemester (entspricht 5 Kursen à 6 ECTS oder nur für IBWL und IBA BA mit Sprachanerkennung 3 Kurse à 6 ECTS + Freistellung Unicert II 12 ECTS außer Englisch) anerkennen lassen. Ausnahme für IBWL mit Sprachanerkennung Unicert III: max. 36 ECTS (= 3 Kurse à 6 ECTS + Freistellung Unicert III 18 ECTS nur Englisch).
 
  • Alle BA und MA WiWis mit Auslandspflicht – müssen mind. zwei anerkennbare Kurse (12 ECTS) im Ausland absolvieren.
  • Alle BA und MA WiWi ohne Auslandspflicht – sind angehalten mindestens 30 ECTS Credits mitzubringen, müssen dies aber formal nicht. Damit der Auslandsaufenthalt jedoch auf dem Abschlusszeugnis steht sollte ein anerkennbarer Kurs (6 ECTS) aus dem Ausland mitgebracht werden.
     
     
Alte SPO
 
  • Alle BA WiWis nach alter SPO können max. 45 ECTS (entspricht 9 Kursen) aus dem Ausland anerkennen lassen. Bei einem Doppelabschluss können ggf. mehr als 45 ECTS anerkannt werden. 
  • Alle IBA-Master nach alter SPO können max. 6 Kurse anerkennen lassen. Damit ein Auslandsaufenthalt im Abschlusszeugnis erscheint, ist mind. ein anerkennbarer Kurs im Ausland zu absolvieren. Wir empfehlen jedoch 30 ECTS zu absolvieren. Bei Doppelabkommen können ggf. mehr Kurse anerkannt werden. 
 
  • BA IBWL Studierende müssen mind. 10 ECTS mitbringen, um den formalen Kriterien für ein Auslandstudium zu erfüllen.
  • BA und MA IBA Studierende sind angehalten mindestens 30 ECTS Credits mitzubringen, müssen dies aber formal nicht. Damit ein Auslandsaufenthalt im Abschlusszeugnis erscheint, ist mind. ein anerkennbarer Kurs im Ausland zu absolvieren. 








2) Wie viele ECTS Credit Points (Units) muss ein Kurs im Ausland haben?

Neue FSO (für alle BA und MA WiWis)

  • Grundsätzlich 6 ECTS. Kurse mit mind. 5 ECTS werden aber anerkannt. Falls ein Kurs weniger als 5 ECTS hat, können ggf. mehrere Kurse aus dem selben Bereich zusammengelegt werden.
 
Hinweis: Nach amerikanischem Points System entsprechen 3 Units 5 ECTS Credit Points.

Alte SPO

  • BA WiWis: Grundsätzlich 5 Credit Points. Falls ein Kurs weniger als 4 Credit Points hat müssen ggf. mehrere Kurse aus demselben Bereich zusammengelegt werden.
  • MA WiWis: 5-7 Credit Points je nach dem ob es sich um ein T- G- E- oder S-Modul handelt.








3) Woher weiß ich, ob meine ausgewählten Kurse an der ausländischen Universität anerkennbar sind?

Grundsätzlich gilt die verabschiedete Richtlinie für die Anerkennung ausländischer Studien- und Prüfungsleistungen.

Für BA-Studierende werden vorwiegend Kurse des 3. Studienjahres im Ausland anerkannt, die den Viadrina Schwerpunktmodulen zuordenbar sind und die sich von diesen nicht wesentlich unterscheiden. Sonderfall: Im Modul Finance können max. zwei Kurse aus dem Ausland anerkannt werden, da "Angewandte Kapitalmarkttheorie" oder "Kapitalmarkttheorie" an der Viadrina erfolgreich belegt werden müssen (Pflichtmodul).

Für MA-Studierende werden vorwiegend die Kurse der MA-Studiengänge bzw. Kurse ab dem 4. Studienjahr im Ausland anerkannt, die den Viadrina Mastermodulen (T-, G-, R-, S-Modul) zuordenbar sind und sich von diesen nicht wesentlich unterscheiden. 

Studierende der Wirtschaftswissenschaften sollten die Anerkerkennbarkeit ihrer Kurswahl an der ausländischen Universität mit Torsten Glase absprechen. Wie diese Absprache zu treffen ist, finden Sie auf folgenden Webseiten.







4) Wo finde ich Informationen zu Kursen, die ich an der ausländischen Universität belegen kann?

  • Auf den Webseiten der Partneruniversitäten.
    Bitte beachten Sie, dass Kurslisten genauso, wie an der Viadrina, oft erst einige Wochen/Monate vor dem jeweiligen Semester erscheinen. Orientieren sie sich an alten Kurslisten und beachten Sie dabei das Semester in denen die Kurse angeboten werden. Das Kursangebot belibt oft ähnlich.
  • Fragen Sie ehemalige Kommilitonen, die an Ihrer ausländischen Universität waren. Nach Kontaktdaten können Sie uns gern per E-Mail fragen, oder nutzen Sie die Viadrina Students Abroad Facebook-Gruppe. Auch in Erfahungsberichten, finden Sie oft Hinweise.







5) Wie läuft die Anerkennung der Kurse nach dem Auslandsaufenthalt ab?

