Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Internationale, kreative Insel – Viadrina und Doppelstadt mit „Playground Europe“ auf dem Pol‘and‘Rock Festival

International, mehrsprachig, kreativ und zukunftsgewandt – so hat sich die Viadrina gemeinsam mit der Doppelstadt Frankfurt (Oder) und Słubice vom 1. bis 3. August auf dem Pol‘and‘Rock Festival im polnischen Kostrzyn den Festivalgästen gezeigt. Auf dem „Playground Europe“ war die Europa-Universität mit Studierenden und Mitarbeitenden vertreten.

„Ich find den europäischen Spirit hier toll. Ich bin als Französin für meine deutsche Uni auf einem polnischen Festival – das ist schon ziemlich außergewöhnlich.“ Die Französin Juliette Marchet hat Soziokulturelle Studien an der Viadrina studiert und sich neben dem Studium ehrenamtlich beim Kunstfestival ART | an der Grenze | na granicy engagiert. Kurz bevor sie nach Ende ihres Studiums die Doppelstadt wieder verlässt, ist sie für das Kunstfestival Teil des „Playground Europe“: Im Zelt von ART an der Grenze können sich Festivalgäste kreativ austoben, mit Stoffmalfarben Beutel gestalten und als Erinnerung mit nach Hause nehmen. „Ich finde es toll, dass hier so viele verschiedene Workshops angeboten werden – eine richtige kreative Insel“, so Juliette Marchet weiter.

Nebenan informieren Studierende der Initiative INFINITY Viadrina über Nachhaltigkeit auf Festivals. Um mit den Gästen ins Gespräch zu kommen bieten sie eine kleine Schminkstation mit ökologisch abbaubarem Glitzer an – das darf auf keinem Festival fehlen. Nebenbei bauen sie außerdem Insektenhotels. Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke, der am 2. August den Playground Europe gemeinsam mit seinem Amtskollegen, dem Słubicer Bürgermeister Mariusz Olejniczak, besucht, hört sich interessiert an, welche Aktionen INFINITY momentan an der Viadrina plant. „Sehr cool, dass ihr das macht“, lobt er das Engagement der Studierenden. >>> weiterlesen

Anschließend lässt sich René Wilke aus der Hand lesen: Mitarbeiterinnen der Zentralen Studienberatung der Viadrina bieten eine festivaltaugliche Art der Studienberatung an – Wahrsagen.  Dem Oberbürgermeister attestieren sie, dass er sehr genau wisse, wo er hin will, was an seiner stark ausgeprägten Lebenslinie zu sehen sei. Nach einem kurzen Gespräch berät Franziska Boll ihn augenzwinkernd zu einem Teilzeitstudium an der Viadrina.

„Wir treffen hier unsere Zielgruppe – junge Menschen, vorrangig aus Polen – in einer lockeren, spaßigen Atmosphäre. Alle haben gute Laune und gehen mit einem positiven Gefühl von der Viadrina nach Hause – und erinnern sich bei ihrer Studienentscheidung vielleicht daran“, erzählt Franziska Boll hinterher von ihrer Motivation, an diesem außergewöhnlichen Projekt mitzumachen.

Der „Playground Europe“ ist 2019 bereits zum zweiten Mal zu Gast auf dem polnischen Umsonst-und-Draußen Festival. Durch die kreative und spielerische Atmosphäre soll den Festivalgästen das europäische Lebensgefühl der Europa-Universität und der Doppelstadt nahe gebracht werden. Insgesamt 25 Akteure präsentierten ihre Angebote und die Vielfalt des grenzüberschreitenden Standortes. (UP)

Videoberichterstattung

Tag 1

Tag 2

Tag 3