Banner Viadrina

Stabsstelle Diversitymanagement

Was ist Diversity?

Diversity lässt sich am besten mit dem Wort Vielfalt erklären. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen beschäftigen sich mit diesem Konzept; exemplarisch möchten wir Ihnen drei verschiedene Herangehensweisen vorstellen: eine sozialwissenschaftliche, eine psychologische und eine ökonomisch orientierte.

Maisha Eggers versteht Diversity „als Konvergenzpunkt von Gleichheit und Differenz, d. h. verschiedene Teilidentitäten, die jeweils Felder von Gleichheit und Felder von Differenz berühren" und zudem "als einen intersektionell informierten Blick auf Ungleichheitsverhältnisse“ (Eggers, 2013, S. 3.).

 

Rosemary Hays-Thomas versteht Diversity als die Unterschiede zwischen Menschen, die ihre Akzeptanz, ihre Leistungsfähigkeit, ihre Zufriedenheit und ihre Entwicklungsmöglichkeiten in einer Organisation beeinflussen können.

(Originalzitat: „We will use the term ‚diversity‘ to refer to differences among people that are likely to affect their acceptance, work performance, satisfaction, or progress in an organization." [Hays-Thomas, 2004, S. 12][Übersetzung Team DiM])

 

Taylor Cox versteht Diversity hingegen als Variationen von sozialen und kulturellen Identitäten, die zwischen Personen in einem Unternehmen oder einem Marktsegment existieren.

(Originalzitat: “the variation of social and cultural identities among people existing together in a defined employment or market setting” [Cox, 2001, S. 3][Übersetzung Team DiM])


Literatur:

Cox, T. H. (2001). Creating the Multicultural Organization: A Strategy for Capturing the Power of Diversity. San Francisco: Jossey-Bass.

Eggers, M. M. (2013). Diversity Matters: Thematisierungen von Gleichheit und Differenz in der rassismuskritischen Bildungs- und Soziale Arbeit. Zugriff am 02.02.15 unter Internetquelle.

Hays-Thomas, R. (2004). Why now? The Contamporary Focus on Managing Diversity. In M. Stockdale & F. Crosby (Hrsg.), The Psychology and Management of Workplace Diversity (S. 3-30). London: Wiley-Blackwell.