Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Puzzlesteine zwischen Ethik und Erfolg – Prof. Dr. Matthias Sohn zum Professor für Controlling ernannt

Prof. Dr. Matthias Sohn ist seit dem 21. Januar Viadrina-Professor für Betriebswirtschaftslehre insbesondere Controlling. Im Zentrum seiner Lehre und Forschung steht unter anderem die Unternehmensethik.

Es ist wie die Frage danach, was zuerst da war: Henne oder Ei. So beschreibt Prof. Dr. Matthias Sohn den belegten Zusammenhang von hoher Nachhaltigkeit in Unternehmen und ihrer guten finanziellen Performance. „Mich interessieren die vielen Puzzlesteine dazwischen“, sagte er am Rande seiner Berufung zum Professor auf Lebenszeit durch Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal. So untersucht er unter anderem, inwieweit Unternehmen, die sich ethischen Aspekten wie Nachhaltigkeit verpflichten, die besseren Mitarbeitenden anwerben können. >>>weiterlesen

20200121_Ernennung-Matthias-Sohn__7118 ©Heide Fest

„Unternehmensethik beginnt, wo die Regeln enden“, beschreibt Matthias Sohn sein Interesse an dem Feld der Business Ethics. Er fragt danach, welche Werte Managerinnen und Manager mitbringen, wie sie diese in ihre Entscheidungen einfließen lassen und welche messbaren Effekte das auf den Erfolg eines Unternehmens hat – etwa auf das Einwerben von Investitionen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner forschenden Arbeit liegt auf dem Controlling von nicht auf Gewinn ausgerichteten Institutionen wie Ämtern, Ministerien oder Religionsgemeinschaften. Viadrina-Studierende lernen bei ihm darüber hinaus Kostenrechnung, Management Control und experimentelle Methoden.

Matthias Sohn hat nach seinem Studium der Wirtschaftspsychologie an der Universität Basel in München an der Bundeswehr-Universität promoviert. Bevor er im September 2019 eine Vertretungsprofessur an der Europa-Universität annahm, hat er vier Jahre an der Zeppelin Universität Friedrichshafen am dortigen Leadership Excellence Institute gearbeitet. (FA)