Banner Viadrina

Krankenversicherung

Oderturm_02a ©Heide Fest

Um sich an einer deutschen Hochschule einschreiben zu können, benötigen Sie eine gültige Krankenversicherung, die den gesetzlichen Vorgaben entspricht! (Versicherungspflicht)
Die Versicherungsbescheinigung ist mit den Unterlagen für die Einschreibung (= Immatrikulation) an der Hochschule vorzulegen. Bitte beachten Sie folgende Informationen:

  • Bewerber, die aus Ländern kommen, mit denen besondere Vereinbarungen bezüglich der Sozial- und Krankenversicherung bestehen, brauchen keine Deutsche Krankenversicherung abzuschließen. Informieren Sie sich rechtzeitig, ob dies für Sie zutrifft! 
  • In diesem Fall reicht die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Diese müssen Sie rechtzeitig bei Ihrer Versicherung in Ihrem Heimatland beantragen. In Deutschland legen Sie diese einer deutschen Krankenkasse vor, damit Sie Ihnen die erforderliche Versicherungsbescheinigung für die Universität ausstellt.

Achtung!

Bitte senden Sie eine E-Mail mit den folgenden Informationen entweder an Franziska.Herschelmann@tk.de oder an Rebecca.Heinze@Nordost.aok.de, um die Versicherungsbescheinigung für die Universität zu erhalten:

  • Ihr Vorname, Nachname und Ihr Geschlecht
  • Ihre deutsche Adresse (mit c/o, Wohnungsnummer etc.)
  • Vollständiger Name unserer Universität (Europa-Universität Viadrina)
  • Ein Scan Ihrer EHIC (blaue EU-Gesundheitskarte, meist für EU-Studierende).
  • Für Sie ist der Abschluss einer Deutschen Krankenversicherung in den meisten Fällen Pflicht! Nach Ihrer Ankunft in Frankfurt (Oder) müssen Sie eine Krankenversicherung bei einer deutschen Krankenkasse abschließen. Sie stellt Ihnen dann auch die Versicherungsbescheiniung für die Hochschule aus.
  • Bitte schließen Sie keine Versicherungen im Heimatland ab, da diese den gesetzlichen Anforderungen oftmals nicht entsprechen und daher auch nicht anerkannt werden! Sollten Sie im Vorfeld Ihrer Anreise nach Deutschland für das Visa-Verfahrens einen Krankenversicherungsnachweis benötigen, kontaktierien Sie uns.
  • Es gibt mehrere gesetzliche Krankenkassen in Deutschland und Sie können jede wählen. Generell empfehlen wir jedoch entweder die AOK Nordost oder die Techniker Krankenkasse (TK), da wir und unsere Studenten gute Erfahrungen mit den beiden gemacht haben.
  • Wenn Sie aus der Türkei kommen und das AT11-Dokument haben, brauchen Sie keine deutsche Krankenversicherung abzuschließen, da das AT11-Dokument völlig ausreichend ist. In Deutschland legen Sie dieses einer deutschen Krankenkasse vor, damit Sie Ihnen die erforderliche Versicherungsbescheinigung für die Universität ausstellt.

Achtung!

Bitte senden Sie eine E-Mail mit den folgenden Informationen entweder an Franziska.Herschelmann@tk.de oder an Rebecca.Heinze@Nordost.aok.de, um die Versicherungsbescheinigung für die Universität zu erhalten:

  • Ihr Vorname, Nachname und Ihr Geschlecht
  • Ihre deutsche Adresse (mit c/o, Wohnungsnummer etc.)
  • Vollständiger Name unserer Universität (Europa-Universität Viadrina)
  • Ein Scan Ihrer AT-11 (Gesundheitskarte, hauptsächlich für türkische Studierende).
  • Für Bewerber (und Studierende), die das 30. Lebensjahr vollendet oder das 14. Fachsemester überschritten haben, besteht keine Versicherungspflicht mehr. Sie müssen sich dann selbst gesetzlich oder privat freiwillig versichern.
  • In Ausnahmefällen kann die Versicherungspflicht aber verlängert werden. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig!

  • 1A  Verbraucherportal
    Hier finden Sie ausführliche Informationen zu den Themen Krankenversicherung, Vorsorge und Gesundheit. Hierzu zählen auch nützliche Hinweise für internationale Studierende und Gastwissenschaftler. Die Inhalte sind in zehn Sprachen zugänglich.
  • Krankenkassenzentrale (Deutsch)
    Es gibt verschiedene Versicherungsagenturen, die man direkt kontaktieren kann. Wenn es um die konkrete Suche nach einer Krankenkasse geht, erhält man diverse Informationen in diesem Portal.

Private Haftpflichtversicherung

  • Diese Versicherung ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber dennoch eine der wichtigsten überhaupt. Im Internet finden Sie viele Angebote privater Versicherungsgesellschaften.
  • Die Haftpflichtversicherung zahlt, wenn man anderen einen Schaden zufügt, also versehentlich das Eigentum oder die Gesundheit Fremder (zum Beispiel bei einem Verkehrsunfall als Fahrradfahrer/in) schädigt. Die verursachten Schäden können Millionen kosten und zur finanziellen Gefahr werden.

Unfallversicherung

  • Wenn Sie zu Studienzwecken an der Universität unterwegs sind, sind über die Viadrina auch unfallversichert.
  • In Ihrer Freizeit greift die Unfallversicherung des Studentenwerkes