Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Viadrina übernimmt Präsidentschaft des „International Network of Universities“ (INU)

INU_only circle logo_190 ©INU

Die Europa-Universität übernimmt in diesem Jahr die Präsidentschaft des „International Network of Universities“ (INU). Seit 2014 ist sie Mitglied in dem weltweiten Universitätskonsortium, das die Internationalisierung des Hochschulwesens durch den Aufbau innovativer Lernprogramme und -methoden und internationaler Kooperationen voranbringen möchte.

Das Netzwerk besteht zurzeit aus zehn Universitäten weltweit mit der Viadrina als einzigem deutschen Mitglied. Die Europa-Universität möchte ihren Vorsitz nutzen, um die Mobilität innerhalb der Austauschprogramme zu erhöhen und neue Felder der Kooperation unter anderem im Graduiertenbereich zu erschließen.

Zu den etablierten Aktivitäten des Netzwerkes gehören zwei jährlich stattfindende Sommerschulen: die „International Student Conference on Global Citizenship“ in Indonesien beschäftigt sich vom 22. Juli bis 13. August 2021 mit der Verschwendung von Nahrungsmitteln. Die Sommerschule für „Global Citizenship and Peace“ in Hiroshima (Japan), findet in diesem Jahr als Onlinekurs vom 5. bis 13. August statt. Eines der Schwerpunktthemen des Netzwerkes, die „Interkulturelle Kommunikation“, wird unter anderem vom Zentrum für Interkulturelles Lernen der Viadrina bearbeitet.

Neben der Viadrina gehören dem Netzwerk zurzeit diese neun Universitäten an: Hiroshima Universität, Japan; James Madison University, USA; Universität Malmö, Schweden; Universitat Rovira i Virgili, Spanien; Kingston University und De Montfort University (beide Großbritannien); Universitas Katolik Parahyagan, Indonesien; Stellenbosch Universität, Südafrika und Universidad Nacional del Litoral in Argentinien.
(FA)