Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 209-2010

vom 2. Dezember 2010

Zwischen Bildungsstreik & Bologna-Reform –
Viadrina startet Diskussionsforum „(Un)bedingte Universitäten”

 

„Im Sog der Exzellenz: Wozu benötigen wir Hochschulrankings?” war Titel und Thema der gestrigen Auftaktveranstaltung zu einer außergewöhnlichen Veranstaltungsreihe an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder): Petra Giebisch vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) war der erste Gast einer von Studierenden und Lehrenden gemeinsam organisierten Standortbestimmung der gegenwärtigen Hochschulpolitik sowie der Lage der Universität in Frankfurt (Oder). Im Mittelpunkt der sechsteiligen Reihe steht die durch die Bologna-Reform neu angestoßene Debatte um die außerwissenschaftliche Verwertbarkeit von Bildung.
Neben Petra Giebisch (Centrum für Hochschulentwicklung, CHE) konnten mit Prof. Dr. Gesine Schwan (Humboldt-Viadrina School of Governance), Anja Graf-Gadow (Freier Zusammenschluss der StudentInnenschaften), Prof. Dr. Ferdinand Müller-Rommel (Leuphana-Universität Lüneburg) und Prof. Dr. Anselm Haverkamp (Viadrina) exponierte Vertreter kontroverser Positionen gewonnen werden.Die öffentliche Veranstaltungsreihe schließt am 26. Januar 2011 mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „20 Jahre Viadrina – (Un)bedingte Reformuniversität?” und läutet das Jubiläumsjahr an der 1991 gegründeten Europa-Universität ein.

Entstanden ist die Idee für das Seminar im Anschluss an den Bildungsstreik des Sommers 2009: kreativ und konstruktiv hatten die Studierenden der Viadrina sich mit dem bundesweiten Streik solidarisiert und das Thema „Reform der Bologna-Reform“ in die Hörsäle getragen.

„Universitäten zwischen Ökonomisierung und gemeinwohlorientierter Wahrheitssuche”
mit: Gesine Schwan, Humboldt-Viadrina School of Governance
Mittwoch, 8. Dezember, 18.00 Uhr, Humboldt-Viadrina-School of Governance, Berlin

„Gegenpositionen: Formen alternativen Studierens”
zu Gast: Anja Graf-Gadow, Freier Zusammenschluss der StudentInnenschaften
Mittwoch, 15. Dezember, 18.00 Uhr, Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 217

„Unified cultural objects: Die Zeit der Kulturwissenschaft”
Anselm Haverkamp, Europa-Universität Viadrina
Mittwoch, 5. Januar, 18.00 Uhr, Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 217

„Wie baut man eine kleine Universität?  – Das Beispiel der Leuphana-Universität Lüneburg”
Ferdinand Müller-Rommel, Universität Lüneburg
Mittwoch, 19. Januar, 18.00 Uhr, Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 217

Podiumsdiskussion: „20 Jahre Viadrina – (Un)bedingte Reformuniversität?”
Leitung: Reinhard Blänkner, Europa-Universität Viadrina
Mittwoch, 26. Januar, 18.00 Uhr, Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 217