Banner Viadrina

Zentrale Studienberatung

Aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise

Inklusive Universität: Viadrina erhält Urkunde für ihre weitreichende Barrierefreiheit

Am Dienstag, den 1. Oktober, wurde die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) für ihre weitreichende Barrierefreiheit ausgezeichnet. Die Urkunde wurde übergeben von Sabine Stuchlick, Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragte der Stadt Frankfurt (Oder), und Vertretern der Arbeitsgruppe Barrierefreiheit der Stadt Frankfurt (Oder).

Die Arbeitsgruppe Barrierefreiheit besichtigt regelmäßig öffentliche Einrichtungen der Stadt Frankfurt (Oder) und überprüft diese auf ihre Alltagstauglichkeit für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

Die Europa-Universität Viadrina bietet eine intensive Beratung zum Thema Studieren mit Beeinträchtigung an. Eine Studienberaterin und zwei studentische Mitarbeiter stehen mit Rat und Tat zur Seite und bieten eine individuelle Einzelfallberatung für Studieninteressierte, Studierende und Promovierende mit chronischen Krankheiten, seelischen Erkrankungen und langfristigen oder dauerhaften körperlichen Beeinträchtigungen an.

Hier zur Urkunde

01_10_2013UrkundeBarrierefreiheit_MG_0450 ©Heide Fest


Bankbau in der Studierendenmeile

Zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern der Wichern Diakonie wurde am 30.10. eine weitere Sitzbank in der Studierendenmeile in der Großen Scharrnstraße gebaut. Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa der Viadrina und einen kurzen Rundgang durch die Universitätsgebäude.

Hier zu den Fotos


Neues Symbol für Behinderung

In New York wurde von einem Team des Gordon Colleges ein neues, mobileres Symbol für Behinderung entworfen. Das alte Symbol galt als zu festgestellt und passiv. RollstuhlfahrerInnen werden durch dieses Symbol als hilflos dargestellt. Dagegen stellt das neue Symbol mehr Mobilität dar.

Disability New Sign_395 ©Gordon College_http://www.apparelyzed.com/forums/uploads/post-1-0  Weitere Infos


»Der Laden« in Frankfurt (Oder) ist für Geschenke-Sucher längst kein Geheimtipp mehr.

In diesemLaden wird ein breites Sortiment von Waren aus Werkstätten für behinderte Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet, Ungarn und der Schweiz angeboten.
Sie finden Gebrauchs- und Zierkeramik für Haus und Garten, Geschirr, Dekorationsartikel, Pflanzkeramik, Blumensäulen und –kübel, Lichtsäulen und vieles mehr.  Für kleine und große Kinder gibt verschiedene Holzspiele für drinnen und draußen, sowie ein breites Sortiment an Kerzen für jeden Anlass. Aus Textilwerkstätten halten wir Kissen, Tischwäsche, Taschen und verschiedenste Dekorationsartikel bereit. Vom einfachen Flickenteppich bis zum hochwertigen Teppich aus Schafschurwolle reicht die Palette der Bodentextilien. Bei Teppichen und Tischwäsche können wir auch Anfertigungen nach Kundenwünschen realisieren. 

Weitere Infos


Kulturtipp für Berliner: Café Tasso - Das andere Antiquariat

Das Café Tasso am Frankfurter Tor in Berlin wurde im Dezember 2006 vom SinneWerk e.V. ins Leben gerufen. Heute gehört es zum gemeinnützigen Verein SinneWerk gGmbH und ist Teil eines  Integrationsbetriebs, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt zusammenarbeiten.

Das Tasso ist ein Buchantiquariat, das eine breite Palette an Büchern, CDs und DVDs im Angebot hat. Jedes Buch kostet 1€, jedes 6. Buch gibt es sogar umsonst. Der Erlös davon geht ans SinneWerk gGmbH, die Menschen mit Behinderung unterstützen und ihnen u.a. Arbeitsplätze anbieten.

Gleichzeitig befindet sich im Tasso ein Café mit biozertifizierter Küche zu preisgünstigen Preisen. Am Abend wird das Tasso dienstags und donnerstags bis samstags Veranstaltungsort für Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Improtheater und mehr. Das Café Tasso versteht sich als interkulturelle Begegnungsstätte.

Homepage Café Tasso