Banner Viadrina

Viadrina PeerTutoring

Einblicke

Anastasiia Gusieva ©Katja Kraft

Anastasiia Gusieva
Interkulturelle Peer-Tutorin

Viliana Ileva ©Katja Kraft

Viliana Ilieva
Interkulturelle Peer-Tutorin

Warum bist du Peer-Tutorin geworden?
Ich mag es interkulturelle Themen zu diskutieren und sie jemandem nahe zu bringen.

Was hast du in der Peer-Tutoring-Ausbildung gelernt?
… viel Theorie zu Kultur, Interkulturalität, Stereotype, Kulturschock und die Methoden dazu, wie ich meine theoretischen Kenntnisse in einer interessanten Form an die Teilnehmer*innen von Workshops weitergeben kann.

Was machst du als Peer-Tutorin eigentlich genau?
Ich gestalte unterschiedliche Formate, wie Workshops, Seminarbegleitungen, Exkursionen und Beratungen, die für ganz unterschiedliche Gruppen von Studenten entworfen wurden.

Was macht dir als Peer-Tutorin am meisten Spaß?
… wenn ich in den Augen von unseren Teilnehmer*innen sehe, dass sie etwas mitgenommen haben,  Neues gelernt haben oder etwas aus einer anderen Perspektive gesehen haben. Der Prozess der Zusammenarbeit im Workshop macht mir auch sehr viel Spaß.

Was ist herausfordernd in deiner Tätigkeit als Peer-Tutorin?
Vor allem die Tatsache, dass man selten weiß, wie viele Student*innen zum Format kommen werden.

Was bringt dir das Peer-Tutoring?
Flexibilität, Selbstbewusstheit und viele neue Ideen, die ich von Student*innen lernen kann.

Warum bist du Peer-Tutorin geworden?
Ich wollte lernen, wodurch interkulturelle Missverständnisse entstehen und wie wir damit umgehen können. Besonders für mich als internationale Studentin ist das von großer Bedeutung.

Was hast du in der Peer-Tutoring-Ausbildung gelernt?
Eine der wichtigsten Lektionen für mich war „Be your own chairman“ aus der Themenzentrierten Interaktion. Danach ist jedes Mitglied von der Gruppe für sich selbst verantwortlich.

Was machst du als Peer-Tutorin eigentlich genau?
Als interkulturelle Peer-Tutorin organisiere ich interkulturelle Workshops, Trainings und internationale Exkursionen für deutsche und internationale Studierende der Viadrina, sowie für Schnupperschüler*innen, die unsere Universität besuchen.

Was macht dir als Peer-Tutorin am meisten Spaß?
Die Interaktion und Kommunikation mit den Teilnehmenden. Am meisten macht es mir Spaß,  Studierende aus verschiedenen Ländern kennenzulernen, mich mit ihnen auszutauschen und ihre Sichtweisen, Perspektiven und Lebensstil kennenzulernen.

Was ist herausfordernd in deiner Tätigkeit als Peer-Tutorin?
Herausfordernd an meiner Tätigkeit als Peer Tutorin ist die Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen.

Was bringt dir das Peer-Tutoring?
Das Peer Tutoring bietet mir  die Möglichkeit, viele neue Menschen zu treffen und mich mit ihnen auszutauschen und gemeinsam mit- und voneinander zu lernen.