Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sozialgeograph Prof. Dr. Stefan Krätke wurde emeritiert

20180328_Verabschiedung_Prof_Kraetke_UV_4513 ©Heide Fest
20180328_Verabschiedung_Prof_Kraetke_UV_4517 ©Heide Fest

Seit 1994 hatte Prof. Dr. Stefan Krätke den Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie inne. Am 28. März wurde der Geograph in den Ruhestand verabschiedet.

Viadrina-Präsident Prof. Dr. Stephan Kudert würdigte Krätkes Aufbauarbeit in den 1990er Jahren an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der neu gegründeten Europa-Universität als Vertreter der ersten Generation der Professorinnen und Professoren. „Die Aufbauphase war aufregend und erschöpfend zugleich. Es herrschte aber ein gutes Klima“, erinnerte sich der Geograph. „In den Kulturwissenschaften haben wir es geschafft, Differenzen zu überbrücken und interdisziplinär zusammenzuarbeiten.“

Neben der fächerübergreifenden Kooperation engagierte sich Krätke auf internationaler Ebene. Er war Gastwissenschaftler an Universitäten in New York, Vancouver und Shanghai. An der Viadrina empfing er regelmäßig hochrangige Regierungsdelegationen aus China, die sich für die sozialen und wirtschaftlichen Unterschiede in der Europäischen Union und für die Entwicklung in Ostdeutschland interessierten. „Ich bin in meinem Fachgebiet stark international vernetzt und werde diese Kontakte auch nach meiner Emeritur weiterpflegen“, so Krätke, der auch die „Forschungsstelle für europäisch vergleichende Stadt- und Regionalforschung“ an der Europa-Universität geleitet hatte. Diese erforscht, wie Globalisierung und Regionalisierung den wirtschaftlichen und sozialen Strukturwandel in den Regionen und Städten Europas prägen. (LW)