Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Prof. Dr. Dr. h.c. Jan C. Joerden mit höchster Auszeichnung der Universität Łódz geehrt

Foto Joerden2012 ©privat

Prof. Dr. Dr. h.c. Jan C. Joerden erhielt am 24. Mai die höchste Würdigung der Universität Łódz für externe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – die Medaille „Universitatis Lodziensis Amico“. Der Viadrina-Strafrechtler wurde für seine außergewöhnlichen wissenschaftlichen Leistungen und sein persönliches Enga­ge­ment in der langjährigen Zusammenarbeit mit der polnischen Hochschule geehrt.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung der Universität Łódz. Mich verbindet mit Prof. Dr. Andrzej M. Kaniowski, Inhaber des Lehrstuhls für Ethik, und mit Prof. Dr. Witold Kulesza, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine lange Zeit der wissenschaftlichen Zusammenarbeit“, so Prof. Dr. Dr. h.c. Jan C. Joerden.

Der Viadrina-Strafrechtler kooperierte bei zahlreichen Forschungsprojekten und Tagungen mit der Universität Łódz, vor allem in den Bereichen der Medizinethik, der Rechtsstaatlichkeit und im polnisch-japanisch-türkisch-deutschen Strafrechtsvergleich. Gemeinsam mit Kaniowski gibt Joerden die wissenschaftliche Sammelbandreihe „Studien zur Ethik in Ostmitteleuropa“ heraus. Beide Wissenschaftler organisierten zudem drei Sommerseminare zum Thema Rechtsstaatlichkeit an der Viadrina. 

Die Übergabe der Medaille erfolgte im Rahmen einer feierlichen Senatsversammlung anlässlich des 72. Jahrestages der Universität Łódz. (LW)