Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Öffentliche Veranstaltungen

  [ 1 ]   >>   >|


Montag, 27. Januar 2020, 11.30 Uhr - 13.00 Uhr
„Die Bedeutung des Brexit für die Politik in Europa“
Vortrag
mit: Günter Verheugen
Vortrag von EU-Kommissar a. D. Günter Verheugen im Rahmen der IFES Gegenwartsanalysen zur Mittagszeit.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Senatssaal, Raum 109
Webseite des Viadrina Institut für Europastudien (IFES)
iCalendar: Termin übernehmen



Montag, 27. Januar 2020, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr
„The World Is Big and Full of Illusions. Perets Hirshbeyn & Extending the Borders of Eastern Europe“
Osteuropakolloquium
mit: Mariusz Kałczewiak (Potsdam)
Im Osteuropakolloquium werden aktuelle Forschungsarbeiten zu osteuropäischer Geschichte und Osteuropastudien präsentiert.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 217
Programm des Osteuropakolloquiums im Wintersemester 2019/2020
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 28. Januar 2020, 16.00 Uhr - 17.30 Uhr
„The 'spectral turn'. Jewish Ghosts in the Polish Post-Holocaust Imaginaire.“
Buchpräsentation
mit: Mag. Dr. phil. Zuzanna Dziuban (ÖAW, Wien), Prof. Dr. Aleida Assmann (Universität Konstanz), Prof. Dr. Annette Werberger (Viadrina) Moderation: Dr. Estela Schindel (IFES/Viadrina)
Buchvorstellung mit der Herausgeberin Mag. Dr. phil. Zuzanna Dziuban (ÖAW, Wien). Veranstaltung im Rahmen des kulturwissenschaftlichen Europa-Kolloquiums „Polnische Perspektiven“. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt; Fragen können auch auf Deutsch gestellt werden.
Ort: Logenhaus, Logenstraße 11, Raum 101/102
Weitere Informationen auf der Webseite des Viadrina Institut für Europa-Studien (IFES)
Informationen zu der Publikation „The »Spectral Turn«“
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 28. Januar 2020, 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
>>> Der Gastvortrag findet an der Universität Potsdam (Haus 9, Hörsaal 12) statt und wird per Livestream an der Viadrina übertragen.
Zelinograd – Astana – Nursultan (…)
Ringvorlesung Metropolen des Ostens:
mit: Ingeborg Baldauf (Berlin)
Gesamttitel: „Zelinograd – Astana – Nursultan: Die Stätte der immer neuen Hoffnungen“. Die großen Städte Mittel- und Osteuropas spiegeln auf ganz unterschiedliche Weise die Auswirkungen der wechselvollen Geschichte der slawischen Völker und Staaten wider.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 162
Gesamtprogramm der gemeinsamen Ringvorlesung mit der Uni Potsdam
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 28. Januar 2020, 18.00 Uhr - 19.30 Uhr
„Die Wiedererfindung der Nation: Erinnerung, Identität, Emotionen“
Gastvortrag
mit: Prof. Dr. h.c. Aleida Assmann (Universität Konstanz) Moderation: Prof. Dr. Timm Beichelt (Lehrstuhl Europastudien/IFES)
Gastvortrag von der international renommierten Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. h.c. Aleida Assmann (Universität Konstanz).
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Senatssaal, Raum 109
Vortrag im Rahmen der Key Note Lecture Series des Viadrina Instituts für Europa-Studien (IFES)
Die Veranstaltung kann unter diesem Link als Live-Stream verfolgt werden
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 28. Januar 2020, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr
„(…) Das preußische Konsularwesen im 18. Jhd. am Beispiel des Konsulats in Marseille“
Kulturgeschichtliches Kolloquium
mit: Felix Töppel (Europa-Universität Viadrina)
Gesamttitel: „Eine globale Perspektive auf die Geschichte Preußens? Das preußische Konsularwesen im 18. Jahrhundert am Beispiel des Konsulats in Marseille“. Präsentation der Masterarbeit im Rahmen des Kulturgeschichtlichen Kolloquiums.
Ort: Auditorium Maximum, Logenstraße 4, Raum 202
Weitere Informationen zum Kulturgeschichtlichen Kolloquium
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 28. Januar 2020, 20.00 Uhr
„Polyland“
Filmabend
mit: anschließendem Gespräch (auf Englisch) mit Regisseurin Dáša Raimanová
Wie fühlt es sich an, als Schwarze oder Muslima im heutigen Polen zu leben? Die Doku „Polyland“ (2018, 71 Min.) gibt drei starken Frauen aus unterschiedlichen Minderheiten in Polen eine Stimme und zeichnet dabei ein Bild der polnischen Gesellschaft. Polnisch mit deutschen Untertiteln; Eintritt frei.
Ort: Kulturmanufaktur Gerstenberg, Ziegelstraße 28a
Organisiert von der GFPS-Stadtgruppe Frankfurt (Oder)/Słubice
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 29. Januar 2020, 14.15 Uhr - 15.45 Uhr
„Max Bahr – Sozialarbeiter, Politiker und Unternehmer. Erinnerungen von 1848–1926“
Lesung und Gespräch
mit: den Autoren der polnischen Übersetzung der Erinnerungen von Max Bahr (in polnischer und deutscher Sprache)
Max Bahr war 1919 Mitglied der Nationalversammlung und wurde im Auftrag der Deutschen Demokratischen Partei im Landkreis Frankfurt (Oder) gewählt. Zu der Veranstaltung laden die Woiwodschafts- und Stadtbibliothek in Gorzów Wielkopolski und das Institut für angewandte Geschichte ein.
Ort: Postgebäude, Logenstraße 9-10, Stephan-Saal, Raum 257
Weitere Informationen zu der Veranstaltung
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 29. Januar 2020, 16.15 Uhr - 17.45 Uhr
„(...) Regionalisierung und konviviale Praxen im deutsch-polnischen Grenzgebiet“
Gastvortrag
mit: Prof. Dr. Magdalena Nowicka (Humboldt-Universität zu Berlin, Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung)
Vollständiger Titel des Vortrages: „Na wyciagniecie reki (in greifbarer Nähe). Regionalisierung und konviviale Praxen im deutsch-polnischen Grenzgebiet“. Vortrag im Rahmen der Research Factory B/ORDERS IN MOTION.
Ort: Postgebäude, Logenstraße 9-10, Stephan-Saal, Raum 257
Webseiten des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 29. Januar 2020, 18.30 Uhr - 20.00 Uhr
Kostenloser Tanzkurs des AStA
mit: Marco Kühne
Vor dem Uniball war er schon ein voller Erfolg - nun wird der kostenlose Tanzkurs für Studierende und Mitarbeitende der Viadrina fortgesetzt. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Organisiert vom AStA. Bitte um paarweise Anmeldung per E-Mail.
E-Mail-Kontakt: asta-sport@europa-uni.de
Ort: Auditorium Maximum, Logenstraße 4, Raum 03
iCalendar: Termin übernehmen



