Banner Viadrina

Lernen | Präsentieren | E-Learning

Technische Absicherung der digitalen Lehre in Zeiten der Corona-Krise

+++Folgende Inhalte wurden gerade aktualisiert oder bereitgestellt +++

Bedingt durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise und der erschwerten Bedingungen für eine Lehre an der Viadrina wird derzeit verstärkt auf digitale Medien gesetzt.

Empfohlene digitale Tools

Sie können jederzeit ihre Vorlesung in einem Hörsaal im "Gräfin-Dönhoff-Gebäude (GD)" aufzeichnen lassen „Geistervorlesungen“). Dabei werden sowohl der/die Lehrende als auch eine ggf. dargestellte Präsentation erfasst. Im Anschluss erhalten Sie einen Link zu den erstellten Videos auf dem Viadrina-Medienserver, den Sie dann in Eigenregie (z.B. in Moodle) verwenden können.

Anmeldung für die Geistervorlesungen


Die Raumanmeldung erfolgt über das Dezernat IV. Melden Sie sich bitte, unter folgedner E-Mail an: raumbuchung@europa-uni.de

Es stehen Ihnen parallel 2 Hörsäle zur Verfügung, GD HS01 und GD HS06

Folgende Zeitslots sind vorgegeben: ab 9.30 Uhr und ab 13.30 Uhr jeweils als feste Zeit. Die Dauer der Vorlesung ist bei Beantragung mit anzugeben.

Antrag auf Vorlesungsaufzeichnung

Für den Zugang zum Gebäude ist eine allgemeine Mail an praevention@europa-uni.de und multimedia-service@europa-uni.de erforderlich. Die Referenten werden dann durch einen Objektbetreuer eingelassen.

Es sind nach wie vor die üblichen Checklisten auszufüllen und an multimedia-support@europa-uni.de zu versenden.

Video_Anleitung ©Screenshot_Anleitung_Videoerstellung_Europa-Universität-Viadrina
+++ NEU +++ NEU +++ NEU +++

Sie finden hier eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung, die Ihnen zeigt wie Sie ein Video erstellen und auf Moodle präsentieren können.

Um Videos zu Hause aufzuzeichen, gehen Sie diese vier Schritte:

1. Video erstellen

Erstellen Sie die Aufzeichnung mit Hilfe von OpenCast Studio Beta:https://opencast.europa-uni.de/
Tipps für die Erstellung eines Videos finden Sie hier.

2. Videodatei konfigurieren (geht einfach!)

Konfigurieren Sie das Video mit dem kostenlosen Programm Handbrake, so dass es später auf den Medienserver hochgeladen werden kann und Studierenden das Video problemlos ansehen können.

    Wählen Sie diese Einstellungen:
  • Auflösung 720p (Handbrake-Profil: VeryFast 720p30)
  • MP4- bzw. M4V-Dateiformat für die Abspeicherung der Videodateien
  • Aktivieren Sie bitte Web-Optimiert und A/V synchron
     

3.Videodatei an den Multimedia-Support senden

Senden Sie nun die Datei an den Multimedia-Support multimedia-support@europa-uni.de und nutzen Sie hierfür WeTransfer.. Das Multimediazentrum lädt die Datei auf den Medienserver hoch und sendet einen Link an die Person, die die Videodatei übersendet hat.

Wichtig: Bennennung der Videodateien
  • Verwenden Sie bitte keine Leerzeichen, keine Sonderzeichen, keine Umlaute und keine Punkte in den erstellen Dateinamen.
  • Benennen Sie die Videodateien nach folgendem Schema: Fakultät_JJJJMMTT_NameDozent_TitelderVorlesung.mp4

    Bitte verwenden Sie folgende Abkürzungen:

Jura – Juristische-Fakultä
Wiwi – Wirtschaftswissenschaftliche-Fakultät
Kuwi – Kulturwissenschaftliche-Fakultät
SZ - Sprachenzentrum
ZSFL - Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen
Beispiel:      WiWi_20200420_Koch_Strategisches_Management_1.mp4- oder m4v-Dateiformat

4.Videolink in Moodle einbinden

Sie können nun in Moodle die Aktivität "Paella-Player" auswählen und einen oder zwei Links des Multimediazentrums einfügen. (Zwei Links entstehen z.B., wenn Sie die Kamera einschalten und zeitgleich eine Bildschirmpräsentation aufnehmen. Die beiden Dateien können dann auf zwei Bildschirmen nebeneinander in Moodle synchronisiert abgespielt werden)

 

 

 

