Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Öffentliche Veranstaltungen

  [ 1 ]   >>   >|


Montag, 18. November 2019 bis Freitag, 22. November 2019
Viadrina-Gründerwoche
Die Gründerwoche ist Teil einer weltweiten Veranstaltungsreihe rund um das Thema berufliche Selbständigkeit. Im Rahmen von Workshops, Talks und Beratungsmöglichkeiten sind Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Alumni eingerladen, die Welt des Entrepreneurships kennenzulernen.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Foyer
Weitere Informationen
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 19. November 2019, 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
>>> Der Gastvortrag findet an der Universität Potsdam (Haus 9, Hörsaal 12) statt und wird per Livestream an der Viadrina übertragen.
Vilnius, Wilno, Wilna, Vilne: Stadt der vielen Namen u. Kulturen
Ringvorlesung Metropolen des Ostens:
mit: Joachim Tauber (Lüneburg)
Die großen Städte Mittel- und Osteuropas spiegeln auf ganz unterschiedliche Weise die Auswirkungen der wechselvollen Geschichte der slavischen Völker und Staaten wider. Die Ringvorlesung findet abwechselnd an der Viadrina und der Uni Potsdam statt und wird jeweils per Livestream übertragen.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 162
Gesamtprogramm der gemeinsamen Ringvorlesung mit der Uni Potsdam
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 19. November 2019, 18.00 Uhr
Peacebuilding role of visual art in conflict: A view from Ukraine.
Gastvortrag
mit: Olesia Herashchenko (Ukraine)
Gastvortrag von Olesia Herashchenko, organisiert vom Institut für Konfliktmanagement.
Ort: Postgebäude, Logenstraße 9-10, Stephan-Saal, Raum 257
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 19. November 2019, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr
„(…) Kleinwüchsige Diener und der Umgang mit Differenz an Fürstenhöfen (…).“
Kulturgeschichtliches Kolloquium
mit: Eva Seemann, M.A. (Universität Zürich)
Gesamttitel: “Als „Hofzwerg“ ein Amt war. Kleinwüchsige Diener und der Umgang mit Differenz an Fürstenhöfen in der Frühen Neuzeit“. Gastvortrag im Rahmen des Kulturgeschichtlichen Kolloquiums, das der Diskussion neuer konzeptioneller Ansätze zur Europäischen Kulturgeschichte dient.
Ort: Auditorium Maximum, Logenstraße 4, Raum 202
Weitere Informationen zum Kulturgeschichtlichen Kolloquium
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 20. November 2019, 16.15 Uhr - 17.45 Uhr
„zeb: European Banking Study – Weathering the perfect storm“
Gastvortrag
mit: Dr. Jacob Kleinow (zeb Berlin)
Öffentlicher Gastvortrag in englischer Sprache im Rahmen der Vorlesung „Banking, bank regulation and risk management“ von Prof. Dr. Stadtmann.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 2
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 20. November 2019, 16.15 Uhr - 18.00 Uhr
„30 Jahre Mauerfall – Von überwundenen Grenzen und neuen Differenzen“
Research Factory:
mit: Jürgen Herrmann (Dokumentarfilmer, 1989 an der Entstehung der Dokumentation „Oktoberfrühling“ über die politische Wende in Frankfurt (Oder) beteiligt), Prof. Dr. Rita Aldenhoff-Hübinger, Wirtschafts- und Sozialhistorikerin an der Viadrina und DDR-Spurensucherin in Frankfurt (Oder)), Prof. Dr. Anna Schwarz, Professorin für vergleichende politische Soziologie, Europa-Universität Viadrina), Moderation: PD Dr. Carolin Leutloff-Grandits (Europa-Universität Viadrina)
Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls und aktueller Versuche, die „Wende“ politisch zu vereinnahmen, wird diskutiert, inwieweit es nach dem Mauerfall zu neuen Grenzziehungen zwischen Ost und West gekommen ist und ob diese auf enttäuschte Erwartungen zurückzuführen sind.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Senatssaal, Raum 109
Weitere Informationen auf den Seiten des Viadrina Center B/Orders in Motion
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 20. November 2019, 18.00 Uhr
„Zur jüdischen Perspektive auf die Vertreibungen von 1939 ff. aus dem Wartheland in das Generalgouvernement“
Gastvortrag
mit: Dr. Andrea Löw (stellvertretende Leiterin des Zentrums für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte München)
Gesamttitel: „Zur jüdischen Perspektive auf die Vertreibungen von 1939 ff. aus dem sog, Wartheland in das sog. Generalgouvernement“. Vortrag im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Vertriebene von 1939….Deportationen von polnischen Bürgern aus den ins Dritte Reich eingegliederten Gebieten“.
Ort: Logenhaus, Logenstraße 11, Raum 101/102
Weitere Informationen zur Ausstellung
iCalendar: Termin übernehmen



