Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Öffentliche Veranstaltungen

  [ 1 ]   >>   >|


Donnerstag, 05. November 2020, 17.30 Uhr bis Montag, 30. November 2020
>>> Die Ausstellung ist aufgrund der Corona-Einschränkungen in den Schaufenstern der Kleinen Oderstraße 5 zu sehen.
8. Kunstfestival ART | an der Grenze | na granicy
mit: 8 Kunstschaffende - Sascha Bels (RU/D; Zeichnung, Malerei, Illustration), Roman Boichuk (UA/D; analoge Fotografie), Sergej Goldin (RU/PL; digitale Fotografie), Pedra Guiness (D; Malerei & Mischtechnik auf Holzplatten), Patrycja Krzeptowska (PL; Keramik, Acrylmalerei, Textilmalerei), Alfred Mevissen (D; Bildhauerei und Projektkunst), Zuzanna Piskunowicz & Sebastian Wieliczko (PL; Malerei & Fotografie); Viktor Voi & A. Lebus (D; Malerei & Installation)
Durch die akute Corona-Pandemie-Situation im April 2020 wurde das Kunstfestival verschoben und findet nun als Mini Edition statt. Eröffnet wird die Schau am 5. November. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf Co-Working.
Ort: Schaufenster: Kleine Oderstraße 5
ART | an der Grenze | na granicy – Programm
Facebook-Seite ART | an der Grenze | na granicy



Montag, 23. November 2020 bis Freitag, 27. November 2020
Woche der russischen Sprache und Kultur
Anstelle des Lehrbetriebs bieten die Mitarbeiter des Lektorats eine Reihe von Projekten an. Studierende des Lektorats nehmen aktiv an den Projekten teil, alle anderen Studierenden, Viadrina-Mitarbeiter und Gäste sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Anmelden unter:
E-Mail-Kontakt: dormann@europa-uni.de
Ort: online
Zum Programm



Mittwoch, 25. November 2020, 17.00 Uhr - 19.00 Uhr
>>> Die Ringvorlesung wird über BigBlueButton live gestreamt und aufgezeichnet.
Ringvorlesung: Zu Vorstellungen und Hürden von Gleichstellungsarbeit an der Viadrina
mit: Katja Kraft
Als RepräsentantInnen ihrer Disziplinen gewähren Viadrina-Lehrende der Gender Studies und Queer Theorie Einblick in ihre Ergebnisse sowie in die neuesten Entwicklungstendenzen ihrer Disziplinen. Universitätsexterne Teilnehmende bitte anmelden unter: whk-litkul@europa-uni.de.
Ort: online über BigBlueButton
Mehr zum Programm der Ringvorlesung



Donnerstag, 26. November 2020, 09.45 Uhr
Gespräch
ZIP-Forschungskolloquium / Seminarteilnahme
mit: Dr. Irena Eris, Henryk Orfinger (polnischer Unternehmer)
Teilnahme am Seminar „Sukces przedsiębiorczości: analiza polskiej elity gospodarczej po 1989 r.” Gespräch mit Dr. Irena Eris und Henryk Orfinger. Online-Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail möglich.
E-Mail-Kontakt: klodnicki@europa-uni.de
Ort: Online
Weitere Informationen über das Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien



Donnerstag, 26. November 2020, 13.00 Uhr
Keynote: „Between fear and resistance – rule of law in Poland after 2015”
mit: Adam Bodnar, Commissioner for Human Rights of the Republic of Poland
Im Rahmen des Workshops der Vereinigung für Recht und Gesellschaft wird Adam Bodnar, Commissioner for Human Rights of the Republic of Poland, die Keynote sprechen. Anmeldungen unter:
E-Mail-Kontakt: cillas@europa-uni.de
Ort: online



Donnerstag, 26. November 2020, 17.30 Uhr
Podiumsdiskussion: „40 Jahre Zeitschrift für Rechtssoziologie“
Im Rahmen des Workshops der Vereinigung für Recht und Gesellschaft geht es in der Podiumsdiskussion um „40 Jahre Zeitschrift für Rechtssoziologie“. Anmeldungen unter:
E-Mail-Kontakt: cillas@europa-uni.de
Ort: online



Montag, 30. November 2020, 18.00 Uhr
>>> Die Veranstaltung findet online statt.
„Zhytomyr in the Second World War“
Ukrainian Studies Colloquium
mit: Tobias Wals (Leibniz Institute for Contemporary History, Munich); Commentator: Olena Petrenko (Ruhr University, Bochum)
Englischsprachiges Kolloquium für Ukrainische Studien vom Viadrina-Lehrstuhl für Entangled History of Ukraine (Prof. Dr. Andrii Portnov).
Das Kolloquium wird auf dem Youtube-Kanal des Lehrstuhls gestreamt
Kolloquium des Lehrstuhls „Entangled History of Ukraine“



Dienstag, 01. Dezember 2020, 16.15 Uhr - 18.00 Uhr
„Ambivalenzen der Europäisierung“
Buchpräsentation
IFES-Kolloquium
mit: Timm Beichelt, Clara Frysztacka, Claudia Weber und Susann Worschech
Das Kolloquium verbindet Vorträge von Gastwissenschaftler*innen mit Präsentationen von Publikationen der Institutsmitglieder, die 2020 erschienen sind. Das Kolloquium wird sich mit dem Schwerpunktbereich Mittel- und Osteuropa befassen. Teilnahme nur nach Anmeldung an ifes@europa-uni.de möglich.
Ort: Logenhaus, Logenstraße 11, Raum LH 101/102
Kulturwissenschaftliches Europa-Kolloquium (IFES-Kolloquium)



