Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 270-2017

vom 7. Dezember 2017

Viadrina-Wochenvorschau –
Öffentliche Veranstaltungen vom 18. bis 22. Dezember 


„Zur Sprache der Russischen Revolution“ – Öffentlicher Vortrag
Viadrina-Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Annette Werberger hält am Montag, dem 18. Dezember 2017, 18.15 Uhr, einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Sprache der Russischen Revolution“. Interessierte sind herzlich eingeladen in das Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 217.
Der Vortrag findet im Rahmen des Osteuropakolloquiums statt. Das Kolloquium steht im Wintersemester unter dem Motto „Osteuropa vor 100 Jahren: Besatzung, Revolutionen und Neubeginn“.

„Jüdische Sozialgeschichte in Deutschland vor 1933“ – Öffentlicher Vortrag
Der ehemalige wissenschaftliche Direktor der Ausstellung „Topographie des Terrors“, Prof. em. Dr. Reinhard Rürup (Technische Universität Berlin), ist am Dienstag, dem 19. Dezember, 16.15 Uhr, zu Gast an der Viadrina. In einem öffentlichen Vortrag beleuchtet der Historiker die jüdische Sozialgeschichte in Deutschland vom frühen 19. Jahrhundert bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten im Jahr 1933. Interessierte sind herzlich eingeladen in den Stephan-Saal im Postgebäude, Logenstraße 9-10, Raum 257.
Der Vortrag findet im Rahmen des Forschungskolloquiums des Axel Springer-Stiftungslehrstuhls für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration statt.

Grenzübergreifendes Engagement für Arbeitsrechte in der Textilindustrie – Öffentlicher Vortrag
Prof. Dr. Sabrina Zajak (Ruhr-Universität Bochum) hält am Mittwoch, dem 20. Dezember, 16.15 Uhr, einen öffentlichen Vortrag in englischer Sprache mit dem Titel „Mobilizing rules and values across borders. Transnational activism, labor governance and the global textile industry“.
Interessierte sind herzlich eingeladen in den Stephan-Saal im Postgebäude, Logenstraße 9 - 10, Raum 257.
Der Vortrag findet im Rahmen der Research Factory des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION statt.

Schließzeiten der Europa-Universität Viadrina und der Universitätsbibliothek zum Jahreswechsel
Das Hauptgebäude der Europa-Universität Viadrina ist von Samstag, den 23. Dezember, bis einschließlich Dienstag, den 26. Dezember, und von Samstag, den 30. Dezember, bis einschließlich Montag, den 1. Januar 2018, geschlossen. Alle anderen Gebäude sind vom 23. Dezember bis einschließlich 1. Januar 2018 geschlossen.
Die Bibliothek der Europa-Universität ist von Samstag, den 23. Dezember, bis einschließlich Montag, den 1. Januar 2018, geschlossen. Die Ausleihe gelb bepunkteter Medien ist ab Donnerstag, den 21. Dezember, 12.00 Uhr, möglich. Diese Bestände müssen bis Dienstag, den 2. Januar 2018, 12.00 Uhr, zurückgegeben werden. 

„Karl Dedecius: Brückenbauer zwischen Deutschland und Polen“ – Wanderausstellung im Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes
Die Wanderausstellung „Karl Dedecius: Brückenbauer zwischen Deutschland und Polen“ ist noch bis 12. Januar 2018 im Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes zu sehen. Die Schau porträtiert die Biographien und Werke bisheriger Preisträgerinnen und Preisträger des zweijährlich für herausragende Übersetzungsleistungen verliehenen „Karl-Dedecius-Preises“ und seinen Namensgeber, den Literaturübersetzer Karl Dedecius. 
Interessierte sind herzlich eingeladen zu der Ausstellung in deutscher und polnischer Sprache in das Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes, Europaplatz 1. Das Gräfin-Dönhoff-Gebäude ist vom 23. Dezember bis einschließlich 1. Januar 2018 geschlossen.

Soziokulturelle Ungleichheiten in der Ukraine – Fotoausstellung 
Prof. Dr. Mykhailo Minakov von der Nationalen Universität Kiew-Mohyla-Akademie ist nicht nur Gastprofessor an der Viadrina, sondern auch leidenschaftlicher Fotograf: Eine Ausstellung mit dem Titel „Inventing Distances. The Aesthetic Fixation of Sociocultural Inequalities in a post-Socialist Society“ zeigt seine Fotos. Die Bilder thematisieren soziokulturelle Ungleichheiten in der Ukraine. Sie spielen mit Gegensätzen, wie Alt – Neu, Stadt – Land, Zentrum – Peripherie, Natur – Kultur sowie Krieg und Frieden.
Die Fotografien sind bis 31. Januar 2018 in der Galerie in der 1. Etage im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, zu sehen. Das Gräfin-Dönhoff-Gebäude ist vom 23. Dezember bis einschließlich 1. Januar 2018 geschlossen.

Die Viadrina im Spannungsfeld der Reformation – Ausstellung
Im deutschlandweiten Reformationsjahr „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ zeigt die Europa-Universität Viadrina eine Ausstellung zu den historischen Ereignissen und Akteuren in den Anfangsjahren der 1506 gegründeten Alma Mater Viadrina und den durch die Reformation ausgelösten Wandel an der Universität im 16. und 17. Jahrhundert.
Interessierte sind noch bis 22. Dezember herzlich eingeladen in die 1. Etage im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1.
Zwei Studierende der Kulturwissenschaften haben die Ausstellungstafeln in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Vergleichende Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Viadrina und den Kulturbetrieben Frankfurt (Oder) erarbeitet.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de