Montag, 25. November 2019 bis Freitag, 29. November 2019
Woche der russischen Sprache und Kultur im Sprachenzentrum
Lektorat Russisch bietet den Studierenden eine Reihe von Projekten an, an denen sie aktiv mitarbeiten können. Themen sind unter anderem: „Russische Märchen“, „Moskau und Sankt-Petersburg – Russische Metropolen”, „Die russische Jugend". Interessierte sind herzlich eingeladen.
Ort: Sprachenzentrum, August-Bebel-Straße 12, Raum 110
Weitere Informationen auf der Seite vom Lektorat Russisch
iCalendar: Termin übernehmen



Montag, 25. November 2019, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr
„Historical Education as Part of Russia’s Historical Policy. (…)“
Osteuropakolloquium
mit: Dagmara Moskwa (Poznań)
Gesamttitel: „Historical Education as Part of Russia’s Historical Policy. Interpretation of World War II in School History Textbooks since 2000“. Im Osteuropakolloquium werden aktuelle Forschungsarbeiten zu osteuropäischer Geschichte und Osteuropastudien präsentiert.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 217
Programm des Osteuropakolloquiums im Wintersemester 2019/2020
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 26. November 2019, 14.00 Uhr
„Russische Geschichte, Kultur und Literatur im 20. Jahrhundert“
Studentische Konferenz auf Russisch
TeilnehmerInnen sind Studierende im Lektorat Russisch. Organisation und Durchführung: Frau Dormann. Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte sind herzlich eingeladen!
Ort: Sprachenzentrum, August-Bebel-Straße 12, Raum 117
Weitere Informationen auf der Seite vom Lektorat Russisch
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 26. November 2019, 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Warschau um 1900: Raum moderner Theoriebildung
Ringvorlesung Metropolen des Ostens:
mit: Michal Mrugalski (Berlin)
Die großen Städte Mittel- und Osteuropas spiegeln auf ganz unterschiedliche Weise die Auswirkungen der wechselvollen Geschichte der slavischen Völker und Staaten wider. Die Ringvorlesung findet abwechselnd an der Viadrina und der Uni Potsdam statt und wird jeweils per Livestream übertragen.
Ort: Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 162
Gesamtprogramm der gemeinsamen Ringvorlesung mit der Uni Potsdam
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 26. November 2019, 16.15 Uhr - 17.45 Uhr
„Der Hitler-Stalin-Pakt und seine Auswirkungen auf Polen.“
Buchpräsentation
mit: Prof. Dr. Claudia Weber (Europa-Universität Viadrina), Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz (Direktor Willy Brandt Zentrum, Wrocław)
Im Rahmen der Research Factory, die Forschungen im Themenbereich „B/Orders in Motion“ diskutiert. Die Autorin wird im Gespräch die Auswirkungen des Hitler-Stalin-Paktes auf Polen beleuchten, sowie dessen mögliche Rolle bei der Konstituierung des polnischen kulturellen und politischen Raums.
Ort: Logenhaus, Logenstraße 11, Raum 101/102
Weitere Informationen auf den Seiten des Viadrina Center B/Orders in Motion
iCalendar: Termin übernehmen



Dienstag, 26. November 2019, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr
„(…) Facetten der Katastrophenbewältigung im Frühneuzeitlichen Europa“
Kulturgeschichtliches Kolloquium
mit: Swantje Niemann (Europa-Universität Viadrina)
Gesamttitel: „Zerstörte Städte – erschüttertes Vertrauen? Facetten der Katastrophenbewältigung im Frühneuzeitlichen Europa.“ Präsentation der Masterarbeit im Rahmen des Kulturgeschichtlichen Kolloquiums, das der Diskussion neuer konzeptioneller Ansätze zur Europäischen Kulturgeschichte dient.
Ort: Auditorium Maximum, Logenstraße 4, Raum 202
Weitere Informationen zum Kulturgeschichtlichen Kolloquium
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 27. November 2019, 16.00 Uhr
„Selbstständige Unselbstständigkeit: Crowdworking zwischen Autonomie und Kontrolle“
Buchpräsentation
Das Buch behandelt die Besonderheiten in der digitalisierten Erwerbsarbeit. Die interdisziplinären Beiträge basieren auf einer empirischen Studie, die sich die Frage nach Formen von Autonomie und Kontrolle im Crowd-working stellt. Dabei wird auch die Rolle der Plattformen in den Blick genommen.
Ort: BLOK-O Coworking Space & Café, Karl-Marx-Straße 182, Frankfurt (Oder)
Weitere Informationen auf den Seiten des Viadrina Center B/Orders in Motion
iCalendar: Termin übernehmen



Mittwoch, 27. November 2019, 16.15 Uhr - 17.45 Uhr
„Two years later … Experiences in the finance industry“
Gastvortrag
mit: Alexander Lokat (Dorea Gmb, Viadrina Alumni)
Öffentlicher Gastvortrag in englischer Sprache im Rahmen der Vorlesung „Banking, bank regulation and risk management“ von Prof. Dr. Stadtmann.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 2
iCalendar: Termin übernehmen



  [ 1 ]   >>   >|