Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Coronavirus: Informationen für Studierende

>>> English version <<<

Letzte Aktualisierungen am 22.07.2021:
- Impfungen für Studierende
- Testpflichten und Testangebote
- Prüfungen, Haus- und Abschlussarbeiten

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zu Studium, Lehre und Universitätsleben in der aktuellen Situation. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Internetseite.

Inhalt:

Wintersemester 2021/2022

Die Planungen für das Wintersemester 2021/22 haben bereits begonnen. Ziel ist es, Studierenden in allen Studiengängen und in möglichst allen Semestern wieder Präsenzlehre auf dem Campus anzubieten und weitere Präsenzangebote zu machen. Gleichzeitig gibt es weiterhin digitale Lehrveranstaltungen. Die Planungen erfolgen so flexibel, dass in digitale Lehrformate gewechselt werden kann, wenn es der Verlauf der Pandemie erfordert. Bei konkreten Fragen zum Lehrangebot Ihres Studiengangs im Wintersemester wenden Sie sich bitte an die zuständige Studiengangskoordination bzw. die Studienfachberatung.

Studieninteressierte können sich mit allgemeinen Fragen zum Studienbeginn im Wintersemester an die zentrale Studienberatung wenden.

Fragen zu spezifischen Studiengängen richten Sie am besten direkt an die jeweiligen Ansprechpersonen, die Sie auf folgenden Webseiten finden: Kulturwissenschaftliche Fakultät, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Juristische Fakultät, European New School of Digital Studies.

Internationale Studieninteressierte finden Informationen und Ansprechpersonen außerdem auf den Seiten des Internationalen Büros.

Impfungen für Studierende
Am Montag, den 09.08. und Mittwoch, den 11.08.2021, jeweils von 11.30 – 13.00 Uhr, können Sie in der Arztpraxis Mortag Corona-Impfungen mit den Vektor-Impfstoffen von Johnson & Johnson und AstraZeneca oder dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer erhalten. Zu diesen Terminen ist keine Voranmeldung nötig. Alternative Impftermine können Sie über das Kontaktformular auf der Praxis-Webseite buchen.

In Frankfurt (Oder) bietet auch die Arztpraxis Dr. Huth Impfungen mit verschiedenen Impfstoffen für Personen an, die nicht bereits Patientin oder Patient der Praxis sind.

Informationen zu weiteren Impfangebote an der Viadrina im August, September und Oktober werden ab August auf dieser Seite veröffentlicht.

Wenn Sie noch nicht geimpft sind, nutzen Sie bitte die verfügbaren Impfangebote der Impfzentren und Arztpraxen:

Aktuelle Informationen zur Verfügbarkeit von Impfterminen in Ihrer Nähe finden Sie auch auf folgender Webseite: www.impfterminradar.de.

Informationen zu den in der EU zugelassenen Impfstoffen und der Risikobewertung von Impfungen mit Vektor-und mRNA-Impfstoffen finden Sie auf folgenden Webseiten:

Testpflichten und Testangebote

Um Infektionsketten zu unterbrechen und künftige Infektionen zu vermeiden, sind Tests ein wichtiges Instrument. 

Für Präsenzlehre und Prüfungen gilt entsprechend der Hausordnung wieder eine Testpflicht für die Teilnehmenden sowie das Lehr- und Aufsichtspersonal. Für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen in Präsenz darf der Nachweis des negativen Testergebnisses nicht älter als 72 Stunden sein; für die Teilnahme an Präsenzprüfungen nicht älter als 24 Stunden. Maßgeblich für die Berechnung der zeitlichen Gültigkeit der Tests ist jeweils der Beginn der Prüfung bzw. der Lehrveranstaltung.

Keinen negativen Testnachweis müssen Personen vorlegen, die im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung genesen oder geimpft sind. Der Nachweis ist durch Genesenennachweis oder Impfnachweis im Sinne dieser Verordnung zu führen.

Teststelle an der Viadrina
Vom 19. bis 30.07.2021 wird es in der Teststelle der Viadrina im GD 102 täglich von 8.30 – 9.30 Uhr ein Angebot zur Durchführung von Selbsttests unter Aufsicht geben, die zur Teilnahme an Präsenzangeboten an der Viadrina berechtigen. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht nötig. Weitere Angebote ab August werden nach Bedarf festgelegt und hier auf der Seite veröffentlicht.