Für die Aufzeichnung von Videos, insbesondere Bildschirminhalten und Vorträgen, können wir Ihnen folgende (auch für „Anfänger*innen“ leicht anwendbare) Aufzeichnungssysteme empfehlen:  

Video_Anleitung ©Screenshot_Anleitung_Videoerstellung_Europa-Universität-Viadrina

Aufzeichnungssoftware

Bezeichnung

Links

OpenCast Studio Beta

Ist ein webbasiertes kostenloses Aufzeichnungssystem für die Erstellung von Bildschirmaufzeichnungen mit Ton/Kommentaren. Es wurde eine OpenCast-Instanz an der Viadrina angelegt. (Bitte schalten Sie Ihre VPN-Verbindung zur Viadrina ggf. aus, wenn Sie in OpenCast arbeiten!) OpenCast-Instanz der Viadrina

Tutorial der Uni Hannover als PDF
Snagit & Camtasia

Die Systeme eignen sich besonders für die Erstellung von Bildschirmaufzeichnungen mit Ton/Kommentaren sowie Videoaufzeichnungen. Snagit steht Ihnen bis zum Ende Juni kostenlos zur Verfügung. Für Aufzeichnungsystem Camtasia müssen Sie eine Lizenz erwerben (Link)

Eine Erstattung aus Universitätshaushaltsmittel ist möglich. Wenden Sie sich diesbezüglich an das Dekanat Ihrer Fakultät um weitere Informationen zu bekommen.

Link zum Snagit

Link zum Camtasia

PowerPoint-Präsentation-Plugin Aufzeichnung einer Powerpoint-Präsentation mit Ton/Kommentaren und integriertem Videobild. Die Bildschirmaufzeichnung ist in Powerpoint für Office 365, PowerPoint 2019, PowerPoint 2016, PowerPoint 2013 möglich. Link

Bearbeitungssoftware

Bezeichnung

Links

Shotcut
Ist ein kostenfreies Tool zum Bearbeitung von Videodateien Link
Handbrake

Mit der kostenlosen Software HandBrake können Sie große Videodateien vor dem Upload komprimieren, um die Dateigröße zu verringern. Dies ist vor allem dann von Interesse, wenn Ihre Videodateien sehr groß sind und der Upload über Ihren Internetzugang zu langsam läuft.

Link

Die Universitätsbibliothek bleibt ab dem 16.3.2020 bis auf Weiteres geschlossen. Informationen zu erweiterten Online-Zugängen zu Medien erhalten Sie auf der Webseite der Bibliothek. So können z.B. die Datenbanken „juris“ und „Beck-Online“ ab sofort ohne zusätzliche Kosten über das VPN auch außerhalb des Campus-Netzes von allen Universitätsmitgliedern (also auch von Studierenden!) genutzt werden

Big Bue Button (BBB als Plugin in Moodle)

BigBlueButton ist an der Viadrina als Plugin in Moodle integriert und an der Viadrina das Mittel der Wahl für die Durchführung von synchroner Online-Lehre/Videokonferenzen. Alle Teilnehmenden können so an Online-Meetings und Streamings live teilnehmen.

Anleitungen/Tutorials:

Wichtig:
  • Nutzen Sie BBB bitte nur mit Headset oder Kopfhörern!
  • Nutzen Sie den Browser Firefox oder Google Chrome
  • Sie können die BBB-Aktivität wiederholt nutzen.
  • Setzen Sie möglichst in den Einstellungen bei "Zeitangabe" kein Häkchen, da Sie BBB dann jederzeit nutzen können.
  • Wenn Sie eine Aufnahme ihres virtuellen Veranstaltung über BBB planen, müssen Sie diese Funktion bei der Anlage der Aktivität aktivieren!

Studierende informieren

Alle Teilnehmenden Ihrer Lehrveranstaltung sollten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn zum geplanten Format informiert werden; Sie können dazu die Forums- bzw. Ankündigungsfunktion in Moodle nutzen. Bitten Sie die Studierenden, schon zehn Minuten vor Beginn da zu sein, die Technik zu testen und möglichst ein Headset zu benutzen und Audio/Video zu Beginn auszuschalten, um die Serverlast zu reduzieren. Sie können über das Forum auch die Studierenden darüber informieren, welche Materialien und Aufgaben bis zum Online-Meeting durchgeführt sein sollen – gerade in der Online-Lehre ist es sinnvoll, größere Teile der Wissensvermittlung in das Selbststudium zu verlagern. Hier finden Sie eine Vorlage für eine Information über BigBlueButton an Studierende (Word).

