Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Coronavirus: Informationen für Studierende

>>> English version <<<

Letzte Aktualisierungen am 1.07.2022:
- Freiwillige Tests
Sommersemester 2022
- Hygienemaßnahmen an der Viadrina

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zu Studium, Lehre und Universitätsleben in der aktuellen Situation. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Internetseite.

Inhalt:

Sommersemester 2022

Das Sommersemester 2022 findet wieder in Präsenz auf dem Campus statt. 

Entsprechend der Hausordnung der Viadrina wird in allen Viadrina-Gebäuden empfohlen, eine medizinische Maske zu tragen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Neben den Präsenzveranstaltungen gibt es weiterhin digitale und hybride Lehrveranstaltungen, insbesondere für Studierende, die die Präsenzangebote nicht wahrnehmen können.

Bei konkreten Fragen zum Lehrangebot Ihres Studiengangs wenden Sie sich bitte an die zuständige Studiengangskoordination bzw. die Studienfachberatung.

Studieninteressierte können sich mit allgemeinen Fragen zum Studienbeginn im Wintersemester an die zentrale Studienberatung wenden.

Internationale Studieninteressierte finden Informationen und Ansprechpersonen außerdem auf den Seiten des Internationalen Büros.

Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2

Impfungen sind der beste Weg, um die Pandemie einzudämmen und wieder zur Präsenz zurückzukehren.

Sie können derzeit problemlos einen Impftermin im Impfzentrum in Frankfurt (Oder) erhalten. Das Impfzentrum befindet sich im ersten Obergeschoss der Oderturm Passage gegenüber vom Viadrina-Hauptgebäude, Logenstraße 8 (direkt am Übergang zu den Lenné Passagen, neben dem RBB). Geöffnet ist es dienstags bis freitags jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr sowie samstags von 9.00 bis 16.00 Uhr.  Hier können Sie direkt einen Impftermin buchen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Zweitimpfung bei einer Auffrischungsimpfung mindestens 3 Monate zurückliegen muss.

Auch bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten können Sie eine Corona-Impfung erhalten. In Frankfurt (Oder) bietet z. B. die Arztpraxis Dr. Huth Impfungen mit verschiedenen Impfstoffen auch für Personen an, die nicht bereits Patientin oder Patient der Praxis sind. Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte direkt an die Arztpraxis.

Da sich das städtische Impfzentrum in unmittelbarer Nähe zum Viadrina-Campus befindet und dort momentan viele freie Termine verfügbar sind, werden zunächst keine weiteren Impfangebote auf dem Campus geplant.

Die Berliner Impfzentren bieten ebenfalls Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen an.

Weitere Informationen zu Schutzimpfungen gegen das Corona-Virus finden Sie hier:

Freiwillige Tests

Freiwillige Tests sind im konkreten Verdachtsfall weiterhin ein wichtiges Mittel zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Laut Coronavirus-Testverordnung besteht nur noch für wenige Situationen ein Anspruch auf kostenlose Testung in den dafür zertifizierten, öffentlichen Teststellen. Eine Alternative ist ein sorgfältig angewendeter Selbsttest zu Hause, der auf der Liste der geprüften Tests verzeichnet ist.

Unter folgenden Links finden Sie eine Übersicht der jeweiligen Teststellen:

Prüfungen, Haus- und Abschlussarbeiten

Schriftliche und mündliche Prüfungen können unter Wahrung der in der Hausordnung der Viadrina verankerten Hygienevorkehrungen durchgeführt werden.

Auch bei Prüfungen gilt die Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske), wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Für Informationen zu Bearbeitungszeiten und Abgabefristen kontaktieren Sie bitte die für Ihren Studiengang zuständige Studienfachberatung.

Grenzüberschreitendes Studieren

Es bestehen keine Test- und Quarantänepflichten für den Grenzübertritt zwischen Deutschland und Polen.

Informationen für neu anreisende internationale Studierende

Sie kommen demnächst nach Frankfurt (Oder) und beginnen Ihr Studium oder Ihr Auslandssemester an der Viadrina?  Auf dieser Seite finden Sie Hinweise und Antworten auf alle Fragen zur Anreise aus Risikogebieten, zu Quarantäneregelungen sowie zu Unterstützungsangeboten des Studentenwerks und der Viadrina.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte das Team des Internationalen Büros.

Öffentliche Veranstaltungen

Bei öffentlichen Veranstaltungen in den Viadrina-Gebäuden soll durch die Veranstaltenden in den Einladungen darauf hingewiesen werden, dass empfohlen wird, eine medizinische Maske zu tragen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Ein Hygienekonzept sowie die gesonderte Meldung von Veranstaltungen an das Präventionsteam sind nicht mehr erforderlich.

Zugang zu Uni-Gebäuden

Die Gebäude der Universität sind allgemein zugänglich. Der Zugang ist für Personen, die am Covid-19 erkrankt sind oder bei denen der Verdacht auf eine Infektion besteht, untersagt.

Hier finden Sie die aktuellen Öffnungszeiten der Uni-Gebäude.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Mensa im GD sowie der Coffeebar im Hauptgebäude finden Sie auf den Seiten des Studentenwerkes.

Das Collegium Polonicum ist unter Einhaltung der Regelungen im Hygienekonzept für das Collegium Polonicum zugänglich. Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Bibliothek des Collegium Polonicum.