Corona-Testzentren in Frankfurt (Oder), Słubice, Brandenburg und Berlin
Weiterhin haben alle Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Test pro Woche („Bürgertest“) in den dafür eingerichteten Teststellen. Unter folgenden Links finden Sie eine Übersicht der jeweiligen Teststellen:

Lehre im Sommersemester 2021

Die Vorlesungszeit des Sommersemesters 2021 hat am 12. April 2021 begonnen. Alle Lehrveranstaltungen finden digital statt.

Unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln kann in ausgewählten Lehrveranstaltungen ein Umstieg ins Präsenzformat im Verlauf des Semesters erfolgen. Über diese Ausnahmen entscheidet die Dekanin bzw. der Dekan oder die Leitung der Zentralen Einrichtung, die für die Lehrveranstaltung zuständig ist. Ein geplanter Wechsel ins Präsenzformat wird rechtzeitig vorher angekündigt und soll nur nach Abstimmung zwischen Lehrenden und Studierenden erfolgen.

Auf den Seiten des Zentrums für Lehre und Lernen finden Sie weitere wichtige Informationen zum Online Lernen.


Sonderarbeitsplätze für die Online-Lehre und Leihgeräte (Notebooks)


In der Universitätsbibliothek stehen studentische Arbeitsplätze zur Teilnahme an Online-Lehre zur Verfügung.

Es ist möglich, sich für eine begrenzte Zeit ein Notebook inkl. Headset auszuleihen. Bitte wenden Sie sich hierzu an ​coworking@europa-uni.de.

Prüfungen, Haus- und Abschlussarbeiten

Schriftliche und mündliche Prüfungen können unter Wahrung der Abstandsregelungen und Hygienevorkehrungen  sowie unter Einhaltung der in der Hausordnung der Viadrina verankerten Testpflicht in Präsenz durchgeführt werden. Um an der Prüfung teilnehmen zu können, müssen Studierende ab dem 19.07.2021 beim Boarding einen aktuellen, d.h. maximal 24 Stunden alten, Nachweis über einen negativen Corona-Test vorlegen. Ein vorab zu Hause durchgeführter Selbsttest reicht nicht aus. Wir empfehlen dringend, wohnortnah einen zertifizierten Test (sog. Bürgertest) durchführen zu lassen. Ebenfalls zur Prüfungsteilnahme berechtigt sind Studierende und Aufsichtspersonen, die im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung genesen oder geimpft sind. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Testpflicht & Testmöglichkeiten.

Am festen Platz, solange die Abstände gewahrt bleiben, gilt keine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske).

Auf den verlinkten Seiten finden Sie die Regelungen zu Bearbeitungszeiten und Abgabefristen sowie Informationen über die Abgabe von schriftlichen Haus- und Abschlussarbeiten für Ihren Studiengang:

Bitte informieren Sie sich über die Regelungen zur Abgabe schriftlicher Arbeiten bei Ihrer Fakultät oder beim zuständigen Prüfungsamt. Die Abgabe von schriftlichen Arbeiten erfolgt in der Regel postalisch bzw. per Einwurf im Briefkasten am Hauptgebäude (Große Scharrnstraße 59).

Unter bestimmten Voraussetzungen – etwa für grenzpendelnde Studierende – können im Einzelfall mündliche Prüfungen am Collegium Polonicum durchgeführt werden.

Grenzüberschreitendes Studieren

Für grenzpendelnde Studierende besteht nach den polnischen Einreisebestimmungen noch mindestens bis zum 31. August Quarantänepflicht. Als grenzpendelnde Studierende gelten alle Studierenden, die aus zwingenden Studienzwecken regelmäßig die deutsch-polnische Grenze überqueren müssen. Eine Ausnahme von der Quarantänepflicht besteht für folgende Personengruppen:

  • Personen, die eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Test vorlegen können, der zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 48 Stunden ist,
  • Personen, die mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff vollständig geimpft sind und deren letzte Impfung mehr als 14 Tage zurückliegt,
  • nachweislich genesene Personen, wenn die Quarantäne, Absonderung oder Krankenhausbehandlung in den letzten sechs Monaten vor dem Grenzübertritt stattgefunden hat.

Entsprechende Nachweise sind auf Polnisch oder Englisch mitzuführen und nach Aufforderung der Polizei oder des Grenzschutzes vorzuzeigen.

Bitte führen Sie immer Ihren Studierendenausweis und einen weiteren Nachweis (z.B. Ihre Prüfungsanmeldung/Boarding Pass, Anmeldebestätigung für Universitätsbibliothek) mit sich.

