Banner Viadrina

Wahlordnung der Fachschaft der Rechtswissenschaftlichen Fakultät (FSWO - Rewi)

vom 29. November 1994
in der Fassung vom 20.11.2003

 

§ 1
Geltungsbereich

Diese Wahlordnung (WO) gilt für die Wahlen zum Fachschaftsrat (FSR) der Fachschaft Rechtswissenschaften der Europa – Universität Viadrina.

§ 2
Wählbarkeit

Jedes Mitglied der Fachschaft Rechtswissenschaften der Europa – Universität Viadrina (§ 1 FSS – Rewi) ist wählbar und wahlberechtigt.

§ 3
Überleitungsbestimmungen

Für die Wahlanfechtung, die Nichtigkeit und die Durchführung der Wahl gelten sinngemäß die Vorschriften der WO der Studierendenschaft der Europa – Universität Viadrina.

§ 4
Zusammensetzung

Der FSR Jura besteht gemäß § 4 Abs. 3 FSS – Rewi aus 5 gewählten Mitgliedern.

§ 5
Wahlverfahren

1. Jeder Wahlberechtigte kann für bis zu fünf auf dem Stimmzettel aufgeführte Kandidaten1 stimmen. Stimmenhäufungen sind unzulässig.

2. Gewählt sind die fünf Kandidaten, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen.

3. Der Stimmzettel ist ungültig, wenn

1. er nicht gekennzeichnet ist,
2. er Zusätze enthält, die nicht der Kennzeichnung der Kandidaten dienen,
3. er mehr als fünf Kreuze enthält oder
4. für einen Kandidaten mehr als eine Stimme abgegeben wurde.

4. Stimmenthaltung liegt vor, wenn bei einem Kandidaten keine Kennzeichnung erfolgte.

5. Bei vorzeitigem Ausscheiden von Mitgliedern des FSR rückt der nächstplatzierte Kandidat der Wahlliste nach. Ein Mitglied des FSR kann auf Antrag von mindestens 50 Studenten der Fachschaft Jura oder zwei Mitgliedern des FSR von der FSVV mit 2/3 Mehrheit der Anwesenden abgewählt werden.

§ 6
Änderung und Inkrafttreten

1. Diese WO kann nur entsprechend § 9 Abs. 2 FSS – Rewi geändert werden.

2. Diese WO tritt mit Beschlussfassung durch die FSVV am 29. November 1994.

1 Im Folgenden gelten alle Personen- und Funktionsnamen in dieser Ordnung für Frauen und Männer in gleicher Weise.