Datenschutz bei Aufzeichnungen
Die Durchführung dieser Online-Meetings und anderer digitaler Formate mit BBB ist daten­schutz­konform, da sie über Server in Deutschland durchgeführt werden und der Betreiber alle erforder­lichen Erklärungen abgegeben hat.
Sollten Sie eine Aufzeichnung Ihres Online-Meetings planen, bedarf es jedoch einer daten­schutz­rechtlichen Einwilligung aller Beteiligten vor Beginn der Aufzeichnung. Diese können Sie wie folgt organisieren:
1. Information: Nachdem alle Teilnehmenden den Online-Meeting-Raum betreten haben, werden zunächst etwaige Ton- oder Bildprobleme geklärt. Dann erläutert der/die Lehrende, dass diese Veranstaltung aufgezeichnet werden soll. Soweit dies nach der didaktischen Anlage der Lehrveranstaltung möglich ist, sollte man vorschlagen, dass die eigenen Kameras und Mikros der Studierenden ausgeschaltet werden, so dass diese auf der Aufzeichnung nicht zu sehen oder zu hören wären; bei Chat-Fragen blieben sie aber namentlich sichtbar.
2. Einwilligung: Alle, die nicht einverstanden sind, verlassen den Online-Meeting-Raum; wenn nur noch diejenigen dabei sind, die mit der Aufzeichnung einverstanden sind, wird die Aufnahme gestartet, und der/die Lehrende wiederholt auf dem Video zu Beginn, was gerade mit allen vereinbart wurde (so ist das Einverständnis aller festgehalten).
Alternativen bei fehlendem Einverständnis:
  • Wer nicht am online-Meeting teilnimmt, kann sich danach die Aufnahme ansehen. Weisen Sie auch darauf hin, dass diejenigen, die aus Datenschutzgründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen, auf andere Wege der Kommunikation zurückgreifen mögen.
  • Je nach Format der Veranstaltung können Sie die Aufzeichnung auf Ihren Vortrag beschränken und nur auf die Aufzeichnung der Diskussion mit den Studierenden verzichten (diese könnte z.B. stattdessen von einem Studierenden schriftlich zusammengefasst und allen verfügbar gemacht werden).

 

DFNconf

Das Deutsche Forschungsnetz (DFN) ermöglicht Ihnen über DFNconf die Durchführung von Video-, Audio- und Webkonferenzen. Es steht allen festangestellten Mitgliedern der Universität kostenfrei zur Verfügung. Wenn Sie das System für Beratungen, Abstimmungen, Konsultationen, Sitzungen u.ä. verwenden möchten, vermeiden Sie wenn möglich die Stoßzeiten zwischen 9.00 – 11.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr. Aktuelle Infos zur Lage finden Sie hier. (Registrierung: Email an  mit Angabe von Name, Vorname und Uni-Mailadressean woschitzke@europa-uni.de) (Tutorial DFN Conf)

Adobe Connect-Plug-In für Videokonferenzen direkt über moodle: Diese sollten zur Reduzierung der Serverlast aktuell nicht genutzt werden.

 

Bitte beachten Sie: Damit die Studierenden Sie in der ersten Vorlesungswoche (und danach) erreichen können, werden die Studierenden für alle zu besuchenden Kurse auf moodle verwiesen. Es ist also unerlässlich, dass Sie die Studierenden zunächst über moodle als erster Anlaufstelle für Ihre Lehrveranstaltung informieren - unabhängig davon, ob Sie Ihre Lehre komplett online anbieten können oder nur Lernmaterial zur Verfügung stellen. Zahlreiche weitere Tools, Dienste oder Webseiten können hier zumindest über Links eingebunden werden.

Neu: Textbausteine für Nutzungsbedingungen für den Moodle-Kurs (PDF)

Hier finden Sie einige Anleitungen, die wir für Sie erstellt haben.

