Banner Viadrina

Beraten - Qualifizieren - Informieren

Erfolgreich bewerben

Bewerbung_600x119 ©eccolo74 u. Deagreez, Getty Images Pro, Floral Deco via Canva.com

Egal ob Job, Praktikum oder Einstiegsstelle, gute Bewerbungsunterlagen und eine gelungene Selbstpräsentation im Bewerbungsgespräch sind der Türöffner in die Arbeitswelt.

Wir prüfen Ihre Bewerbungsunterlagen

Sind Sie unsicher, ob Ihre Bewerbungsunterlagen überzeugend sind und dem Standard entsprechen?

Bei einem Bewerbungsunterlagen-Check gehen wir mit Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen durch und besprechen, wie Sie sich optimal präsentieren können. Idealerweise liegt dabei eine konkrete Stellenausschreibung vor. Sie sollten sich auch bereits ein wenig mit den üblichen Bewerbungsformalitäten beschäftigt haben.

Da der Unterlagen-Check in der Regel ein Einzelgespräch ist, vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch oder per E-Mail einen individuellen Termin.

Ebenfalls ist eine Beratung zu Ihren Unterlagen per E-Mail möglich. Schicken Sie bitte dazu Ihre Bewerbungsunterlagen und möglichst eine konkrete Stellenausschreibung an careercenter@europa-uni.de. Wir prüfen dann Ihre Unterlagen und schicken Ihnen unsere Anmerkungen gerne per E-Mail zurück!

Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgespräch

Sie haben die Möglichkeit, in einem unserer Bewerbungstrainings die üblichen und aktuellen Bewerbungsmodalitäten und den Bewerbungsprozess kennen zu lernen. Zudem haben wir hier die wichtigsten Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für Sie zusammen gestellt:

Erstellen Sie Ihr persönliches Kompetenzprofil:

  1. Schreiben Sie alles auf, was Sie bisher gemacht haben: Schule, Studium, Praktika,   Jobs, ehrenamtliches Engagement, Sport,  Auslandsaufenthalte, Sprachkurse, Weiterbildungen usw.
    Lassen Sie sich dabei nicht entmutigen, wenn Sie nicht zu jedem Punkt etwas schreiben können. Durch eine Selbstanalyse können Sie auch herausfinden, in welchem Punkt Sie Ihre Kompetenzen noch erweitern möchten.
  2. Überlegen Sie, welche Qualifikationen,   Fähigkeiten und Kompetenzen Sie dabei erworben haben oder unter Beweis stellen konnten. Sie haben in der Gastronomie gejobbt? Vermutlich zeichnen Sie sich durch gute kommunikative Kompetenzen, Kundenorientierung und Stressresistenz aus.

  3. Markieren Sie nun, was davon Sie besonders gut und gerne gemacht haben. Fragen Sie auch Freunde, was Sie deren Meinung nach besonders gut können.

Sie verfügen nun über einen Fundus an Kompetenzen und Fertigkeiten sowie Beispiele für deren Erwerb, auf den Sie bei jeder Bewerbung je nach Anforderungsprofil zurückgreifen können.

Im Anschreiben zeigen Sie die Übereinstimmungen zwischen Ihrem Profil und der ausgeschriebenen Stelle auf. Dazu ist es notwendig, dass Sie im Vorfeld die Stellenausschreibung genau analysieren und mit Ihren Kompetenzen abgleichen. Nehmen Sie beim Verfassen des Anschreibens immer die Perspektive des Lesenden ein und überzeugen Sie ihn davon, dass Sie wichtige und relevante Qualifikationen sowie Schlüsselkompetenzen für die ausgeschriebene Stelle mitbringen,hoch motiviert sind und genau in diesem Unternehmen/ dieser Institution arbeiten wollen.

Versenden Sie niemals die gleiche Bewerbung an mehrere Unternehmen - geübte Personaler*innen merken das sofort. Jede Bewerbung sollte an die jeweilige Stellenausschreibung angepasst werden!

