Banner Viadrina

Zentrum für Schlüsselkompetenzen
und Forschendes Lernen

Schlüsselkompetenzen

Das Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen versteht unter Schlüsselkompetenzen alle jene Kompetenzen, die wir brauchen, um handlungsfähig zu sein und individuellen und gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht werden zu können.

Mont-Studieren-6 ©Heide Fest Pressestelle

Immer & überall gebraucht

Schlüsselkompetenzen – dieser Begriff prägt die wissenschaftliche und (hochschul)politische Diskussion seit den 1970er Jahren. Gemeint sind mit Schlüsselkompetenzen jene Werkzeuge, die neben dem Fachwissen wichtig sind, um

  • erfolgreich zu lernen und forschen
  • sich an wandelnde berufliche Anforderungen anpassen zu können und
  • um sich persönlich weiter entwickeln zu können.

learning by doing

Während Fachwissen in Vorträgen vermittelt und durch Selbststudium erworben werden kann, müssen Schlüsselkompetenzen praktisch eingeübt und trainiert werden. Es ist ähnlich wie beim Autofahren, das wir nicht erlernen, indem wir einen Vortrag darüber hören, sondern indem wir es ausprobieren und üben.

Das Zentrum für Schlüsselkompetenzen bietet deshalb individuelle Beratung, Trainings und Workshops an, in denen Schlüsselkompetenzen explizit im Mittelpunkt stehen. Es unterstützt Lernende dabei, sich Schlüsselkompetenzen bewusst zu machen und sie zu trainieren. Sich selbst zu reflektieren und offen für persönliche Entwicklungen zu sein ist dafür sehr wichtig. Weil das unter Gleichgesinnten und Gleichgestellten - Peers, also Kommiliton*innen – leichter fällt, liegt ein Schwerpunkt der Arbeit des Zentrums auf dem Peer-Tutoring. Alle Peer-Tutor*innen durchlaufen für ihre Arbeit intensiv Aus- und Weiterbildungen.

Chancen nutzen

Die Europa-Universität Viadrina bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten und Plattformen für den Erwerb von Schlüsselkompetenzen. Hier unterscheidet man zwischen

  • integrierten (im Rahmen der Vermittlung von Fachwissen, z.B. durch konstruktive Kritik auf Referate) und
  • additiven Angeboten (in Form von zusätzlichen Lehrangeboten, z.B. Workshops).

Darüber hinaus können Schlüsselkompetenzen u.a. auch durch freiwilliges Engagement in (studentischen) Vereinen, Praktika und Auslandsaufenthalte ausgebaut werden.

Eine Zusammenstellung von Angebote rund um Schüsselkompetenzen finden Sie hier.

Schlüsselkompetenzen & Bologna

Die Kultusministerkonferenz hat dazu 2005 einen Rahmenplan verabschiedet, der auf der Ebene von Bachelor- sowie Masterabsolvent*innen bestimmte Kompetenzen in einem Qualifikationsplan (PDF) zusammenfasst:

Schlüsselkompetenzen & Karriere

In den letzten Jahren nahm die Forderung nach Schlüsselkompetenzen auf dem Arbeitsmarkt zu. Arbeitgeber*innen erwarten heute von Hochschulabsolvent*innen neben fachlichen Fähigkeiten auch in hohem Maße Überfachliches wie Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz.