Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

„Grund- und Menschenrechte in Europa – die Karlsruher Erfahrung“

Gastvortrag von
Prof. Dr. Susanne Baer
Richterin des Bundesverfassungsgerichts

am Montag, dem 21. Januar 2019, 18.15 Uhr
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
!Bitte Raumänderung beachten!
Logensaal, Logenstraße 11

Informationen:
Grundlegende Elemente gesellschaftlicher Ordnungen sind weltweit unter Druck. Das betrifft nicht nur die schon immer „großen“ Fragen, sondern auch die täglichen Herausforderungen in heute offensichtlich diversen - und oft erschreckend ungleichen und intoleranten - Gesellschaften. Zudem wird der Rechtsstaat angegriffen - manchmal direkt, manchmal subtil, aber umso gefährlicher, auch und gerade in der EU. Verfassungsgerichte sind dafür geschaffen worden, auch in schwierigen Zeiten die Grund- und Menschenrechte zu sichern. Der Vortrag widmet sich der „Karlsruher Erfahrung“ des Bundesverfassungsgerichts.

 

Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M., ist seit Februar 2011 Richterin des Bundesverfassungsgerichts im Ersten Senat in Karlsruhe. Sie hat eine Professur für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Humboldt-Universität zu Berlin und ist Cook Global Law Professor der University of Michigan Law School. Sie erhielt 2014 die Ehrendoktorwürde der University of Michigan und 2018 der Universitäten Hasselt und Luzern. Bis 2011 lehrte sie regelmäßig an der Central European University Budapest. Sie hat Rechts- und Politikwissenschaft studiert und sich in Projekten gegen häusliche Gewalt und gegen Diskriminierung engagiert. An der Humboldt-Universität war sie Vizepräsidentin, Sprecherin des Zentrums für Geschlechterstudien, Studiendekanin der Juristischen Fakultät, gründete das Law & Society Institut Berlin und die Humboldt Law Clinic Grund- und Menschenrechte.

>>> zurück zur Einladung

Portal_Ausschnitt_0274

Prof_Dr_Baer_03_023-179 ©Klaus Lorenz Fotodesign