Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

„Die Viaphoniker zeigen, dass Musik verbindet“ – Universitätsorchester erhält Viadrina-Förderpreis

Im Rahmen der Verleihung des 20. Viadrina-Preises am 5. Oktober 2021 wurde der mit 1.000 Euro dotierte Förderpreis an das Universitätsorchester Viaphoniker überreicht. Das studentische Orchester ist eine der ältesten Initiativen an der Viadrina. Laudatorin Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast sagte anlässlich der Auszeichnung: „Die Viaphoniker zeigen, dass Musik verbindet – auch über Grenzen hinweg. Und das möchten wir auf jeden Fall würdigen.“

Im Wintersemester 1995/1996 gründeten sich die Viaphoniker als kleines Ensemble – und zwar nicht nur mit Studierenden der jungen Viadrina, sondern auch mit Mitarbeitenden des ehemaligen Instituts für Halbleiterphysik sowie weiteren Musizierenden. Mit ihren ersten Auftritten umrahmten sie viele universitäre Feierlichkeiten. Heute spielen im Orchester 25 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung der beiden Dirigenten Robert Hübner und Tony Köster.
>>> weiterlesen

Fotos: Heide Fest


„Seit Langem ist es den Viaphonikern ein Anliegen, Universität und Stadt miteinander zu verbinden und über Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten. So gelang zum Beispiel im Jahre 2008 ein deutsch-syrischer Kulturaustausch, bei dem die Viaphoniker gemeinsam mit syrischen Ensembles Konzerte in Damaskus und Aleppo gaben“, so Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast, Vorsitzende des Kuratoriums des Förderkreises der Viadrina, der den Preis vergibt. Ein jährlicher Höhepunkt ist auch die Zusammenarbeit mit dem Orchester der Frankfurter Musikfreunde. Seit 2011 stehen bei der Konzertreihe „Uni meets Stadt“ Musizierende aus Frankfurt (Oder) und der Viadrina gemeinsam auf der Bühne.

Die hohe Fluktuation unter den studentischen Mitgliedern habe es nicht immer leicht gemacht, den Verein am Leben zu erhalten, so Monique Vollbrecht, Vorsitzende des Viaphoniker e. V., in ihren Dankesworten. „Wir haben es trotzdem geschafft. Deswegen sehe ich den Preis auch als Auszeichnung nicht nur für uns heute, sondern als Anerkennung für alle Musikerinnen und Musiker, die das Orchester mit ihrem Engagement zu dem gemacht haben, was es heute ist und die auch in schwierigen Zeiten nie aufgegeben haben.“ Die Viaphoniker seien immer dem Motto gefolgt: Musik verbindet – auch im Kleinen: „Sie verbindet den berufstätigen Frankfurter an der Posaune mit der Flöte spielenden Studentin aus Polen und der promovierenden Klarinettistin aus Frankreich“, so Vollbrecht über die Zusammensetzung des Orchesters.

Der Viadrina-Preis wurde an die Städtepartnerschaft Danzig – Bremen verliehen. (UP)

>>> zum Logbuch-Beitrag der Viadrina-Preisverleihung (+ Galerie)

>>> Zum Mitschnitt der Viadrina-Preisverleihung (Video)