Banner Viadrina

Zentrum für Schlüsselkompetenzen
und Forschendes Lernen

Publikationen & Download

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl unserer Publikationen, die zum Download bereit stehen. Die vollständige Liste aller Publikationen entnehmen Sie bitte diesem Auszug aus der Forschungsdatenbank der Europa-Universität Viadrina.

2019

Anja Voigt (2019): Akademisches Schreiben institutionalisieren. In: Kolleg-Bote – Schreiben in der Lehre, Ausgabe 096.

2018

Anja Voigt (Hg.) (2018): Lehren und Lernen mit Writing Fellows. Beiträge zur Forschung, Evaluation und Adaption. wbv, Bielefeld.

Anja Voigt (2018): Das Writing Fellow-Programm. Ein Praxishandbuch zum Schreiben in der Lehre. wbv, Bielefeld (gemeinsam mit Stephanie Dreyfürst und Franziska Liebetanz).

2017

Vogler-Lipp, S./Schwarz, S. (2017): E-Portfolios <eine Möglichkeit, viel für sich selbst zu lernen>. In: Medien Pädagogik, Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. S. 93-107.

Katrin Girgensohn (2017): Von der Innovation zur Institution. Institutionalisierungsarbeit am Beispiel der Leitung von Schreibzentren. W. Bertelsmann Verlag Bielefeld

Katrin Girgensohn (2017): Lehre ist Gemeinschaftsaufgabe. In Deutsche Universitätszeitung (DUZ) 11/17 vom 17.11.2017.

2016

Hille, J./ Hiller, G.G./ Vogler-Lipp, S. (2016): Intercultural peer tutoring competences as a part of learning development in an international higher education context. In: Journal of Learning Development in Higher Education, Special Edition: Academic Peer Learning. Seite 1-16.

Verena Henkel (2016): Ergebnisse der internen Evaluation des Viadrina PeerTutoring am Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen 2013-2015. Interne Publikation, online.

Katrin Girgensohn, Franziska Liebetanz (2016): European University Viadrina, Germany. A Writing Centre Case Study. In: Farrell, Alison; O’Sullivan, Ide; Tighe-Mooney, Sharon (Hrsg.): An Introduction to Higher Education Writing Centres. Maynooth; All Ireland Society; Higher Education; Irish Network; Enhancement of Writing; AISHE, 15-20 Online: https://www.maynoothuniversity.ie/sites/default/files/assets/document/An%20Introduction%20to%20Higher%20Education%20Writing%20Centres_2.pdf

2015

Katrin Girgensohn (2015): Mit Überarbeitung zum perfekten Text – aber wie? Eine Analyse zur Qualitätsverbesserung studentischer Exzerpte im Kontext eines schreibintensiven Seminars. In: Zeitschrift Schreiben (2015), ISSN 1662-1417, Online unter: http://www.zeitschrift-schreiben.eu/2015/girgensohn_Ueberarbeiten.pdf (gemeinsam mit AWPT-Forschungsgruppe, peer-reviewed)

Anja Voigt, Katrin Girgensohn (2015): Peer Tutoring in Academic Writing with Non-Native Writers in a German Writing Center – Results of an Empirical Study. In: Journal of Academic Writing, Vol. 5, No. 1.

Anne Kirschbaum (2015): Erfahrungen als Writing Fellow. In: JoSch, Journal der Schreibberatung, Ausgabe 9/2015. In Druck.

2014

Anja Poloubotko (2014): Der Beitrag von Schreib Peer Tutor_innen zur nachhaltigen Entwicklung von Schreibzentren.Eine empirische Untersuchung auf der Grundlage von Expert_inneninterviews mit Peer Tutor_innen aus deutschen Schreibzentren. In: Katrin Girgensohn (Hg.): Schreiben im Zentrum: Schreibdidaktische Schriftenreihe der Europa-Universität Viadrina, OPUS, Open Access-Reihe

Gundula Gwenn Hiller (2014): „Studieren“ versus „étudier“- aktuelle und historische Perspektiven auf das deutsche und französische Hochschulsystem  (gemeinsam mit Thomas Hippler). In: Lendemains. Etudes comparées sur la France. Bd. 39.

Katrin Girgensohn (2014): Kollaboration und Autonomie – wie Peer Tutor*innen die Schreibzentrumsarbeit fördern. In: Stephanie Dreyfürst, Nadja Sennewald (Hrsg.): Schreiben: Grundlagentexte zur Theorie, Didaktik und Beratung. Verlag Barbara Budrich, Obladen und Toronto, S. 377-394

2013


Gundula Gwenn Hiller (2013): Die Hochschule im interkulturellen Austausch. In: Hochschullehre neu denken. Sonderausgabe der Zeitschrift Technik und Architektur der Hochschule Luzern, S. 11 - 13.

