Banner Viadrina

Mobilität am Studienort

Frankfurt (Oder) möchte eine "barrierefreie Stadt" werden. In den letzten Jahren wurden bereits viele Barrieren abgebaut,  besonders im Bereich Mobilität und Bauen. Beispielweise wurden sämtliche Busse durch Niederflurbusse ersetzt und alle BusfahrerInnen haben eine Schulung zum Thema Behinderung absolviert.Die Kommunikationsformen werden weiter diskutiert, u. a. die barrierefreie Gestaltung der Webseiten.

Trotz der ersten Erfolge sind die Möglichkeiten für einen weiteren Abbau von Barrieren noch nicht erschöpft. Die Menschen sollen für das Thema Barrierefreiheit sensibilisiert werden, um sie zu gestalten oder auch nutzen zu können.

Hier finden Sie den Lageplan barrierefreier Routen im Stadtzentrum.


Weitere Informationen zur Barrierefreiheit in der Stadt gibt Ihnen
Frau Stuchlick, die Beauftragte für Gleichstellung und Behinderung der Stadt Frankfurt (Oder)

Dort ist z. B. der Stadführer und Ratgeber für gehbeinträchtigte Menschen in Form einer Broschüre oder als CD zu erhalten. Gern können Sie mit ihr einen Termin für eine persönliche Beratung vereinbaren:

Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragte
der Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)
Sabine Stuchlick
Marktplatz 1 (Rathaus), 15230 Frankfurt (Oder)
E-Mail | Telefon (03 35 - 552 1340

Informationen zum barrierefreien Reisen mit der Deutschen Bahn:

www.bahn.de > Services > Vor der Reise > Barrierefreies Reisen

Suche nach barrierefreien Verbindungen in Brandenburg und Berlin:

fahrinfo.vbb.de > VBB-Fahrinfo > erweiterte Suche´