  • virtuelle Treffen /virtuelle Vorlesungen / Webinare mit Big Blue Button (PDF): Big Blue Button in Moodleanlegen, Einladung an Studierende für Webinare, Online-Treffen starten, Virtueller Raum, Sprechen und Nutzen der Webcam erlauben, Mikrofon, Präsentation, Aufnahme starten, Bildschirm teilen, Breakout-Room 
  • Big Blue Button (in English) (PDF): Creating a Big Blue Button in Moodle, Invitation to students for webinars, Start online meeting
    Virtual space, Allow speaking and using the webcam, Microphone, Presentation, Start recording, Split screen, Breakout Rooms
  • Video in der Lehre (PDF): Video mit OpenCast erstellen, Video konfigurieren, Video mit WeTransfer an das Multimediazentrum weiterleiten, Videolink in Moodle hochladen
  • Videos  in teaching (PDF): Here you will find a simple step-by-step guide that shows you how to create a video and present it on
    Moodle: Creating video with OpenCast, Configure Video, Forward video with WeTransfer, Upload video link to Moodle
  • Kurs freischalten und Einschreibung ermöglichen (PDF): Anmeldung bei moodle, Kurse finden, Selbsteinschreibung, Kurs sichtbar schalten, Kursabschnitt verbergen (Texte nicht mehr sichtbar), Aktivitäten und Materialien anlegen
  • Dobre początki z moodle (PDF): Logowanie na moodle, Moje kursy, Zapisy na kursy, Włączanie widoczności kursu, Ukrywanie części zawartości kursu, Dodawanie aktywności i zasobów
  • Kurzüberblick für Lehrende (PDF): Registrierung und Anmeldung, Navigation, Kurs beantragen, Kursoberfläche, Kurseinstellungen, Kursformate, Einschreibemethoden und –schlüssel, Nutzer*innen einschreiben und (Bearbeitungs-)Rechte vergeben, Kurs gestalten, Materialien anlegen, Foren
  • Guide for moodle for teachers (PDF): Registration and login, Navigation, ,Apply for a course, Course interface, Course settings, Course formats, Enrollment methods and keys,Register users* and assign (editing) rights, Design course, Create materials, Add files or images,Forums
  • Kurssicherung in Moodle (PDF): Kurs sichern, Kurs wieder herstellen, Kurs zurücksetzen
  • Neuerungen für Lehrende (PDF): Moodle-Template „Boost“, die neue Navigationsleiste, eigene Kurse finden, Kursinhalte bearbeiten, PDF oder Bild hinzufügen, Nutzer/innen verwalten, Kurs sichtbar schalten, Blöcke hinzufügen, Kalenderfunktion
  • Moodle für Studierende (PDF): Registrierung und Anmeldung, Persönlicher Bereich, Kurseinschreibung, Kursoberfläche, Kommunizieren in Foren
  • Quick Guide for Moodle for students (english) (PDF): Registration and Login, Personal Area, Course Enrolment, Course interface, Communicating in forums

Die Hilfsseiten von Moodle erreichen Sie hier.
Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter: online-lehre@europa-uni.de 

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise, welche Möglichkeiten zur Wissensvermittlung und für Aktivitäten Moodle bietet und wie diese sinnvoll in die Online-Lehre integriert werden können.
Mahara eignet sich besonders gut für
  • Lerngruppen
    Studierende der Viadrina können auf Mahara unkompliziert Lerngruppen bilden und dort sicher kommunizieren, Daten teilen oder Medien einbinden.

  • Dokumentation von Prozessen und Entwicklungen
    (Sichtbarmachen von Teilschritten für Einzel- oder Gruppenprojekte, Reflexionen, ...)

  • Präsentation von Ergebnissen
    (z.B. Projektergebnisse, Sammlung von Wissen, Selbstpräsentation für Bewerbungen...)

  • Bewertung/Feedback
    Endresultate oder Zwischenergebnisse werden für die Bewertung bzw. Rückmeldung herangezogen, auch Gruppenarbeit kann hier bewertet werden
Schauen Sie sich in dieser Beispielansicht auf Mahara an, was alles möglich ist, und erfahren Sie gleichzeitig mehr über das Tool: Mahara - Kennst du dich aus?

 

Mehr Infos

Zugang auf Mahara direkt oder über die Lernplattform Moodle. Melden Sie sich mit ihren Universitätszugangsdaten an.

Um Eva-Exam als Lehrende*r für ein E-Assessment nutzen zu können, nutzen Sie bitte Ihre Zugangsdaten wie bei Ihrem Viadrina-Email-Account.

Fragen für ein E-Assessment zu erstellen erfordert etwas Übung. Anregungen finden Sie hier:  Anleitung der FH Wildau für die Erstellung von Prüfungsfragen

Weitere Infos zur Gestaltung von Online-Prüfungen im Sommersemester 2020 finden Sie hier.

Hardware-Ausleihe
Über das IKMZ ist keine Ausleihe von Kommunikationstechnik und Zubehör möglich. Das bezieht sich sowohl auf Mobilfunkgeräte, Daten-Sticks sowie Webcams und Headsets. In diesem Tutorial finden Sie Tipps für die Einrichtung Ihres Home-Office für die Aufzeichnung/Übertragung.