Banner Viadrina

Familienbüro der Viadrina

Verlängerung drittmittelfinanzierter akademischer Mitarbeitender aufgrund von Familienphasen

Ausschreibung zur Verlängerung drittmittelfinanzierter akademischer Mitarbeitender aufgrund von Familienphasen

Um mehr Chancengleichheit zu erreichen und Beschäftigten mit Drittmittelverträgen, die Kinder haben oder schwanger sind, ähnliche Planungssicherheit zu bieten wie Beschäftigten auf haushaltsfinanzierten Qualifikationsstellen, ist in der Zielvereinbarung zwischen der Viadrina und dem Land Brandenburg ein Fonds vorgesehen, aus dem drittmittelfinanzierte Arbeitsverträge von Akademischen Mitarbeitenden mit Kindern ähnlich den Haushaltsstellen verlängert werden können. Damit wird erstmals auch drittmittelfinanzierten Personen eine Kompensation für die familienbedingten Ausfallzeiten innerhalb ihrer Höchstbefristungsdauer angeboten.

Die Finanzierung erfolgt aus Zielvereinbarungsmitteln des Landes Brandenburg für die Jahre 2014-2018. Ein Antrag auf Verlängerung aufgrund von Mutterschutz und Elternzeit kann laufend von dem/der Beschäftigten für Verträge gestellt werden, die im folgenden Kalenderjahr auslaufen. Über die Anträge wird in der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Anträge entschieden.

Sofern die im Rahmen des Fonds zur Verfügung stehenden Mittel nicht durch die Verlängerungen um Mutterschutz und Elternzeiten ausgeschöpft sind, können vom 1.10. bis zum 31.12. des laufenden Jahres Anträge für eine Verlängerung in Anlehnung an die familienpolitische Komponente gestellt werden. Dies gilt nur für Verträge, die im darauffolgenden Kalenderjahr auslaufen. Diese Verlängerungen können nur realisiert werden, wenn noch Restmittel vorhanden sind. Soweit in diesem Zeitraum Anträge auf Verlängerung von Mutterschutz und Elternzeit eingehen, werden diese bevorzugt berücksichtigt.

 

Bedingungen für die Mittelvergabe

Antragsformular