Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 214-2013

vom 2. Dezember 2013

Sechs Promotionsstipendien ausgeschrieben: gemeinsames Doktorandenprogramm der Europa-Universität Viadrina und der German Graduate School of Management and Law

Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und die German Graduate School of Management and Law (GGS) in Heilbronn bieten erneut sechs Stipendien für ihr gemeinsames Doktorandenprogramm zur Erforschung dynamischer Fähigkeiten und Geschäftsbeziehungen von Unternehmen an. Die beteiligten Doktoranden untersuchen, wie Unternehmen vor dem Hintergrund sich ständig ändernder Umweltbedingungen Wettbewerbsvorteile erreichen und ausbauen können. Im Fokus stehen dabei die Beziehungen mit anderen Unternehmen und Interessengruppen. Die Bewerbungsfrist für die Stipendien, deren Vergabe gemäß den Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erfolgt, endet am 6. Januar 2014.

Die nächste Runde für das seit 2011 bestehende, englischsprachige Doktorandenprogramm startet im April 2014 und ist auf drei Jahre angelegt. In dieser Zeit besuchen die Doktoranden Seminare an
beiden Hochschulen und entwickeln ihre eigene Forschungsagenda bis hin zur Dissertation. Im ersten Jahr verbringen die Stipendiaten jeweils ein Semester in Frankfurt (Oder) und in Heilbronn. Danach besteht die Möglichkeit, das Thema an beiden Standorten zu erforschen. Die Dieter Schwarz Stiftung finanziert die sechs Promotionstipendien.

An der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) sind momentan 6.600 Studierende in den Fachrichtungen Jura, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften eingeschrieben. Den etwa 400 Doktoranden dient das fachübergreifende Center for Graduate Studies als erste Anlaufstelle. An der German Graduate School in Heilbronn absolvieren hauptsächlich berufstätige Personen   Postgraduierten-Studiengänge mit dem Fokus auf Management und Recht.

Informationen zum Doktorandenprogramm:
www.dcr-research.eu

Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 – 5534 4515
presse@europa-uni.de
www.europa-uni.de