Banner Viadrina

Schreibberatung | Seminare | Forschung
 

Zwischen den Zeilen - Lehrende der Viadrina erzählen über ihr Schreiben

Ausstellungseröffnung zum 3. Geburtstag des Schreibzentrums an der Viadrina.

 

 

Wenn Studierende Bücher oder Artikel ihrer Hochschullehrer lesen, dann kann das ganz schön einschüchternd sein: Kluge Gedanken in wohlgesetzten Worten. Aber: auch bei den klügsten Köpfen entsteht ein Text Schritt für Schritt. Wie diese Schritte aussehen, davon berichteten  Hochschullehrende der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) in einer Ausstellung anlässlich des dritten Geburtstags des in Berlin-Brandenburg einmaligen Schreibzentrums der Viadrina.

Die Ausstellung mit dem Titel „Zwischen den Zeilen: Lehrende der Viadrina erzählen, wie sie schreiben“ ließ zehn Lehrende in Texten über ihr Schreiben selbst zu Wort kommen und illustriert das Gesagte mit Fotos der Arbeitsplätze. Einblicke in seine Schreibwerkstatt gewährte auch der renommierte Osteuropa-Historiker Prof. Dr. Karl Schlögel, Träger zahlreicher Auszeichnungen, und zuletzt 2008 für sein Buch „Moskau lesen” mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung geehrt.

Initiiert wurde die Ausstellung von studentischen Schreibberatern des Schreibzentrums der Viadrina. Anlass war dessen dritter Geburtstag. Seit 2007 beraten im Schreibzentrum der Viadrina speziell ausgebildete Studierende ihre Kommilitonen bei allen Schreibaufgaben in Einzelgesprächen und bieten Schreibworkshops an. Außerdem gibt es Angebote für Promovierende, Zusammenarbeit mit Schulen und schreibdidaktische Forschung. Zuletzt hatte am Ende der Semesterferien eine „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten” stattgefunden, in der die „Aufschieberitis” mit konzentriertem Schreiben und entspannenden Schreibtisch-Yoga-Pausen gemeinsam bekämpft wurde.

Das Schreibzentrum der Viadrina ist einzigartig in Berlin-Brandenburg und es ist eines der wenigen universitären Schreibzentren, die es bundesweit gibt. Als Reformuniversität und Hochschule mit einem Anteil von rund 25 Prozent internationalen Studierenden aus etwa 70 Ländern weltweit war die Einrichtung des Schreibzentrums für die Viadrina ein zukunftsweisender Schritt.

Die Ausstellung wurde mit einem Geburtstagsempfang am Donnerstag, dem 15. April um 18.00 Uhr im Senatssaal der Europa-Universität Viadrina, Hauptgebäude, Raum 109, feierlich eröffnet. Zu sehen war die Austellung bis zum 11. Juni 2010 in der Galerie Bibliothek im historischen Hauptgebäude der Viadrina. Sie wird künftig in den Räumen des Schreibzentrums zu sehen sein und kann auf Anfrage auch ausgeliehen werden.