Die Information dazu erhlaten Sie im unteren Abschnitt auf der folgenden Webseite zur Anerkennung.







6) Wie werden die Noten umgerechnet?

Die Umrechnung der Noten ausländischer Studienleistungen erfolgt an der Viadrina mittels folgender Umrechnungstabelle.







7) Welche Voraussetzungen sind für die Anerkennung eines Eigenleistungsscheins notwenig (nur für alte SPO)?

Zur Anerkennung eines Eigenleistungsscheins müssen Sie eigenständig eine Arbeit von mind. 10 Seiten an der ausländischen Universität verfasst haben. Bei Gruppenarbeiten von z.B. 3 Personen muss die Arbeit 30 Seiten umfassen. Es können auch mehrere kürzere Arbeiten für denselben Kurs, die zusammen mind. 10 Seiten umfassen, anerkannt werden. Bitte beachten Sie,dass die Arbeit in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach geschrieben werden muss. Ein Eigenleistungsschein kann nicht in einem kulturwissenschaftlichen Modul anerkannt werden.

Die Arbeit muss zeitlich mit dem Antrag auf Anerkennung als PDF-Datei per E-Mail zur Einsicht gesendet werden.








8) Wann ist meine Anerkennung fertig und erscheint in meiner Leistungsübersicht im viaCampus?

Ca. 2-4 Wochen nach Einreichung aller für die Anerkennung benötigten Mitteilung zur Abholung im AM 207 kommt an Ihre Viadrina-E-Mail.
Damit die Kurse in Ihrem Leistungsauszug im viaCampus erscheinen, müssen Sie das Zertifikat im AM 207 abholen und beim Prüfungsamt abgeben. Alternativ können Sie auch eine Kopie in den Briefkasten des Prüfungsamtes einwerfen bzw. uns darum bitten.







9) Was ist das Transcript of Records und wie bekomme ich dieses?

Das Transcript of Records ist ein Zertifikat, welches eine Aufstellung aller im Ausland erbrachten Studienleistungen beinhaltet. Es wird nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes vom Internationalen Büro der Partneruniversität an die Abteilung für Internationale Angelegenheiten der Viadrina gesendet, manchmal auch direkt an die/den Studierende/-n. Wenn es an der Viadrina eintrifft, werden Sie darüber auf Ihre Viadrina-E-Mail informiert.







10) Kann ich mich vom Nachweis Fremdsprache mit Kursen aus dem Ausland befreien lassen?

Neue FSO

Für BA IBWL gilt der Nachweis im Modul Englisch (Niveaustufe Europarat C1 / Unicert III) oder zweite Fremdsprache (Niveaustufe Europarat B2 / Unicert II - nicht Englisch) als erbracht, wenn während des Studien­aufenthalts im Ausland Module im Umfang von mindestens 18 ECTS in der entsprechenden Fremd­sprache erbracht und nachgewiesen werden.
Wenn Sie die Befreiung von Englisch C1/ Unicert III anstreben, müssen Sie Englisch B2 / Unicert II vor dem Antrag auf Anerkennung absolviert haben. Wenn Sie neben dem Englisch B2 / Unicert II bereits ein B2 / Unicert II in einer zweiten Fremdsprache haben, ist das Modul Fremdsprache bereits vollständig abgeschlossen und das Englisch C1 / Uncert III kann mit den 18 ECTS aus dem Ausland nicht erlassen werden. Auch kann generell Englisch B2/ Unicert II nicht erlassen werden nur Englisch C1/ Unicert III.

Für BA IBA gilt der Nachweis im Modul Fremdsprache (Niveaustufe Europarat B2 / Unicert II)  als erbracht, wenn während des Studien­aufenthalts im Ausland Module im Umfang von mindestens 18 ECTS in der entsprechenden Fremd­sprache (nicht Englisch) erbracht und nachgewiesen werden.

Für alle anderen ist eine Befreiung im Modul Fremdsprache nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass mit der Befreiung vom Nachweis im Modul Fremdsprache kein Sprachzertifikat
erworben wird, welches aber eventuell für Masterbewerbungen an Hochschulen nötig ist.

Alte SPO

BA IBWL/ IBA: Vom Nachweis Fremdsprache in der Profilierungsphase (Unicert III oder Unicert II) kann befreit werden, wer im Ausland Leistungsnachweise im Umfang von 15 Credit Points (dies entspricht in der Regel drei anerkennbaren Leistungsnachweisen) erfolgreich absolviert hat.

Bsp 1: Haben Sie bereits ein Unicert II in Englisch und haben in Frankreich 3 Kurse (mit min. 15 ECTS) in französischer Sprache besucht, dann können Sie eine Befreiung vom Nachweis Fremdsprache erhalten (also ein Äquivalent in Unicert II).

Bsp 2: Haben Sie bereits ein Unicert II in Englisch und mind. 3 Kurse für 15 ECTS insgesamt auf Englisch besucht, können Sie eine Befreiung vom Nachweis Fremdsprache erhalten (also ein Äquivalent zu Unicert III ohne Zertifikat). Dies geht jedoch nur, wenn Sie noch kein weiteres Unicert II in einer anderen Sprache haben.

BA BWL, VWL & MA IBA: Eine Befreiung vom Nachweis der Fremdsprache ist nicht möglich.