Banner Viadrina

Anlaufstelle zum Schutz vor Diskriminierung  

Antidiskriminierung an der EUV


Aktiv gegen Diskriminierung

"Die Viadrina möchte ihre Mitglieder und Angehörigen vor Diskriminierung und Belästigung schützen. Sie missbilligt entsprechendes Verhalten und wendet sich gegen eine Kultur des Wegsehens. Die Viadrina setzt sich dafür ein, Studien- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, die durch Toleranz und gegenseitige Wertschätzung geprägt sind."

So steht es in der Satzung. Doch was heißt dies konkret?  

Zu Beginn ging es darum, Zahlen zu bekommen (Statistiken, Befragungen) und Erfahrungsberichte zu sammeln, um  zu sehen, welche Gruppen besonders gefährdet sind oder in welchen Kontexten diskriminierendes Verhalten häufiger vorkommt.  Auf dieser Basis werden nun Antidiskriminierungsmaßnahmen geplant und durchgeführt.  

Erste Schritte waren die Einrichtung eines Beschwerdeverfahrens und der Anlaufstelle zum Schutz vor Diskriminierung. Zudem wurde die erste Umfrage zu erlebter und beobachteter Diskriminierung an der Viadrina durchgeführt. Sie geben weitere Hinweise, welche Auslöser für Diskriminierung im Vordergrund stehen und in welchen Situationen dies geschieht.

Momentan wird ein Aktionsplan Antidiskriminierung erarbeitet. Im Wintersemester 2022/2023 werden an der Viadrina Workshops für Studierende und Lehrende zur Sensibilisierung für und Umgang mit Diskriminierung angeboten.

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich gerne an Katja Kraft oder Norbert Morach wenden.