Insbesondere in Polen lebende Studierende, die aus zwingenden Studienzwecken (insb. Präsenzprüfung) nach Deutschland einreisen müssen und für die die Testkosten eine finanzielle Belastung darstellen, können einen Antrag auf finanzielle Unterstützung aus dem Notfallfonds der Viadrina stellen. Dazu ist ein kurzer, formloser Antrag per E-Mail an stip@europa-uni.de zu richten, aus dem die finanzielle Härte, die zwingende Notwendigkeit des Grenzübertritts (z.B. Anmeldebestätigung zur Präsenzprüfung) sowie der Wohnsitz in Polen hervorgehen muss. Über die Anträge wird kurzfristig entschieden.

Informationen für neu anreisende internationale Studierende

Sie kommen demnächst nach Frankfurt (Oder) und beginnen Ihr Studium oder Ihr Auslandssemester an der Viadrina? Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und Informationen zur Anreise aus Risikogebieten, zu Quarantäneregelungen sowie zu Unterstützungsangeboten des Studentenwerks und der Viadrina.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte das Team des Internationalen Büros.

Veranstaltungen, Sprechstunden und Gremiensitzungen vor Ort

Arbeitstreffen, Gremiensitzungen und Sprechstunden mit Studierenden und geladenen externen Teilnehmenden sind nach vorheriger individueller Terminvereinbarung unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen vor Ort möglich. Bitte wenden Sie sich für eine Genehmigung einer solchen Veranstaltung zuvor an praevention@europa-uni.de.

Sofern externe Gäste zu Arbeitstreffen oder Gremiensitzungen empfangen werden, sind zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten die Kontaktdaten in einem Formular zu erfassen.  

Zugang zu Uni-Gebäuden

Die Gebäude der Universität sind wieder allgemein zugänglich. Der Zugang ist für Personen, die am Virus erkrankt sind oder bei denen der Verdacht auf eine Infektion vorliegt, untersagt.

Das Hauptgebäude
ist von Montag bis Freitag von 6.00 bis 20.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Das Gräfin-Dönhoff-Gebäude, das Audimax und das Gebäude in der August-Bebel-Straße sind Montag bis Freitag von 6.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Logenhaus und das Gebäude in der Großen Scharrnstraße 23a sind Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Die Mensa im GD sowie die Coffeebar im Hauptgebäude sind ebenfalls wieder geöffnet, die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf den Seiten des Studentenwerkes.

Die Universitätsbibliothek ist werktäglich 9.00 bis 19.00 Uhr, sowie samstags und sonntags, 11.00 bis 18.00 Uhr, geöffnet. Für die Nutzung des Lesesaals ist eine Vor-Ort-Anmeldung/Registrierung erforderlich. Eine Testpflicht besteht nicht.

Das Collegium Polonicum ist unter Einhaltung besonderer Aufenthaltsregeln zugänglich. Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Bibliothek des Collegium Polonicum.

Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek ist werktäglich von 9.00 bis 19.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Nutzung des Lesesaals
Aufgrund der aktuellen Vorgaben zur Kontaktminimierung ist die Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer, die sich gleichzeitig im Lesesaal aufhalten dürfen, begrenzt. Sie wurde jedoch im Rahmen der geltenden Abstandsregeln deutlich erhöht. Für die Nutzung des Lesesaals ist eine Vor-Ort-Anmeldung/Registrierung erforderlich. Eine Testpflicht besteht nicht.

Über das elektronische Anmeldesystem können weiterhin ausleihbare Medien aus dem Lesesaal zur Abholung am Tresen (ohne Nachweis eines negatives Tests) bestellt werden. Es gelten erweiterte Ausleihkonditionen, bitte informieren Sie sich auf den Seiten der Universitätsbibliothek.

Beim Besuch der Bibliothek sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) ist außerhalb des festen Arbeitsplatzes im Lesesaal Pflicht. Am festen Arbeitsplatz darf unter Wahrung der Abstände die Maske abgenommen werden.

Auskünfte:
Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an ub_ausk@europa-uni.de, bei Fragen zur Fernleihe an ub_fernl@europa-uni.de.

Die Bibliothek des Collegium Polonicum
ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9.00 bis 16.00 Uhr, mittwochs von 12.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Verlängerung der Regelstudienzeit

Um die negativen Folgen der Corona-Pandemie auf den Studienverlauf abzumildern, hat das Land Brandenburg eine Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit beschlossen. Für Studierende, die im Sommersemester 2020, im Wintersemester 2020/21 oder im Sommersemester 2021 eingeschrieben waren, verlängert sich die individuelle Regelstudienzeit für jedes dieser Semester, in dem sie eingeschrieben waren, um jeweils ein Semester. Die Verlängerung gilt auch für Studierende, die die Regelstudienzeit mit dem Sommersemester 2020, dem Wintersemester 2020/21 bzw. dem Sommersemester 2021 überschritten haben. 

