Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

25 Jahre Sport im Uni-Keller – Universitätssportclub USC feierte Jubiläum

Bei tropischen Temperaturen feierte der Universitätssportclub der Viadrina (USC) am 26. Juni sein 25. Jubiläum. Viele aktuelle und ehemalige Mitglieder, Auszubildende und Weggefährten des Vereins blickten auf die 25-jährige Sportgeschichte an der Viadrina zurück. Gegründet wurde der USC 1994 von Viadrina-Studierenden.

Das Protokoll des Gründungstreffens des „Universitätssportclub Viadrina e. V.“ ist auf den 22. Juni 1994 datiert. Elf Studierende diskutierten an jenem Mittwoch über Vereinsnamen, -satzung und -gründung sowie die Wahl des Vorstandes. Die ersten Sportarten waren Rudern, Volleyball, Fußball und Jazzdance; im Gründungsjahr gab es insgesamt 16 Mitglieder. Nachzulesen ist das in der Chronik, die zum 25. Jubiläum des USC erschienen ist. „Heute haben wir über 1.800 Mitglieder und sind damit der größte Sportverein in Frankfurt (Oder)“, erzählt der Vereinsvorsitzende und Hochschulsportkoordinator Torsten Bergk stolz. Wenn er sich zum Geburtstag etwas für die kommenden 25 Jahre wünschen dürfte, dann wäre das eine eigene Sportstätte, so Bergk weiter. Denn viele städtische Sporthallen und -plätze sein in der Ferienzeit geschlossen und damit nicht für die Studierenden – die etwa 50 Prozent des Vereins ausmachen – nutzbar. 
>>> weiterlesen

Fotos: Heide Fest

„Ich finde es beeindruckend, was alles geht, wenn es Menschen gibt, die sich engagieren“, sagte Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal mit Blick auf die Erfolgsgeschichte des USC und dankte besonders den Gründungsmitgliedern Sandra Seifert und Markus Meyer-Koenecke, beide Alumni der Viadrina. „Ein von Studierenden gegründeter Verein, heute eng verbunden mit der Stadt – das ist exemplarisch für die sehr enge Zusammenarbeit zwischen Universität und Stadt“, so die Präsidentin weiter.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurden zahlreiche Vereinsmitglieder und Wegbegleiter mit einer Ehrennadel und Urkunde vom Landessportbund Brandenburg geehrt – unter anderem Viadrina-Kanzler a. D. Peter Stahl, Alumnus Sepp Träthner sowie Wojciech Gawor, Thomas Noack und André Kurz, Mitarbeiter an der Viadrina. (UP)