Banner Viadrina

Heinrich-von-Kleist Institut für kulturwissenschaftliche Grundlagenforschung

Kleist-Logo-2017KleinA ©www.satzinform.de

Explizit als Institut für kulturwissenschaftliche Grundlagenforschung konzipiert, dient das Heinrich von Kleist-Institut für Literatur und Politik der interdisziplinären Neuorientierung der Geistes- und Sozialwissenschaften in transdisziplinären Forschungsvorhaben und befördert so – insbesondere auch durch die gezielte Einzelförderung von Graduierten- und Postgraduierten und dem transdisziplinären Masterstudiengang Literaturwissenschaft: Ästhetik-Literatur-Philosophie – die Synergien der in der Kulturwissenschaftlichen Fakultät zusammengeführten Disziplinen.

Bisher wurden vier Arbeitsschwerpunkte verfolgt:
• Ästhetik, Rhetorik, Politik
• Wissenskulturen an der alten Viadrina (Baumgarten, Kleist)
• Lebensformen und Lebenswissen (DFG-Graduiertenkolleg)
• Forschungen zu Werk und Nachlass von Hans Blumenberg

Das Profil des Instituts ist durch konstante Kooperationen mit verwandten Instituten der NYU, Paris I und Paris IV, Aix-Marseille sowie mit der Johns Hopkins University, Baltimore und der Yale University geprägt und zu einer internationalen Größe geworden.