BAföG-Empfängerinnen und Empfänger, deren Förderungshöchstdauer (Regelstudienzeit) im Sommersemester 2020 oder im Wintersemester 2020/21 endete, können entsprechend länger Ausbildungsförderung erhalten. Wer bisher keinen Antrag gestellt hat, sollte dies umgehend tun.

Finanzielle Unterstützung

Sie haben die Möglichkeit, abhängig von Ihrer persönlichen Situation, folgende Unterstützungen in Anspruch zu nehmen:

In allen Fällen wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk Frankfurt (Oder). Weitere Informationen und Ihre direkten Ansprechpersonen finden Sie unter www.studentenwerk-frankfurt.de.

Informations- und Beratungsstellen

Bei Fragen, Hinweisen und Sorgen wenden Sie sich bitte an die für Sie telefonisch und per E-Mail erreichbaren Service-Stellen:

Hygienemaßnahmen an der Viadrina

Um das Infektionsrisiko für Studierende und Beschäftigte zu reduzieren, gelten die folgenden Hygienemaßnahmen:

  • Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
  • In allen Gebäuden der Viadrina ist das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) Pflicht. Dies gilt nicht am festen Sitzplatz während Präsenzlehre und Prüfungen.

  • Regelmäßiges Händewaschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden ist eine der wichtigsten Hygienemaßnahmen.

  • Die Lüftungsanlagen in allen Gebäuden der Viadrina werden nach den aktuellen Infektionsschutzstandards betrieben.

  • In allen Büro- und Seminarräumen, Hörsälen, Sanitärbereichen und Fluren werden einmal täglich Türklinken und Lichtschalter desinfiziert; ebenso Handläufe in allen Treppenaufgängen, Aufzüge und öffentliche Kopierer.

  • Für die Universitätsbibliothek gelten gesonderte Regeln. Das Tragen einer medizinischen Maske bei Nutzung des Lesesaales ist außerhalb des festen Arbeitsplatzes verpflichtend.

  • Vor Prüfungen finden gesonderte Reinigungen der Räume statt. Studierende, die Klausuren schreiben, erhalten mit der Bestätigungs-E-Mail ihrer Klausuranmeldung detaillierte Informationen rund um Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen.

  • Nutzen Sie die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Die App hilft dabei, Infektionsketten zu erkennen und unterstützt die Gesundheitsämter bei der Eindämmung der Pandemie.

Hinweise zur barrierefreien Umsetzung von Infektionsschutzmaßnahmen.

Wir bitten Sie außerdem die aktuellen Hinweise der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu beachten.

Richtiges Verhalten bei Krankheitssymptomen und bei Verdachtsfällen

Bitte bleiben Sie bei Krankheitssymptomen zu Hause und kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin.

Primärkontakt:
Im Falle eines direkten Kontakts mit einer Person, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert hat (d.h. ein positiver Test liegt vor), greifen die Vorgaben des Bundesgesundheitsministeriums: Sie müssen zuhause bleiben und sich umgehend beim zuständigen Gesundheitsamt melden (Gesundheitsamt Frankfurt (Oder), Gesundheitsämter Berlin). Das Gesundheitsamt informiert Sie über alle erforderlichen Schritte.

Studierende der Viadrina bitten wir im Fall eines Primärkontakts um eine kurze Mitteilung an praevention@europa-uni.de.

Sekundärkontakt:
Im Fall eines mittelbaren Kontakts, d.h. in Fällen, in denen zwar kein direkter Kontakt stattgefunden hat, aber z. B. ein Familienmitglied primäre Kontaktperson oder aufgrund von akuten Symptomen ein Verdachtsfall ist, verhängt das Gesundheitsamt in der Regel keine Quarantäne. Wenn keine zwingenden Gründe vorliegen, die Ihre Anwesenheit in Präsenz auf dem Campus erfordern, z.B. wichtige Prüfung, empfehlen wir Ihnen, zuhause zu bleiben, bis ein Testergebnis vorliegt. Wenn die primäre und die sekundäre Kontaktperson symptomfrei sind und kein Test durchgeführt wird, können bis zu fünf Tage vorsorgliches Zu-Hause-Bleiben als Richtwert dienen.


Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden: praevention@europa-uni.de.


Nützliche Links:

 >>> zurück zur Hauptseite