Katrin Girgensohn (2013): Writing Center Leadership: an Empirical Study. Academic Exchange Quarterly, Vol. 17, 4 S. 99-104. (peer reviewed

2012

Gundula Gwenn Hiller (2012): Kompetencja międzykulturowa dla polskiej i niemieckiej młodzieży w regionie przygranicznym. In: Matthias Busch, Tomasz Lis, Darius Müller (red.): Uczenie się po tamtej stronie Odry. Regionalne projekty edukacyjnych w regionie przygranicznym - koncepcje i materiały. Podręcznik dla nauczycieli. Garmond Oficyna Wydawnicza, Poznań, S. 43-53.

Katrin Girgensohn (2012): „At University nothing speaks louder than research“ - Plädoyer für Schreibzentrumsforschung. In: Zeitschrift Schreiben (2012), ISSN 1662-1417.

Katrin Girgensohn (2012): Das Seminar Schreiben(d) lernen im Team: Entstehungsgeschichte und hochschulpolitischer Rahmen. In: Kristin Draheim, Franziska Liebetanz, Stefanie Vogler-Lipp (Hrsg.): Schreiben(d) Lernen im Team. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 23-38.

Katrin Girgensohn (2012): Geleitwort. In: Ella Grieshammer, Franziska Liebetanz, Nora Peters, Jana Zegenhagen: Zukunftsmodell Schreibberatung. Schneider Verlag, Hohengehren, S. VII-VII. (gemeinsam mit Gerd Bräuer)

Katrin Girgensohn (2012): Literacy Development Projects Initiating Institutional Change. In: Christopher Thaiss, Gerd Braeuer, Peter Carlino, Lisa Ganobcsik-Williams (Hrsg.): Writing Programs Worldwide: Profiles of Academic Writing in Many Places. Anderson, SC (US): Parlor Press and the WAC Clearinghouse, S. 225-238. (gemeinsam mit Gerd Bräuer)

Katrin Girgensohn (2012): Schatzkiste für Literacy Manager: Rezension zu Gerd Bräuer, Kirsten Schindler (Hg.): Schreibarrangements für Schule, Hochschule, Beruf. Filibach, Freiburg 2011. In: JoSch 2/2012, S 113-119.(peer-reviewed) 

Katrin Girgensohn: Schreiben lehren, Schreiben lernen. Eine Einführung. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt. (gemeinsam mit Nadja Sennewald)

Katrin Girgensohn (2012): Studentische Schreibberatung ist professionell und persönlich – Ergebnisse einer Studie zu Peer Tutoring im Schreibzentrum. In: Zeitschrift Schreiben (2012), ISSN 1662-1417.

Juliane Patz (2012): Die Erfolgs-Kontrolle- Methode „1-15-25“ von Vera F. Birkenbihl – Ein Selbstversuch. In: JoSch, Journal der Schreibberatung, Ausgabe 5/2012, S. 12-28. (peer-reviewed)

Simone Tschirpke (2012): Looking Back: The Keynote Panel of Peer Writing Tutors at EATAW 2011 in Retrospect. In: Journal of Academic Writing, Vol. 2, No. 1, S. 140-144. (gemeinsam mit Lisa Breford und Constanze Alpen) (peer reviewed)

Simone Tschirpke (2012): Paving the way for writing across the curriculum (WAC): Establishing writing centers and peer tutoring at high schools in Germany. [Special issue on Writing Across the Secondary School Curriculum] Across the Disciplines,9(3). Retrieved July 4, 2013.

2011

Katrin Girgensohn (2011): Arbeit  und Privileg zugleich: Wissenschaftliches Schreiben muss gefördert werden. In: Forschung und Lehre 9/11, S. 54-55

Gundula Gwenn Hiller (2011): Expertisen-Transfer in der Grenzregion. In: UniOn 60, S. 27

2010

Gundula Gwenn Hiller, Stefanie Vogler-Lipp (Hrsg.) (2010): Schlüsselqualifikation Interkulturelle Kompetenz an Hochschulen. Grundlagen, Konzepte, Methoden. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden.

Katrin Girgensohn (Hrsg.) (2010): Kompetent zum Doktortitel. Konzepte zur Förderung Promovierender. VS Research, Wiesbaden.

Katrin Girgensohn, Ramona Jakob (2010): 66 Schreibnächte. Anstiftungen zu literarischer Geselligkeit. Ein Praxisbuch zum kreativen Schreiben. Schneider Verlag, Hohengehren.

2009

Gundula Gwenn Hiller (2009): Mastering the Gap between Theory and Practice in Academic Intercultural Training. Theoretical Considerations concerning a Best Practice-Program. In: J. Berninghausen, C. Gunderson (Hrsg.): Lost in Translation-Towards an Intercultural Dimension on Campus, Intercultural Studies: Edition 8, ZIM Center for Intercultural Management, S. 111 - 130.

2008

Katrin Girgensohn (2008): Begegnungen mit Maria Montessori. In: Frauenvorbilder für die Wissenschaft, S. 41-56.

2007

Katrin Girgensohn (2007): Neue Wege zur Schlüsselqualifikation Schreiben. Autonome Schreibgruppen an der Hochschule. VS Research, Wiesbaden.