Banner Viadrina

Viadrina PeerTutoring

Was ist Peer-Tutoring?

Peer Tutorin Maike Tjaden ©Stefanie Vogler-Lipp

... die Idee, dass wir als Studierende bereits über einen riesengroßen Wissensschatz verfügen. Durch Zusammenarbeiten in Gruppen und Teams können meiner Meinung nach optimal Synergien genutzt werden

Viadrina PeerTutoring

Viadrina PeerTutoring ist ein gemeinsames Programm von Schreibzentrum, Zentrum für Interkulturelles Lernen, Kompetenzentrum Lernen & Lehre Digital und dem Sprachenzentrum, bei dem speziell ausgebildete Studierende ihre Kommiliton*innen beim Studieren unterstützen. In Beratungen, Lern- und Schreibgruppen, Workshops, Exkursionen, Lunchtime Lessons und vielen weiteren Formaten geht es darum, gemeinsam Strategien für das Studieren zu entwickeln und von- und miteinander zu lernen.

Bedeutung

Der Begriff des "Peer" bedeutet unter anderem Kolleg*in, Gleichaltrige*r, Gleichgestellte*r. Peer-Tutoring ist demnach eine Lern- bzw. Beratungssituation zwischen Gleichgestellten.

Peer-Tutor*innen bieten Hilfe zur Selbsthilfe an und agieren als Lernbegleiter*innen. Durch Moderations- und Beratungstechniken werden Kommiliton*innen dazu angeregt, eigene Lernprozesse und Probleme aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und ihr eigenes Handeln zu reflektieren. So entstehen gemeinsam Ideen für Lernwege und zur Lösung von Problemen.

Für den Erfolg von Peer-Tutoring ist es sehr wichtig, dass die Tutor*innen eine zertifizierte Ausbildung durchlaufen, ihre Arbeit reflektieren, sich untereinander austauschen und sich fortlaufend weiterbilden - beim Viadrina PeerTutoring ist dies gegeben.