Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Konferenzen und Tagungen


Konferenzen & Tagungen 2019 I vergangene Konferenzen und Tagungen


Konferenzen & Tagungen 2019


16./17. Mai 2019

„Rethinking Ukrainian Studies: Locally, Regionally, Transnationally“

Viadrina Ukrainian Studies Conference

Die erste internationale Viadrina Ukrainian Studies Conference wird führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Geschichts-, Politik- und Literaturwissenschaft beherbergen. Der Keynote Vortrag wird von Prof. Dr. Serhy Yekelchyk (University of Victoria, Kanada) gehalten. Zehn Reise- und Unterkunftsstipendien für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Osteuropa, die an der Konferenz teilnehmen, werden vergeben. Die Viadrina Ukrainian Studies Conference wird vom Lehrstuhl für Entangled History of Ukraine zusammen mit dem PRISMA UKRAЇNA Research Network Eastern Europe organisiert.
Die Veranstaltung ist öffentlich, die Konferenz findet in englischer Sprache statt.

Veranstalter: Professur für Entangled History of Ukraine
Zum Programm

Ort: Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), Hauptgebäude, Raum HG 109 (Senatssaal) & Collegium Polonicum, ul. Kościuszki 1, PL 69 – 100 Słubice


18. Juni 2019

19. FORSI Security Days

Konferenz zur Sicherheitswirtschaft

Nach dem letztjährigen Jubiläum zur Volljährigkeit der FORSI Sicherheitswirtschaftstage, die das erste Mal als FORSI Security Days ausgetragen wurden, feiert die FORSI-Familie dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen! Zu diesem Anlass wird die Veranstaltung wieder nach Berlin zurückkehren, wo sie bereits unter dem Dach der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW) ausgerichtet wurde. Traditionell gehört sie weiterhin zum festen Bestandteil des Forschungsinstituts Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI), welches seit Januar 2015 an der Europa-Universität Viadrina als Abteilung des Viadrina Compliance Centers (VCC) angesiedelt ist und sich weiterhin seinen Forschungsgebieten – Unternehmenssicherheit und Sicherheitswirtschaft – widmet.
Die Konferenzreihe dient als Diskussionsforum für aktuelle Sicherheitsfragen und wendet sich an Vertreter der Politik, der staatlichen und kommunalen Verwaltung, an Führungskräfte der privaten Sicherheitswirtschaft, an Verbands- und Polizeivertreter sowie an Berater und Wissenschaftler. Auf diese Weise wird eine interdisziplinäre Plattform geschaffen, die eine themenübergreifende Debatte zu aktuellen Schwerpunkten der zivilen Sicherheit möglich macht.

Zusätzliche Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter: www.compliance-academia.de/veranstaltungen/19sd
>>> Programmflyer zur Konferenz

Veranstalter: Viadrina Compliance Center (VCC), Forschungsdepartement für Unternehmenssicherheit und Sicherheitswirtschaft (FORSI), Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW).

Ort: Securitas, Potsdamer Straße 88, 10785 Berlin


18./19. Juni 2019

„Alles über einen Draht – AV over IP“

IV. AMH-Workshop Vorlesungsaufzeichnung an Hochschulen 2019

Organisiert durch die Abteilung Multimedia-Service des IKMZ der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) zum Themenschwerpunkt „Alles über einen Draht – AV over IP“.

Die AMH ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Medienzentren an Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Sie fördert Wissenschaft, Lehre und Studium sowie wissenschaftliche Weiterbildung durch die Unterstützung der Medienzentren in Bezug auf Entwicklung, Produktion und Organisation des Einsatzes von audiovisuellen Informations- und Kommunikationsmedien.

Durch das weitere Voranschreiten der Digitalisierung auch im Prozess der Lehre und die ständig steigende Vernetzung von Lehr- und Lernräumen kommt es zwangsläufig zu einer Verschmelzung von AV- und IT-Technik. Dass das nicht nur technisch neue Denkweisen erfordert, haben viele aus eigenem Erleben festgestellt. Heißt also, neben der Erneuerung der technischen Infrastruktur muss auch das gegenseitige Verständnis der AV- und IT-Mitarbeiter auf eine neue Dimension gebracht werden. Interessant ist auch, wie die vorhandene IT-Infrastruktur genutzt wird um zusätzlich zum Datenstrom auch AV-Signale zu vorhandener zentraler Aufnahmetechnik zu leiten, welche Komponenten zur Signalwandlung bzw. Signalweiterleitung aber auch zur proaktiven Kontrolle der Funktionstüchtigkeit eingesetzt werden.

Zum vierten Mal findet der Workshop an der Viadrina statt und begrüßt über 50 Gäste aus der Hochschullandschaft sowie Vertreter der Industrie.