Universitätsbibliothek

Auch im Lesesaal wird empfohlen, eine medizinische Maske zu tragen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Verlängerung der Regelstudienzeit

Um die negativen Folgen der Corona-Pandemie auf den Studienverlauf abzumildern, hat das Land Brandenburg eine Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit beschlossen. Für Studierende, die im Sommersemester 2020, im Wintersemester 2020/21, im Sommersemester 2021 oder im Wintersemester 2021/22 eingeschrieben waren, verlängert sich die individuelle Regelstudienzeit für jedes dieser Semester, in dem sie eingeschrieben waren, um jeweils ein Semester. Die Verlängerung gilt auch für Studierende, die die Regelstudienzeit mit dem Sommersemester 2020, dem Wintersemester 2020/21 dem Sommersemester 2021 bzw. dem Wintersemester 2021/22 überschritten haben. 

BAföG-Empfängerinnen und Empfänger, deren Förderungshöchstdauer (Regelstudienzeit) im Sommersemester 2020, im Wintersemester 2020/21, im Sommersemester 2021 oder im Wintersemester 2021/22 endete, können entsprechend länger Ausbildungsförderung erhalten. Wer bisher keinen Antrag gestellt hat, sollte dies umgehend tun.

Finanzielle Unterstützung

Sie haben die Möglichkeit, abhängig von Ihrer persönlichen Situation, folgende Unterstützungen in Anspruch zu nehmen:

In allen Fällen wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk Frankfurt (Oder). Weitere Informationen und Ihre direkten Ansprechpersonen finden Sie unter www.studentenwerk-frankfurt.de.

Informations- und Beratungsstellen

Bei Fragen, Hinweisen und Sorgen wenden Sie sich bitte an die für Sie telefonisch und per E-Mail erreichbaren Service-Stellen:

Hygienemaßnahmen an der Viadrina

Um das Infektionsrisiko für Studierende und Beschäftigte zu reduzieren, gelten die folgenden Hygienemaßnahmen:

  • In den Gebäuden der Viadrina wird empfohlen, eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) zu tragen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann und keine geeignete Schutzmaßnahme (bauliche Abtrennung, Abtrennung durch Glas, Plexiglas oder ähnliches) vorhanden ist.

  • Regelmäßiges Händewaschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden ist eine der wichtigsten Hygienemaßnahmen.

  • Die Lüftungsanlagen in allen Gebäuden der Viadrina werden nach den aktuellen Infektionsschutzstandards betrieben.

  • Studierende, die Klausuren schreiben, erhalten mit der Bestätigungs-E-Mail ihrer Klausuranmeldung Informationen zu den geltenden Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen.

  • Wenn Sie krank sind, bleiben Sie bitte zu Hause und kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin. Der Zugang zu Viadrina-Gebäuden ist für Personen, die am Coronavirus erkrankt sind oder bei denen der Verdacht auf eine Infektion vorliegt, untersagt.
  • Nutzen Sie die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Die App hilft dabei, Infektionsketten zu erkennen und unterstützt die Gesundheitsämter bei der Eindämmung der Pandemie.

Hinweise zur barrierefreien Umsetzung von Infektionsschutzmaßnahmen.

Wir bitten Sie außerdem die aktuellen Hinweise der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu beachten.

Richtiges Verhalten bei Verdachts- und Infektionsfällen

Bitte bleiben Sie bei Krankheitssymptomen zu Hause und kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin.

Regelungen für häusliche Isolation und Quarantäne:

Sofern keine abweichende Anweisung des zuständigen Gesundheitsamts erfolgt, gelten die folgenden Regelungen für die Isolation von Corona-Infizierten sowie die Quarantäne von Kontaktpersonen:

  • Die Dauer der Isolation im Infektionsfall beträgt grundsätzlich 5 Tage.

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Regelungen zu Isolation und Quarantäne.

Verdachts- und Infektionsfall:
Wenn bei Ihnen ein Verdacht auf eine Corona-Infektion vorliegt (positiver Schnelltest) oder Sie positiv auf Corona getestet werden, folgen Sie bitte den oben genannten Regelungen zur häuslichen Isolation und melden Sie dies umgehend an praevention@europa-uni.de. Dieses E-Mail-Postfach wird auch am Wochenende regelmäßig gelesen.

Bitte beantworten Sie bei Ihrer Meldung die folgenden Fragen:

  1. Seit wann liegt das positive Testergebnis vor? Wenn es ein Schnelltest war, wann erfolgt die Validierung durch einen PCR-Test? Wurde bereits ein Gesundheitsamt informiert, wenn ja welches?
  2. Haben Sie Symptome? Seit wann?
  3. Informationen zu den betroffenen Lehrveranstaltungen: Welche Veranstaltungen haben Sie im Zeitraum seit 3 Tagen vor Symptombeginn bzw. Testergebnis besucht? Wurden in der Veranstaltung Masken getragen? Hatten Sie darüber hinaus Kontakt zu Mitarbeitenden der Viadrina? Ab wann eine Person als Kontaktperson gilt, finden Sie hier.

Primärkontakt:
Wenn Sie direkten Kontakt mit einer Person hatten, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert hat, sollten Sie besonders vorsichtig sein, d. h. Kontakte begrenzen, bei Kontakt mit anderen Personen eine Maske tragen und sich insb. am 3. und 4. Tag nach dem Kontakt testen. Wenn Sie Symptome haben, lassen Sie diese bitte umgehend in einer zertifizierten Teststelle oder bei Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt abklären.

Im Fall eines Primärkontakts ist keine Information an das Präventionsteam nötig.


Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden: praevention@europa-uni.de.


Nützliche Links:

 >>> zurück zur Hauptseite