Donnerstag, 30. Januar 2020, 11.15 Uhr
„Brokers of Modernity: East Central Europe and the Rise of Modernist Architects, 1910-1950“
Vortrag
mit: Prof. Dr. Martin Kohlrausch (Universität Leuwen)
Vortrag im Rahmen des ZIP-Forschungskolloquiums des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien an der Viadrina.
Ort: Postgebäude, Logenstraße 9-10, Stephan-Saal, Raum 257
Programm ZIP-Forschungskolloquium im Wintersemester 2019/20
iCalendar: Termin übernehmen



Montag, 03. Februar 2020, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr
„Wissenschaft und Diplomatie“ – eine Diskussion mit dem Botschafter der Ukraine
Osteuropakolloquium
mit: Andrij Melnyk, Botschafter der Ukraine
Im Osteuropakolloquium werden aktuelle Forschungsarbeiten zu osteuropäischer Geschichte und Osteuropastudien präsentiert. Heute stellt sich der Botschafter der Ukraine der Diskussion mit Viadrina-Studierenden und Interessierten.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 217
Programm des Osteuropakolloquiums im Wintersemester 2019/2020
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 04. Februar 2020, 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
St. Petersburg – Petrograd – Leningrad – St. Petersburg (…)
Ringvorlesung Metropolen des Ostens:
mit: Hans-Christian Petersen (Oldenburg)
Gesamttitel: „St. Petersburg – Petrograd – Leningrad – St. Petersburg. Die Biographie einer Stadt als Spiegel historischer Umbrüche.“ Die Ringvorlesung findet abwechselnd an der Viadrina und der Uni Potsdam statt und wird jeweils per Livestream übertragen.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 162
Gesamtprogramm der gemeinsamen Ringvorlesung mit der Uni Potsdam
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 04. Februar 2020, 17.30 Uhr - 19.30 Uhr
„What is Strategic Litigation? Lessons from Legal Mobilization Studies around the Globe“
Vortrag
mit: Michael McCann (Washington, Political Science)
Englischsprachige Vorlesungsreihe „Ambivalences of strategic litigation“ vom Center for Interdisciplinary Labour Law Studies (Viadrina) und Centre Marc Bloch (HU Berlin).
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Senatssaal, Raum 109
Webseite des Center for Interdisciplinary Labour Law Studies an der Viadrina
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 04. Februar 2020, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr
„(…) Zeitvorstellungen u. Zukunftsperspektiven in den Schriften der Pietistin J. E. Petersen (…)“
mit: Sophia Gredig (Europa-Universität Viadrina)
Gesamttitel: „Eine Spur von Zukunft in der Vergangenheit – Zeitvorstellungen und Zukunftsperspektiven in den Schriften der Pietistin Johanna Eleonora Petersen (1644–1724)“. Präsentation der Masterarbeit im Rahmen des Kulturgeschichtlichen Kolloquiums.
Ort: Auditorium Maximum, Logenstraße 4, Raum 202
Weitere Informationen zum Kulturgeschichtlichen Kolloquium
iCalendar: Termin übernehmen



  [ 1 ]   >>   >|