Auch, wenn Sie sich online bewerben wird das Anschreiben wie ein Geschäftsbrief nach DIN 5008 formatiert. Unbedingt vermeiden sollten Sie Rechtschreibfehler sowie nichtssagende Floskeln und unbelegte Behauptungen ("ich bin teamfahig"). Besser ist es Kompetenzen mit Beispielen aus Studium, Praktika oder Ehrenamt zu belegen.

Weitere Hinweise sowie einen idealtypischen Aufbau finden Sie in dieser Vorlage eines Anschreibens.

Der Lebenslauf ist das Herzstück Ihrer Bewerbung und wird von vielen Personalverantwortlichen als erstes gelesen. Er gibt auf maximal 2 Seiten Ihren Werdegang und Ihre wichtigsten Kompetenzen wieder und sollte klar strukturiert sein. Bedenken Sie, dass der Lesende in kurzer Zeit verstehen möchte, was Sie studieren, was Sie können und über welche relevanten Kenntnisse und Erfahrungen Sie verfügen. In der Regel ist er umgekehrt chronologisch aufgebaut. Passen Sie ihn immer der jeweiligen Stellenausschreibung an.

Es ist nicht verpflichtend, den Lebenslauf mit einem Foto zu versehen, aber in vielen Branchen weiterhin üblich. Wenn Sie ein Foto auf Ihrem Lebenslauf plazieren möchten, sollte dies Sie in Business-Kleidung vor neutralem Hintergrund zeigen. Berufseinsteigern empfehlen wir ein professionelles Bewerbungsfoto. Bei der Wahl der Kleidung können Sie sich an der Brachen, in der Sie sich bewerben möchten, orientieren.

Beispiel für einen klassischen Lebenslauf

Beispiel für einen modernen Lebenslauf

Checkliste Lebenslauf

Herzlichen Glückwunsch! Ihre schriftliche Bewerbung und Ihre Qualifikation hat überzeugt. Sie sind zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Im persönlichen Gespräch, ob im Unternehmen oder per Video, möchte Ihr*e potentielle*r Arbeitgeber*in herausfinden, ob Sie zum Unternehmen und ins Team passen. Zwar werden auch Fragen zum Lebenslauf oder relevanten Fachkenntnissen gestellt, aber es zählen insbesondere Ihre Persönlichkeit und Ihre Motivation. Das persönliche Kennenlernen ist aber auch Ihre Gelegenheit, sich ein Bild vom Arbeitgeber und oft auch zukünftigen Vorgesetzten zu machen - auch Sie sollten prüfen, ob der Job zu Ihnen passt.

Wichtig ist eine umfassende Vorbereitung. Sie sollten umfassend zum potentiellen Unternehmen/ Institution recherchieren und sich mit der Stelle, um die es geht, sowie möglichen Fragen im Vorstellungsgespräch auseinandersetzen. Bereiten Sie auch eine kurze mündliche Selbstpräsentation mit klarem Bezug zur Stelle vor.

Typischer Ablauf eines Gesprächs:

1. Smalltalk

2. Kennenlernen

3. Selbstpräsentation des Bewerbenden

4. Fragen an den*die Bewerber*in

5. Rückfragen

6. Abschluss

Ausführliche Informationen zu Ablauf und Inhalten des Bewerbungsgesprächs sowie möglichen Fragen können Sie in dieser Präsentation nachlesen. Ein kostenfreies Online-Training sowie umfassende Tipps finden Sie auf der Website karrierebibel.de.

Die meisten Bewerbungsgespräche verlaufen in freundlicher angenehmer Atmosphäre. Manche Personaler*innen nutzen aber auch Stressfragen oder Fangfragen, um Sie aus der Reserve zu locken und hinter die Fassade zu blicken, manche Fragen sind auch einfach nur skurril.

Informationen zur Stellensuche und den Bewerbungsunterlagen finden Sie in unserer Broschüre Bewerbungsunterlagen entwickeln und gestalten.