Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 202-2010

vom 18. November 2010

VIADRINA-KURZNACHRICHTEN
Öffentliche Veranstaltungen an der Viadrina vom 22. bis 26. November

 

„Russland lesen lernen“ – ein Literaturnachmittag von Studierenden der Viadrina

Am Montag, dem 22. November, 16.00 Uhr, lädt das Russisch-Lektorat der Europa-Universität Viadrina in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Frankfurt (Oder) zu einem Nachmittag der russischen literarischen Klassik. Unter dem Titel „Russland lesen lernen“ lesen Studierende aus Werken Tolstois, Dostojewskis und Tschechows und Kurzportraits in russischer und deutscher Sprache. Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch über die Bedeutung der russischen Klassiker zum Verständnis des heutigen Russland statt. Interessierte aus Universität und Stadt sind herzlich eingeladen am Montag, 22. November, 16.00 Uhr, in die Stadt- und Regionalbibliothek, Bischofstraße 17.

 

Osteuropa-Kolloquium

„Das Sächsische Palais in Warschau als Erinnerungsort” ist Titel und Thema des Osteuropa-Kolloquiums der Viadrina am Montag, 22. November, 18.00 Uhr. Zu Gast ist Paweł Gorszczyński (Leipzig). Interessierte aus Universität und Stadt sind herzlich eingeladen in das Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 217.

 

Viadrina-Präsident hält Vortrag zu den Vereinten Nationen

Bevor er an die Oder kam, war er u. a. Staatssekretär des Auswärtigen Amtes und Ständiger Vertreter Deutschlands bei den Vereinten Nationen: Der amtierende Präsident der Europa-Universität Viadrina, Dr. Gunter Pleuger, blickt auf eine abwechslungsreiche und hochrangige diplomatische Karriere zurück.Am Dienstag, dem 23. November, 18.00 Uhr, gewährt er Einblicke in das Innenleben der Vereinten Nationen. Im Rahmen der Juristische Gesellschaft Frankfurt (Oder) e. V. hält Dr. Gunter Pleuger einen Vortrag zum Thema „Konfliktlösungen im Rahmen der Vereinten Nationen“. Interessierte sind herzlich eingeladen in den Senatssaal der Viadrina, Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 109.

 

Vortrag: „Das deutsche Kino der Zwischenkriegszeit aus französischer Sicht”

In der Reihe der französischsprachigen Gastvorträge „Rendez-vous sur l'Oder“ ist am Donnerstag, 25. November, 16.00 Uhr, Dr. Dimitri Vezyroglou (Université Paris 1 / Panthéon-Sorbonne) zu Gast an der Oder. Der Historiker spricht zum Thema „Le cinéma allemand vu de France (1918-1939): Complexes et transferts.“ Interessierte sind eingeladen zu dem öffentlichen Vortrag in das Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 162.