Banner Viadrina

Zentrum für Schlüsselkompetenzen
und Forschendes Lernen

Forschungsschwerpunkt

siegel ©Heide Fest
viadrina ©Heide Fest

Das ZSFL forscht im Bereich Lernprozesse, Wissensproduktion und Schlüsselkompetenzen. Die Schwerpunkte liegen in Kooperation mit unseren Abteilungen Schreibzentrum und dem ZIL auf interkulturellen Lernumfeldern, Peer Tutoring, kollaborativem Lernen sowie Schreibwissenschaft und Schreibdidaktik.

Die Forschung umfasst zum einen die Evaluation, die sich nach den vorab formulierten Zielen des Zentrums und den Maßgaben des BMBF zum Qualitätspakt Lehre richtet. Zum anderen umfasst sie die darüber hinausgehende Begleitforschung. Diese hat zum Ziel, Theorien und Forschungsfragen zur Lehr/-Lernforschung beizutragen, wobei Schreibdidaktikforschung und Interkulturelle Kommunikation als fachliche Bezugsdisziplinen im Mittelpunkt stehen.

Die Schriftenreihe „Forschung zu Wissenserwerb und Lehr-/Lernprozessen“ des ZSFL publiziert Forschungs-und Abschlussarbeiten, die sich empirisch oder theoretisch mit Wissenserwerb und Lehr-/Lernprozessen auseinandersetzen. Ein Schwerpunkt der Reihe liegt auf dem Peer-Tutoring als hochschuldidaktischer Methode.

Am ZSFL findet wieder ein Kolloquium für Promovierende unserer Forschungsschwerpunkte Lernprozesse, Wissensproduktion, Schlüsselkompetenzen und Schreibzentrumsforschung statt.
Termine: 22.04.2016, 20.05.2016, 01.07.2016

Evaluation

Für die Evaluation arbeiten wir eng zusammen mit der Stabsstelle Qualitätsmanagement. Alle Ausbildungsmodule und Angebote des Viadrina Peer-Tutorings werden quantitativ evaluiert. Im Rahmen von externen Evaluationen und von Masterarbeiten wird diese quantitative Evaluation ergänzt um qualitative Analysen (derzeit beispielsweise Qualitative Inhaltsanalyse der E-Portfolios, Interviewstudien und Gruppendiskussionen).

Neu: Zwischenbericht zur Evaluation des Viadrina Peer-Tutorings hier downloaden.