Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Konferenzen, Tagungen und Sommerschulen


Konferenzen, Tagungen & Sommerschulen 2022 


26. März

Die Entdenkung der Sprache – Wege zum posthumanistischen Verständnis menschlicher Interaktion⁄  Unthinking language path towards posthumanist understandings of human interaction

Symposium

In diesem internationalen und interdisziplinären Symposium soll menschliche Kommunikation jenseits von ‚Sprachen‘ als geordneten grammatikalischen und lexikalischen Systemen erforscht werden. In Anlehnung an posthumanistische Überlegungen, die Körper-Geist/Natur-Kultur-Dualismen in Frage stellen, wird der Fokus auf die körperlichen, materiellen und technologischen Bedingungen menschlicher Interaktion und auf die Beziehung zwischen materiellen Realitäten und Diskurs gelegt. Mit der Frage, wie Interaktion, Bedeutung und Verständnis entstehen, werden kommunikative Aktivität als eingebettet in ihre körperliche, natürliche, materielle und technologische Umgebung untersucht. Damit werden Aspekte, die in der traditionellen Linguistik als marginal angesehen werden, da sie dort typischerweise als "Kontext" der Kommunikation verstanden werden, beleuchtet. Im Sinne medientheoretischer Traditionen, wird davon ausgegangen, dass Botschaften nicht verstanden werden können, ohne die Formen der Vermittlung zu berücksichtigen, in denen sie stattfindet. Dies ebnet den Weg zu einem posthumanistischen Verständnis von Sprache als materiell, verkörperlicht und als "verteilt" auf Menschen, Dingen und Orte.

In this international and interdisciplinary symposium, we seek to explore human communicative behavior beyond the idea of languages as ordered grammatical and lexical resources. In line with contemporary posthumanist thought that questions body- mind/ nature-culture dualisms, we focus on the corporal, material and technological conditions of human interaction and on the relationship between material realities and discourse. Asking how interaction, meaning and understanding comes into being, we scrutinize communicative activity as dialectically embedded in its bodily, natural, material and technological environment. We thus focus on aspects that have been considered as marginal to communication in traditional linguistics, where these have been typically conceived of as ‘the context’ of communication. In the tradition of media theory, we assume that the message can never be understood without considering the forms of mediation in which it takes place, which at the same time opens paths to a posthumanist understanding of language as material, embodied and distributed among humans, things and places.

Konzipiert, geleitet und organisiert wird die Konferenz von Britta Schneider, Europa-Universität Viadrina, und Theresa Heyd, Universität Greifswald.

Registrierung: leblebici@europa-uni.de

Programm

Ort: Europa-Universität Viadrina, Logensaal, Logenstrasse 11, 15230 Frankfurt (Oder)


Vergangene Konferenzen, Tagungen & Sommerschulen: 2016 I 2017 I 2018 | 2019 | 2020 | 2021

Lagepläne