Banner Viadrina

Lernen | Präsentieren | E-Learning

E-Assessment

E-Assessments können vor, während und nach einer Lehrveranstaltung eingesetzt werden.

laptop-2557468_1920 ©https://pixabay.com/de/laptop-code-programmierung-computer-255746 keyboard-1747081_640 ©https://pixabay.com/de/tastatur-laptop-datailaufnahme-s-w-1747081 keyboard-2308477_640 ©pixabay.com/de/tastatur-computer-technologie-büro-2308477/
E-Assessment
vor
der Lehrveranstaltung

Eingangstest ermitteln den Ist-Zustand. So können Gruppen nach Leistung eingeteilt werden (z.B. Sprachniveau in einem Sprachkurs) oder spezielle Förderangebote (z.B. Mathekurs) empfohlen werden.

(Diagnostisches Assessment)

E-Assessment
während
der Lehrveranstaltung

Zwischentest zeigen Studierenden die Defizite und/oder Nachholbedarfe ihres Lernprozesses auf. Lehrende können so ihre Lehre stärker auf diese aktuellen Erfordernisse der Studierenden ausrichten.

(Formatives Assessment)

E-Assessmente
als Abschluss
der Lehrveranstaltung

In einer Klausur werden die Lernerfolge der Studierenden am Ende einer Lehrveranstaltung festgestellt. Idealerweise stimmen die Lernergebnisse mit den Lernzielen der Lehrveranstaltung überein.

(Summatives Assessment)

E-Assesments online oder auf Papier?

geschäft-diagramme-computer-1836990 ©geschäft-diagramme-computer-1836990/

omr-3723132_640 ©https://pixabay.com/de/omr-blatt-f%C3%BCllung-papier-hand-3723132

Vollautomatisierte E-Assessments

Prüfung im PC-Pool, Online-Zugriff auf die E-Assessment-Plattform, automatisierte Bewertung

Teilautomatisierte E-Assessments

Prüfung papierbasiert durchführend und dann einscannen, automatisierte Bewertung

Vorbereitung

  • Prüfungsordnung checken - was ist erlaubt?
  • Fragensammlung erstellen und Test in Moodle oder EvaExam anlegen
  • Für den Prüfungstag ausreichend Plätze in den PC-Pools in der August-Bebel-Straße buchen
  • technische Supportrolle für den Prüfungstag im Team vergeben
  • Notfallpläne/-szenarien überlegen

Vorbereitung

  • Prüfungsordnung checken - was ist erlaubt?
  • Fragensammlung erstellen und Test in EvaExam anlegen
  • Test/Klausur ausdrucken

Durchführung vollautomtisierter Tests

  • alle PCs einzeln hochfahren, anmelden im eigenem Moodle-Kurs bzw. auf der Seite von EvaExam und den Test laden
  • Test freischalten
  • Studierende führen Test durch (Zeitbeschränkung kann eingestellt werden)

Durchführung teilautomatisierter Test

  • Test wie gewohnt papierbasiert durchführen
  • geschriebene Klausuren einscannen
  • automatisch Auswertung starten

Vorteile für die Lehrenden

  • Zeitersparnis, da Antworten (teil-)automatisiert ausgewertet werden
  • Reduktion der Kosten bei vollautomatisierten Tests ohne Freitextantworten (keine Kopien, kein Korrekturaufwand, kein einscannen)
  • Bessere Lesbarkeit bei Freitextfragen

Vorteile für Studierende

  • Die Rückmeldung zu den erbrachten Leistungen erfolgt zeitnah
  • Die Bewertung ist transparent und objektiv
  • Bei semesterbegleitenden Tests werden die Defizite rechtzeitig vor der Klausur deutlich

Vorteile für die Lehrenden

  • keine technische Probleme während der Prüfung möglich
  • schnelle Auswertung nach dem einscannen
  • für Studierende gewohntes Szenario

Vorteile für Studierende

  • Papierbasierte Prüfungen haben kein technisches Fehlerpotential
  • Die Rückmeldung zu den erbrachten Leistungen erfolgt schneller als bei normer Korrektur

Vollautomatisierte E-Assessents
sind möglich mit
Teillautomatisierte E-Assessents
sind möglich mit

EvaExam

Moodle

EvaExam





 

Hoersaal_Febr-2014_MG_5617 ©Heide Fest Pressestelle

 

Best-Practise

Aktivierung
Insbesondere bei Vorlesungen mit sehr umfangreichen inhaltlichen Input ist es für Studierende manchmal nicht einfach, vom passiven Zuhören zum aktiven Umgehen mit den Inhalten "umzuschalten". Kleine Testsequenzen können dabei helfen, die Motivation und Konzentration zu erhöhen und aufrecht zu erhalten.

Probeklausur
Durch das Bereitstellen einer Probeklausur können die Studierenden rechtzeitig Defizite erkennen um sich entsprechend auf die Abschlussklausur vorzubereiten. Durch die automatisierte Auswertung haben Sie keinen Mehraufwand wie mit Korrekturen auf Papier.

Testerstellung als Übung
Sie können Studierende als Übung selbst einen (Multiple-Choice) Test zu einem Veranstaltungsthema erstellen lassen. Um diese Aufgabe bewältigen zu können, müssen sich die Lernenden nicht nur intensiv mit den Lehrinhalten auseinandersetzen, sondern auch ergebnisorientiert arbeiten. Diese Tests können in die Leistungsbewertung einbezogen werden, was eine interessante Alternative gegenüber der ausschließlichen Reproduktion von Wissen darstellt.

Tipps und Links:

Die Allgemeine Studien-und Prüfungsordnung (ASPO) Neufassung vom 27.01.2016 erlaubt im § 13 (1) und § 14 (2) grundsätzlich den Einsatz von E-Assessment. Informieren Sie sich, welche Bedingungen der Studiengang formuliert hat, in dem Sie E-Assessemt einsetzen wollen.