Banner Viadrina

Mentoring an der Viadrina

Informationen für Mentorinnen und Mentoren

Wer kann mitmachen?

Als Mentorinnen und Mentoren laden wir berufs- und führungserfahrene Frauen, Männer und auch Paare aus Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und anderen für teilnehmende Mentees relevanten Institutionen (z.B. Behörden, Stiftungen, Unternehmen, NGOs, Kanzleien) ein, die Interesse daran haben, einer Doktorandin (Mentee) für die Dauer des Programms bei ihrer beruflichen Laufbahnplanung während der Promotion zu unterstützen.

Voraussetzungen für das Mentoring sind Ihr Engagement, Verbindlichkeit sowie die Bereitschaft, von berufsbiographischen Erfahrungen zu berichten, sich auszutauschen und der Mentee konstruktives Feedback zu geben, um sie zur Reflexion über den eigenen Karriereweg anzuregen und gleichzeitig zu ermutigen, relevante berufliche Fähigkeiten zu stärken und zu entwickeln.

Was bedeutet es konkret, als Mentorin oder Mentor teilzunehmen?

Sie erklären sich bereit, regelmäßig persönliche Gespräche mit Ihrer Mentee zu führen. Die Mentee bereitet die Gespräche vor und nach und kommt zu den Gesprächsterminen zu Ihnen. Wir empfehlen, die Abstände zwischen den Gesprächsterminen zu Beginn kürzer zu fassen (z.B. alle vier Wochen), um eine vertrauensvolle und persönliche Basis für die Zusammenarbeit zu schaffen. Später können auch längere Abstände gewählt oder Anliegen über Telefonate oder E-Mails geklärt werden.

Was bedeutet Mentoring nicht?

Eine Mentorin oder ein Mentor

• ist kein/e Jobvermittler/in

• unterstützt und regt zur Ziel- und Lösungsorientierung an, ist aber nicht für die Umsetzung verantwortlich

• ist nicht für die Vor-  und Nachbereitung von gemeinsamen Besprechungen zuständig und auch nicht für die Festlegung von Inhalten

• ist nicht für die Betreuung der Dissertation zuständig

Was bringt Ihnen die Teilnahme als Mentorin oder als Mentor?

• Sie reflektieren Ihren eigenen Karriereweg und Ihre Lebenserfahrungen.

• Sie stärken Ihre Beratungskompetenz und erlangen neue Impulse für Ihre eigene persönliche Entwicklung.

• Sie erhalten Einblicke in die Erfahrungswelten einer jüngeren Generation.

• Sie engagieren sich aktiv im Bereich Frauenförderung und damit für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen im Erwerbsleben.

Wie können Sie teilnehmen?

Der  nächste Programmdurchlauf  beginnt im September 2016, die Tandems starten spätestens im Januar 2017 und enden im Oktober 2017. Bei Interesse an einer Programmteilnahme oder einem unverbindlichen Informationsgespräch wenden Sie sich jederzeit gerne an die Programmleiterin.

Kinderbetreuung

Allen Teilnehmenden mit Kindern steht während der gesamten Programmveranstaltungen ein Kinderbetreuungsangebot zur Verfügung. Dieses wird in Kooperation mit der Familienbeauftragen realisiert.

 

Portrait Franziska Boll ©Pressestelle Viadrina