Banner Viadrina

Zentrum für Schlüsselkompetenzen
und Forschendes Lernen

Anleitung Terminplaner in Moodle

Kurze Beschreibung:
Mit dem Plug-In Terminplaner können Sie verschiedene Termine verwalten und organisieren. Sie können in einem Terminplaner mehrere Termine anlegen. Jeden Termin können Sie zusätzlich unterteilen in verschiedene, belegbare Zeiträume/Zeitfenster (Slots). Die macht z.B. für mündliche Prüfungen Sinn, die an einem Tag stattfinden, aber für jeden Prüfling nur 20 Minuten dauern. Der Prüfungstag hat daher viele Slots mit je 20 Minuten. Wenn Sie möchten, können Sie auch einstellen, dass die Slots immer einen bestimmten Abstand voneinander haben, so dass die Prüfenden genug Zeit für Ihre Absprachen haben. Sie können eine Teilnehmerliste mit den von Ihnen angepassten Datenfeldern ausdrucken und automatische Terminerinnerungen nutzen.
Tipp: Klicken Sie auf das Fragezeichesymbol neben den Feldern, die Sie nicht verstehen. Sie erhalten dann eine kurze Erklärungen zu den Auswahloptionen.

 
1. Öffnen Sie bitte Ihren Moodle-Kurs und gehen dann auf "Bearbeiten anschalten". Klicken Sie nun auf "Aktivität oder Material anlegen" und wählen im Menü dann „Terminplaner“  aus.

Bild 1_Terminplaner ©Moodle

 

2. Es erscheint ein neues Fenster. Bitte geben Sie den Namen des Terminplaners und eine kurze Beschreibung ein. Unter der „Verfügbarkeit“ können Sie Anmeldebeginn und Anmeldeende aktivieren. Es gibt auch die Möglichkeit, eine „Relative Deadline“ einzustellen. Die Teilnehmer/innen können sich nach Ablauf dieser Deadline nicht mehr für diesen Slot anmelden oder abmelden. In der Option "Termin Ausdruck Profilfelder" können Sie angeben, welche Informationen Sie später mit der Liste der Teilnehmer ausdrucken möchten. Sie können die Felder auch später noch in dieser Ansicht anpassen. Klicken Sie nun auf "Speichern und anzeigen".

Terminplaner_Name ©EUV - Screenshot Moodle

Terminplaner_Ausdruck ©EUV - Screenshot Moodle

3. Es öffnet sich wieder eine neue Ansicht. Hier können Sie nun den ersten Termin eingeben. Bitte fügen Sie nun die Information wie Ort, Dauer der Veranstaltung sowie maximale Anzahl der Teilnehmer/innen hinzu. Sie können bei Bedarf auch eine automatische Terminerinnerung einstellen.
Bei wöchentlichen Veranstaltungen wie Vorlesungen empfiehlt sich die Einstellung: Dauer 90 Minuten, Lücke 7 Tage, dann 1. Vorlesungstermin und den letzten sowie den Wochentag anzugeben. Es werden dann automtisch die notwendigen Terminfenster (Slots) erzeugt und sind in der nächsten Ansicht sichtbar.

Slot anlegen_ ©EUV - Screenshot Moodle

4. Es öffnet sich ein neues Fenster mit einer Übersicht der Termine. Wenn Sie den Slot ändern möchten, klicken Sie auf das Kästchen in der Auflistung und unten bei „Ausgewählte Termine“ wählen Sie „bearbeiten“ und drücken „Start“. So ist es auch möglich, einzelne Slots zu löschen. Sie können unter "Aktionen" auch den Druck einer Teilnahmeliste (mit den in dieser Beschreibung unter Punkt 2 gewählten Profilfeldern für den Druck) als PDF oder Excel-Liste durchführen.

Terminplaner_Uebersicht_mit Terminen ©EUV - Screenshot Moodle