Banner Viadrina

Gleichstellung an der Viadrina

Female Refugees

Das Projekt FemaleRefugees@Viadrina richtet sich an geflüchtete Frauen sowie Frankfurter Initiativen, die sich für geflüchtete Frauen einsetzen und mit der Viadrina kooperieren möchten. Wir möchten mit diesem Projekt mehr Frauen auf die verschiedenen Angebote für Geflüchtete der Europa-Universität Viadrina aufmerksam zu machen und gezielt anzusprechen. Außerdem bieten wir Beratung und Unterstützung für geflüchtete Frauen an, die sich für die Viadrina interessieren und helfen bei der Organisation einer Kinderbetreuung.

Die Möglichkeiten für Geflüchtete am Universitätsleben und an Vorlesungen teilzunehmen sowie die Möglichkeiten Student*in der Viadrina zu werden, finden Sie bei Welcome@Viadrina.

Auf unserer Seite finden Sie außerdem Angebote anderer Akteur*innen in Frankfurt (Oder) für geflüchtete Frauen, z. B. alltagsbezogene Deutschkurse, Kinderbetreuung oder Beratung.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail an femalerefugees@europa-uni.de.


The project FemaleRefugees@Viadrina targets female refugees and the initiatives in Frankfurt (Oder) that are working with women refugees and wish to cooperate with the European-University Viadrina. We wish to bring the academic offerings and services for refugees at Viadrina to the attention of female refugees and hence increase their participation. Furthermore, we offer consultation and support to refugee women who are interested in university studies. We will assist you with the organization of childcare.

Information on how to engage in university activities, how to enroll in classes and how to become a student at Viadrina, you can find at Welcome@Viadrina

At our website you can also find offers for female refugees in Frankfur (Oder), provided by various institutions or organizations, for example German courses, childcare services or consultations.

If you have any question, please send us an email to femalerefugees@europa-uni.de.

2016_12_1_Frauencafe-Womanscafe-Cafe-pour-les-femmes-de ©Gleichstellungsbüro EUV