Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mehrsprachig, kritisch, grenzübergreifend – deutsch-französischer Doppelmaster European Studies feiert zehnjähriges Bestehen

Mathilde_Walczak_c_Frauke_Adesiyan_190 ©Frauke Adesiyan
Doppelmaster_c_Anna_Barkhausen_190 ©Anna Barkhausen
Doppeldiplom2_c_Anna_Barkhausen_190 ©Anna Barkhausen

Seit zehn Jahren haben Studierende an der Viadrina und der Universität Straßburg die Möglichkeit, einen Doppelabschluss im Masterstudiengang European Studies zu erlangen. Mehr als 100 Studierende haben nach zwei Semestern in Frankfurt (Oder), einem in Straßburg und einem Praxissemester, diesen besonderen Abschluss gemacht. Die zehnjährige Erfolgsgeschichte wurde am 7. und 8. November in Straßburg gefeiert. Zudem entsteht ein Imagefilm über das Programm.

Sie hat gerade erst mit ihrem Studium in Frankfurt (Oder) angefangen und schon ist sie Hauptdarstellerin in dem Imagefilm über das deutsch-französische Doppelmaster-Programm im European Studies-Studiengang: Mathilde Walczak schlendert Anfang November für das Kamerateam durch das Gräfin-Dönhoff-Gebäude und über den Campus, lässt sich an ihrem Arbeitsplatz im Logenhaus und beim Gespräch mit Kommilitoninnen filmen. „Nach meinem Jura-Studium wollte ich meine Kenntnisse erweitern, etwas Neues ausprobieren“, sagt die junge Frau aus dem Norden Frankreichs, die ein deutsch-französisches Abitur gemacht und ihren Europäischen Freiwilligendienst in Berlin absolviert hat, über die Motivation für das Studium. Ihr Berufsziel ist Pressearbeit oder Journalismus, natürlich gern mit Europa-Bezug.

Studierende und Alumni standen auch beim Jubiläumstreffen in Straßburg im Mittelpunkt. Sie berichteten von ihren Studienerfahrungen und den Berufschancen nach dem Abschluss. Die Mitarbeitenden der Studiengänge tauschten sich zudem über die Herausforderungen von Interkulturalität und Mobilität aus.

Die vergangenen zehn Jahre resümierend betont Prof. Dr. Timm Beichelt, der den Studiengang an der Viadrina seit dem Beginn leitet: „Ich finde es besonders reizvoll, dass unser interdisziplinärer Ansatz –  von einigen als ,Kritische Europa-Studien‘ bezeichnet – in Straßburg durch einen Bezug zu den europäischen Institutionen ergänzt wird. Neben dem Sitz des Europäischen Parlamentes ist das auch der Europarat.“ Zudem zeichne es den Studiengang aus, dass er nicht auf dem Englischen fuße, wie viele andere Doppelabschlüsse. „Stattdessen rücken wir Mehrsprachigkeit in den Mittelpunkt“, so Beichelt.

Der Doppelmaster ist ein gemeinsames Programm der Viadrina und der Sciences Po Strasbourg.  Er beinhaltet eine umfassende Ausbildung über Europa und die Europäische Union in den Disziplinen Politik-, Wirtschafts-, Rechts- und Kulturwissenschaft. Der Schwerpunkt liegt hierbei insbesondere auf der Politik in Europa. Gefördert wird der Studiengang von der Deutsch-Französischen Hochschule, die auch den aktuell entstehenden Imagefilm finanziert. (FA)