Mittwoch, 02. Dezember 2020, 14.30 Uhr - 18.00 Uhr
>>> >>> Pandemiebedingt kann es zu Programmänderungen kommen. Daher bitten wir Sie, sich zum aktuellen Stand zu informieren.
„Optimal Digital für KMU“
Workshop für regionale Unternehmen
mit: Prof. Lauri Wessel (European New School for Digital Studies, ENS)
Digitalisierung im kreativen Kontext: Inputvorträge, Networking und Besichtigung der Gerstenberger Höfe. Eröffnungsvortrag von Prof. Lauri Wessel (ENS): „Was genau bedeutet Digitalisierung und warum kommen KMU nicht daran vorbei?“. Die Veranstaltung auf 25 Personen begrenzt. Bitte anmelden:
E-Mail-Kontakt: info-transfer@europa-uni.de
Ort: Kulturmanufaktur Gerstenberg, Ziegelstraße 28a
Veranstaltung der Transferstelle der Viadrina in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg (WFBB) und der Sparkasse Oder-Spree.



Mittwoch, 02. Dezember 2020, 17.00 Uhr - 19.00 Uhr
>>> Die Ringvorlesung wird über BigBlueButton live gestreamt und aufgezeichnet.
Ringvorlesung: Rechtsentwicklungen zum Recht auf Schwangerschaftsabbruch in Polen und Deutschland seit 1989
mit: Rebekka Pflug
Als RepräsentantInnen ihrer Disziplinen gewähren Viadrina-Lehrende der Gender Studies und Queer Theorie Einblick in ihre Ergebnisse sowie in die neuesten Entwicklungstendenzen ihrer Disziplinen. Universitätsexterne Teilnehmende bitte anmelden unter: whk-litkul@europa-uni.de.
Ort: online über BigBlueButton
Mehr zum Programm der Ringvorlesung



Mittwoch, 02. Dezember 2020, 18.00 Uhr - 21.00 Uhr
>>> Die Veranstaltung wird in den Januar 2021 verschoben. Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben.
Workshop Polenbezogene Ressentiments & Polenfeindschaft (online)
Workshop
Der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) lädt alle Interessierten zum Online-Workshop ein. Der Workshop findet über die Videokonferenzplattform BigBlueButton statt. Bitte anmelden unter:
E-Mail-Kontakt: asta-antirassismus@europa-uni.de
Webseite des AStA
Facebook-Seite des AStA



Donnerstag, 03. Dezember 2020, 20.00 Uhr
Queerer Filmabend
Filmvorführung
Der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) lädt monatlich zum Queeren Filmabend in den Studierendenclub Stuck ein. Der Film wird kurzfristig über die Social Media-Kanäle des AStA bekannt gegeben. Anmeldung ist nicht notwendig, Plätze sind aber begrenzt.
Ort: Stuck (Studierendenclub), Lindenstraße 7
Webseite des AStA
Facebook-Seite des AStA



Montag, 07. Dezember 2020
Exkursion zum „Futurium“ mit Führung
Seniorenakademie
mit: Futurium Berlin
Die Deutsch-Polnische Seniorenakademie versteht sich als Brücke der Verständigung und hat sich als ein Gesprächsforum der Bewohnerinnen und Bewohner beiderseits der Oder bewährt. Sie trägt dazu bei, deren Lebenswege, Kultur sowie die gemeinsame Geschichte besser zu verstehen. Anmeldung erforderlich.
Ort: Futurium Berlin
Weitere Informationen zur Seniorenakademie



Montag, 07. Dezember 2020, 18.00 Uhr
„Documentary theater as a witness to the historic changes in (...) UA“
Ukrainian Studies Colloquium
mit: Ielizaveta Oliinyk (Mozarteum University/University of Salzburg); Commentator Bohdan Tokarskyi (Cambridge University)
Vortrag: „Documentary theater as a witness to the historic changes in contemporary Ukraine“. Englischsprachiges Kolloquium vom Viadrina-Lehrstuhl für Entangled History of Ukraine (Prof. Dr. Andrii Portnov).
Das Kolloquium wird auf dem Youtube-Kanal des Lehrstuhls gestreamt
Kolloquium des Lehrstuhls „Entangled History of Ukraine“



Dienstag, 08. Dezember 2020, 14.15 Uhr - 15.45 Uhr
>>> Pandemie-bedingt kann es zu Programmänderungen kommen. Daher bitten wir Sie, sich unter zum aktuellen Stand zu informieren.
Panel: Boundaries of Social Citizenship in EU-Europe
Diskussion
mit: Dr. Alexandre de le Court (Universidad Pompeu Fabra, Barcelona), Prof. Dr. Dobrinka Kostova (Institute of Philosophy and Sociology, Bulgarian Academy of Sciences, Sofia), Prof. Dr. Dagmar Schiek (University College Cork), Moderation: Dr. Amelie Kutter (Viadrina)
This panel discusses the state of the art of social citizenship in Europe during the pandemic, looking into potentials and limits of existing guarantees and political struggles over them at national and European level. Anmeldung bitte unter:
E-Mail-Kontakt: grenzforschung-whk@europa-uni.de
Ort: online
Zu den Veranstaltungen von B/ORDERS IN MOTION



  [ 1 ]   >>   >|