>>> weitere Informationen

Ort: Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Logensaal, Logenhaus, Logenstraße 11


19. - 21. Juni 2019

„Aspekte des Spannungsfelds zwischen Persönlichkeitsrecht und öffentlichem Interesse“

16. Frankfurter Medienrechtstage

Seit über 15 Jahren wird auf den Frankfurter Medienrechtstagen und in Projekten des Studien- und Forschungsschwerpunktes Medienrecht der Europa-Universität Viadrina zu unterschiedlichen Themenstellungen das Spannungsfeld zwischen dem Persönlichkeitsrecht und dem öffentlichen Interesse diskutiert, das die Reichweite der Presse- und Medienfreiheit in Deutschland und Europa bestimmt.
So waren die rechtlichen Möglichkeiten und Praxis der Aufarbeitung der Herrschaftsinstrumente totalitärer Systeme insbesondere durch Medien in Europa bereits Thema der 6. Frankfurter Medienrechtstage 2007, gefolgt von dem Symposium „Verantwortliche beim Namen nennen - Täter haben ein Gesicht“ in Zusammenarbeit mit dem Forschungsverbund SED-Staat der FU Berlin 2009. Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der neuen Medien mit anonym inszenierten „Shitstorms“, unverändert offenen Fragen der Aufarbeitung des SED-Regimes sowie der europaweiten Regulierung des Datenschutzes mit weitreichenden Privilegien für Medien und Wissenschaft und Forschung werden die 16. Frankfurter Medienrechtstage unterschiedliche Aspekte dieses Spannungsfeldes zwischen dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht und dem öffentlichen Interesse an der Information über zeitgeschichtliche Entwicklungen und die Hintergründe politischer und gesellschaftlicher Ereignisse diskutieren.

>>> Zum Programm (pdf)
Weitere Informationen auf www.presserecht.de.

Veranstalter: Studien- und Forschungsschwerpunkt Medienrecht an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina

Ort: Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), Hauptgebäude, Raum HG 109 (Senatssaal)


20.-22. Juni 2019

„Exil(e) und Widerstand. Der Widerstand aus dem Exil gegen den Faschismus in Europa von den 1920er bis in die 1970er Jahre und die Funktionen seiner Narrative von den Nachkriegsjahren bis in die gegenwärtigen Neuformierungen Europas“

Jahrestagung 2019 der Gesellschaft für Exilforschung e.V.

In Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung und dem Axel Springer-Lehrstuhl für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration der Europa-Universität Viadrina Frankfurt(Oder).
>>> zum Call for Papers

Ort: Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)


14.-16. November 2019

Zbigniew Herbert – ein Dichter zwischen den Kulturen…

Konferenz zur Rezeption seiner Werke

Ob in Polen oder im Ausland – der Name Zbigniew Herbert ist bekannt. Gleichermaßen betrifft das seine Gedichtbände, Essays und Dramen. In den letzten Jahren wurden sein Leben und Werk in diversen Beiträgen und Buchpublikationen ausführlich geschildert. Daher steht nicht seine Biographie im Fokus der geplanten Konferenz, sondern vielmehr die Rezeption und Wahrnehmung Herberts literarisch-kultureller Aktivitäten. Unter diesen Aspekten soll sein Werk wissenschaftlich neu ausgewertet werden. Der interdisziplinäre Charakter der Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sein schriftstellerisches Vermächtnis aus mehreren Perspektiven zu betrachten.

In diesem Sinne sind nicht nur Literaturwissenschaftler zur Teilnahme an dieser Konferenz eingeladen, sondern auch Kultur-, Übersetzungs- und Sprachwissenschaftler sowie Historiker. Nach der Konferenz wird ein Tagungsband in der Zeitschrift „Studia Translatorica“ herausgegeben.

Die Konferenz wird von der Stiftung Karl Dedecius Literaturarchiv in Kooperation mit dem Institut für Germanistik an der Universität Wrocław und dem Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) durchgeführt. Konferenzsprachen: Deutsch, Polnisch, Englisch

Im Rahmen der Konferenz wird eine vom Karl Dedecius Archiv vorbereitete Herbert-Ausstellung präsentiert.
Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Dr. Ilona Czechowska (czechowska@europa-uni.de). 

Um Anmeldung wird bis Freitag, den 31. Mai 2019 gebeten.
Zum Anmeldeformular

Weitere Informationen auf den Seiten der Stiftung Karl Dedecius Literaturarchiv

Ort: Wird noch bekannt gegeben


8.-10. Oktober 2020

„Doing Borders – doing Orders“ (Arbeitstitel)

6. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft

Veranstalter: Sektion Kulturwissenschaftliche Border Studies (Maria Klessmann)

Ort: Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)


Zu den bereits vergangenen Konferenzen und Tagungen

Konferenzen & Tagungen 2016 I Konferenzen & Tagungen 2017 I Konferenzen & Tagungen 2018

Lagepläne